Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Revisionsverfahren für den OPS- 301 Dr. Birgit Krause DIMDI 7. Fachtagung - Praxis der Informationsverarbeitung in Krankenhaus und Versorgungsnetzen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Revisionsverfahren für den OPS- 301 Dr. Birgit Krause DIMDI 7. Fachtagung - Praxis der Informationsverarbeitung in Krankenhaus und Versorgungsnetzen."—  Präsentation transkript:

1 Revisionsverfahren für den OPS- 301 Dr. Birgit Krause DIMDI 7. Fachtagung - Praxis der Informationsverarbeitung in Krankenhaus und Versorgungsnetzen

2 Gliederung l Revision des OPS-301 im Jahr 2002 l Weiteres Vorgehen im Jahr 2002 l Prozeßdiagramm der zukünftigen Revisionen des OPS-301 l Gesichtspunkte für zukünftige Revisionen des OPS-301 l Information zur Revision der ICD-10- SGB-V

3 Revision des OPS-301 im Jahr 2002 l Minimale Revision an den Stellen, wo es für Sonderentgelte/Fallpauschalen, das zukünftige DRG-System oder für die externe Qualitätssicherung zwingend erforderlich ist. l Zeitplan noch unklar

4 Weiteres Vorgehen im Jahr 2002 l Aber! l Beginn mit den Revisionsarbeiten für die Revision im Jahr 2003 –Abstimmung von Prozeßdiagramm und Gesichtspunkten für zukünftige Revisionen des OPS-301 –Schaffung von Grundlagen für mehr Transparenz im Verfahren (Fragebogen, Datenbank) –Abstimmung der Zeitablaufpläne aller Beteiligten –Aufarbeiten der Problemfälle (z.B. Kap.3)

5 Fragebogen l In Arbeit! l Er soll eine strukturierte Aufbereitung der eingegangenen Vorschläge ermöglichen. l Die Inhalte sollen in eine öffentlich zugängliche Datenbank überführt werden. l Diese soll den Bearbeitungsstatus und die endgültige Entscheidung beinhalten. l Somit soll die Transparenz des Verfahrens deutlich verbessert werden.

6 Prozeßdiagramm Vorschlag für Änderung der Klassifikation Zentrale Annahme Strukturierte Aufbereitung der Vorschläge, soweit notwendig Beratung zu den Vorschlägen Entscheidung über die Vorschläge; Umsetzung der akzeptierten Vorschläge *Einzelpersonen sollten ihre Vorschläge nach Möglichkeit über die entsprechenden Dachverbände einreichen InEKBQSAWMF Dachverb.* DIMDI InEK AG OPS AG ICD BQS AG OPS bzw. AG ICD inkl. InEK und BQS DIMDI Weiterleitung zur Prüfung und Stellungnahme Ggf. Hinzuziehung autorisierter Fachvertreter Ggf. Hinzuziehung autorisierter Fachvertreter

7 Gesichtspunkte für zukünftige Revisionen des OPS-301 (1) l Erarbeitet von der AG OPS des KKG und von diesem verabschiedet am l Gesichtspunkte für die Aufnahme von Prozeduren in den OPS-301 –Eine Prozedur ist für ökonomische Zwecke relevant (deut- sches DRG-System und andere Abrechnungsverfahren). –Eine Prozedur ist für die gesetzlich vorgeschriebene externe Qualitätssicherung erforderlich. –(Eine Prozedur ist notwendig zur Kodierung ambulanter Operationen.) –Eine Prozedur ist neu (entwickelt) oder bisher nicht abbildbar oder nicht ausreichend differenziert abbildbar (und nicht schon nach Punkt 1 bis 3 aufnahmefähig).

8 Gesichtspunkte für zukünftige Revisionen des OPS-301 (2) l Eine Prozedur ist neu (entwickelt) oder bisher nicht abbildbar oder nicht ausreichend differenziert abbildbar –Gesichtspunkt der Relevanz –Gesichtspunkt der Häufigkeit –Gesichtspunkt der Kosten –Gesichtspunkt der Unterscheidbarkeit –Gesichtspunkt der Eigenständigkeit

9 Gesichtspunkte für zukünftige Revisionen des OPS-301 (3) l Gesichtspunkte für die Nichtaufnahme von Prozeduren in den OPS-301 Die Aufnahme der unter nachfolgend 1. bis 4. genannten Angaben soll ausnahmsweise nur dann erfolgen, wenn das aus Gründen der Zuordnung zu DRG-Fallgruppen oder der gesetzlich vorgeschriebenen externen Qualitätssicherung zwingend erforderlich ist: –Arzneimittel-Stoffgruppen und herstellerbezogene Medikamentenangaben –herstellerbezogene Materialangaben –herstellerbezogene Angaben von Geräten oder Gerätetypen –Routineuntersuchungen / Routinebehandlungen (Untersuchungen und Behandlungen, die typische und stets wiederkehrende Bestandteile verschiedener diagnostischer oder therapeutischer Abläufe sind)

10 Gesichtspunkte für zukünftige Revisionen des OPS-301 (4) l Veröffentlicht unter: -->Klassifikationen-->OPS >Aktuelles

11 Information zur Revision der ICD- 10-SGB-V l Keine Revision der ICD-10-SGB-V im Jahr 2002 weil: –im Jahr 2003 eine erneute Revision notwendig wird für die Anpassung an das G-DRG-System –mit der nächsten Revision wieder eine Vereinheitlichung der Klassifikationen im stationären und ambulanten Bereich erreicht werden soll


Herunterladen ppt "Revisionsverfahren für den OPS- 301 Dr. Birgit Krause DIMDI 7. Fachtagung - Praxis der Informationsverarbeitung in Krankenhaus und Versorgungsnetzen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen