Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung eines Rating-Systems für niedergelassene Ärzte und ambulante Versorger Gruppenarbeit 12./13.09.2009 Tamara Niemes, Iris Traut, Matthias Wöhr,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung eines Rating-Systems für niedergelassene Ärzte und ambulante Versorger Gruppenarbeit 12./13.09.2009 Tamara Niemes, Iris Traut, Matthias Wöhr,"—  Präsentation transkript:

1 Einführung eines Rating-Systems für niedergelassene Ärzte und ambulante Versorger Gruppenarbeit 12./ Tamara Niemes, Iris Traut, Matthias Wöhr, Martin Adolph, Kay Ullrich, Ralf Wippermann, Holger Wellner, Björn Jüttner

2 Ausgangssituation und Problemstellung a)Welche Einrichtungen/Praxen gibt es? b)Wo befinden sich diese Einrichtungen? c)Wie können diese erreicht werden? d)Fach- und Kompetenzprofil der ambulanten Versorgung e)Ausstattung der Einrichtungen und Arztpraxen f)Fortbildungsnachweis g)Wartezeiten, Terminplanung, Verbindlichkeit h)Behandlungserfolge/-qualität i)Komplikationshäufigkeit Nutzersicht: Es besteht ein Informationsdefizit in folgenden Punkten

3 Ausgangssituation und Problemstellung (2) a)Starke Marktsegmentierung b)Keine systematische Orientierung über Leistungen/Spezialisierungen c)Daten der Marktteilnehmer vorhanden (nicht aufbereitet) d)Technische Voraussetzungen (Internet, Telefon, Print) e)Fehlende Qualitätsangaben f)Keine zeitnahen Informationen g)Fehlende Standardisierung h)Fehlende Objektivität Expertensicht:

4 Zentrale Zielsetzungen Vollständige Erfassung aller ambulanten Leistungserbringer (kostenfrei!) Nutzersicht: Welche Einrichtungen/ Praxen gibt es? Expertensicht: Starke Marktsegmentierung Keine systematische Orientierung über Leistungen/Spezialisierungen Daten der Marktteilnehmer 3 Monate

5 Zentrale Zielsetzungen (2) Expertensicht: Technische Voraussetzungen (Internet, Telefon, Print) Nutzerorientierte Anwendungsmöglichkeit, Überblick schaffen/nutzen: (Internet, Telefon, Print) 12 Monate

6 Zentrale Zielsetzungen (3) Nutzersicht: Fach- und Kompetenzprofil der ambulanten Versorgung Ausstattung der Einrichtungen und Arztpraxen Fortbildungsnachweis Wartezeiten, Terminplanung, Verbindlichkeit Behandlungserfolge/-qualität Komplikationshäufigkeit Expertensicht: Fehlende Qualitätsangaben Keine zeitnahe Information Nutzerrelevante Daten erfassen (Leistungsspektrum, Infrastruktur, Qualifikation, Service, Qualität, Aktualität) permanent

7 Zentrale Zielsetzungen (4) Expertensicht: Fehlende Standardisierung Fehlende Objektivität Erstellen eines Standard-Kataloges (Kostenträger, Leistungserbringer, Leistungsempfänger) 24 Monate

8 Ideengenerierung Vollständige Erfassung aller ambulanten Leistungserbringer (kostenfrei!) Datenbankrecherche: Ärztekammer Berufsverbände Gewerbeaufsichtsämter Adresslieferanten 3 Monate

9 Ideengenerierung (2) Nutzerorientierte Aufbereitung mit Verfügbarkeit mind. einer Quelle (Internet, Telefon, Print, face-to-face: z.B. unabhängige Patientenberatung, Verbraucherzentrale) leicht verständlich leicht handhabbar IT-Voraussetzungen (Software, Hardware) Informationshotline der Krankenkassen Nutzerorientierte Anwendungsmöglichkeit, Überblick schaffen/nutzen: (Internet, Telefon, Print) 12 Monate

10 Ideengenerierung (3) Selbstauskunft Fremdauskunft objektiv messbare Daten Qualifikation Infrastruktur Leistungsspektrum Abrechnungsdaten (Diagnosen, numerisch) Einweisungs-/Überweisungsquoten (numerisch) Angabe der letzte Aktualisierung subjektive Daten Service (Patientensichtweise) medizinische Qualität (schwierig beurteilbar!) Nutzerrelevante Daten erfassen (Leistungsspektrum, Infrastruktur, Qualifikation, Service, Qualität, Aktualität) permanent

11 Ideengenerierung (4) ist die Grundlage für eine Beurteilung und ein Rating der niedergelassenen Ärzte und ambulanten Versorger wird als Uni-Projekt vergeben Erstellen eines Standard-Kataloges (Kostenträger, Leistungserbringer, Leistungsempfänger) 24 Monate

12 Ideenbewertung Erfassung aller ambulanten Leistungs- erbringer Nutzerorientierte Anwendungs- möglichkeit (Überblick) Nutzerrelevante Daten erfassen (Spektrum, … Qualität, Aktualität) Erstellen eines Standard- Kataloges Umfang Zeit Datenschutz Kosten

13 Ideenbewertung Erfassung aller ambulanten Leistungs- erbringer Nutzerorientierte Anwendungs- möglichkeit (Überblick) Nutzerrelevante Daten erfassen (Spektrum, … Qualität, Aktualität) Erstellen eines Standard- Kataloges Umfang Bundesland + Zeit 3 Monate + Datenschutz + Kosten +

14 Ideenbewertung Erfassung aller ambulanten Leistungs- erbringer Nutzerorientierte Anwendungs- möglichkeit (Überblick) Nutzerrelevante Daten erfassen (Spektrum, … Qualität, Aktualität) Erstellen eines Standard- Kataloges Umfang Bundesland + + Zeit 3 Monate + 12 Monate + Datenschutz ++ Kosten ++

15 Ideenbewertung Erfassung aller ambulanten Leistungs- erbringer Nutzerorientierte Anwendungs- möglichkeit (Überblick) Nutzerrelevante Daten erfassen (Spektrum, … Qualität, Aktualität) Erstellen eines Standard- Kataloges Umfang Bundesland + ++ Zeit 3 Monate + 12 Monate + permanent o Datenschutz ++o Kosten +++ erheblicher Datenumfang und kontinuierlich Abrechungs- daten, Diagnosen, …

16 Ideenbewertung Erfassung aller ambulanten Leistungs- erbringer Nutzerorientierte Anwendungs- möglichkeit (Überblick) Nutzerrelevante Daten erfassen (Spektrum, … Qualität, Aktualität) Erstellen eines Standard- Kataloges Umfang Bundesland + ++ Uni-Projekt + Zeit 3 Monate + 12 Monate + permanent o 24 Monate + Datenschutz ++o+ Kosten ++++

17 Beschreibung der ausgewählten Ideen a)Es wurde festgelegt, dass die Erfassung der ambulanten Leistungserbringer bundeslandbezogen als Pilotprojekt erarbeitet werden soll. b)Zur Begrenzung der finanziellen Aufwendungen sollen die Grundlagen für eine Beurteilung und ein Rating durch ein Uni-Projekt erarbeitet werden.

18 Umsetzungsplan mit Meilensteinen Anwendungsmöglich- keit (Software) Erfassung Erstellung eines Standard-Kataloges (Uni-Projekt) Anwendungsmöglich- keit (Software) Systemeinführung Geld verfügbar 1. Jahr 2. Jahr Nutzerrelevante Daten erfassen (externe Kommunikation)


Herunterladen ppt "Einführung eines Rating-Systems für niedergelassene Ärzte und ambulante Versorger Gruppenarbeit 12./13.09.2009 Tamara Niemes, Iris Traut, Matthias Wöhr,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen