Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wiebaue ich ichmein Abitur ? 1. 2 InformationenzurQualifikationsphasederOberstufe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wiebaue ich ichmein Abitur ? 1. 2 InformationenzurQualifikationsphasederOberstufe."—  Präsentation transkript:

1 Wiebaue ich ichmein Abitur ? 1

2 2 InformationenzurQualifikationsphasederOberstufe

3 3 Ziele breite Allgemeinbildung fundierte Sprachenbildung grundlegendes Verständnis naturwissenschaftlicher Arbeitsweisen SOLIDE STUDIERFÄHIGKEIT

4 4 Thüringer Schulgesetz Thüringer Schulordnung(1994/2011) Vereinbarungen KMK Grundlagen

5 5 Zugangsvoraussetzungen Versetzung in Klassenstufe 10 Bestehen der BLF und Versetzung in Klassenstufe 11 Versetzung in Klassenstufe 11

6 6 Struktur EinführungsphaseKlassenstufe10 QualifikationsphaseKlassenstufenHalbjahre 11, 12 11/I, 11/II, 12/I, 12/II Abiturprüfung Ende 12/II

7 7 Aufgabenfelder AufgabenfeldFächer Isprachlich-literarisch-künstlerisch de, fs, mu, ku, dg II gesellschaftswissen- schaftlich ge, gg, wr, sk, re, et IIImathematisch- naturwissenschaftlich- technisch ma, bi, ch, ph, if, as ohne sf, sp

8 8 gemeinsame Grundbildung – persönliche Schwerpunktbildung Fächer mit erhöhtem Anforderungsniveau 4 h mit grundlegendem Anforderungsniveau 2-3 h Seminarfach 1,5 h

9 9 Fächer mit eA Auseinandersetzung mit Inhalten, Theorien, Modellen Beherrschung und Anwendung von Arbeitsmethoden fachübergreifende Zusammenhänge

10 10 Fächer mit gA grundlegende Sachverhalte, Probleme, Strukturen Arbeitsmethoden vermitteln, bewusst und erfahrbar machen exemplarische Zusammenhänge

11 11 Seminarfach Erstellung einer Seminarfacharbeit selbständiges Arbeiten Sozialformen des Lernens trainieren problembezogenes Denken Präsentieren von Ergebnissen

12 12 Seminarfach 10. Klasse: Unterricht (Projektwoche) 11/I: Unterricht (bis Oktober); Konsultationen + SF-Arbeit 11/II: Konsultationen + SF-Arbeit 12/I: Oktober: Abgabe der Arbeit; Konsultationen für das Kolloquium 12/I,12/II: Kolloquien

13 Seminarfach Erstellungsprozess Seminarfacharbeit Kolloquium Zwischenergebnis Endergebnis Allgemeine Studierfähigkeit

14 14 Fächerwahl verbindliche Festlegung in Kl Pflichtfächer + Seminarfach eA: MA,DE (Kernfächer) + je ein FACH aus den Aufgabenfeldern je ein FACH aus den Aufgabenfeldern gA: sf + sechs weitere Fächer belegungspflichtig: sp, fs, nw, belegungspflichtig: sp, fs, nw, ku oder mu, re oder et ku oder mu, re oder et

15 15 Fächerwahl belegungspflichtig: Geschichte (eA/gA) Ersatzfach bei Sportbefreiung Wahlfach

16 16 Sport 4 halbjährliche Kurse Sportarten aus verschiedenen Lernbereichen

17 17 belegungspflichtig: Gesundheit und Fitness sowie mindestens je eine Sportart aus Gruppe 2 Volleyball Badminton Basketball Handball Gruppe 1 und GerätturnenJudoLeichtathletikSchwimmen

18 Nr. F ä chergrupp eAN Wo.- Std. F ä ch er 11.KernfacheA4DE× 22.KernfacheA4MA× 3FFSeA4EN FR LA 4NWeA4BI CH PH IF 5GWeA4GE WR GG SK 6musisch-gA2mu ku k ü nstlerisch 7Religion/EthikgA2er kr et 8SportgA2sp G/F× Gr.1 Sw Ju La Gt Gr.2 Vb Bad Bb Hb Attest 9fsgA3en fr la ruN frN laN 10nw/ifgA2/3bi ch ph if 11InteressenfachgA3en fr la if ruN frN laN 2ge gg wr sk bi ch ph mu ku 12Seminarfach 1,5sf× 13WahlfachgA3en fr la if (bei Attest ruN frN laN Pflichtfach!) 2gg wr sk mu bi ch ph ku

19 19 Kriterien für die Fächerwahl Freude am Fach Notenerfahrung Berufs-/ Studienwahl AbiturprüfungNICHT: vermeintlich leichtes Fach Freundschaften Spekulation zum Lehrereinsatz

20 20 Kursbildung Entscheidung durch Schulleiter und Lehrerkonferenz Wahlverhalten der Schüler organisatorische Möglichkeiten personelle/materielle Situation Stammkurse

21 21 Kursbildung - Umwahl objektiv notwendig Schülerwunsch (nur begründete Ausnahmen; 3.Unterrichtswoche)

22 22 Besonderheiten Klassen Stammkurse (SKL, OSL) keine Versetzung freiwilliger Rücktritt - einmalig möglich Zeugnisse 11/I, 11/II, 12/I, 12/II und Abitur Zulassung zur 12/II und zur Prüfung

23 Fachhochschulreife Schüler, die mindestens zwei Halbjahre der Qualifikationsphase absolviert haben und die Schule ohne Abitur verlassen, können diese erreichen. Weitere Informationen: Broschüre Seite 12 / OSL

24 Abiturdurchschnittsnote , , , , , , , , , , , , , , , , ,6 3004,0

25 Ergebnisse der Qualifikationsphase = Halbjahresergebnisse 25

26 26 Bewertung

27 27 15 Notenpunkte = Höchstpunktzahl 1/3 von 15 NP = 5 NP sichere Punktzahl sichere Punktzahl < 5 NP: Ausgleich erforderlich 0 NP: Gefahr!! 0 NP: Gefahr!!

28 28 Leistungsnachweise Kursarbeiten Fächer mit eA Inhalt:umfangreiches, zusammenhängendes Gebiet/ Wiederholungen/praktische Teile Dauer: 11/I bis 12/I: 2 bis 3 Unterrichtsstunden 11/I bis 12/I: 2 bis 3 Unterrichtsstunden 12/II: bis 270 (330) min 12/II: bis 270 (330) min

29 29 andere Leistungsnachweise mündlich, schriftlich, praktisch: Beiträge zum Unterrichtsgespräch/GA; Präsentation von Ergebnissen; Reflexion des methodischen Vorgehens mündliche Überprüfung; Protokoll einer Untersuchung/Erhebung;

30 30 andere Leistungsnachweise schriftliche Ausarbeitung zur Übung und Sicherung der Ergebnisse einzelner Unterrichtsstunden; Portfolioarbeit; Durchführung und Auswertung von Experimenten; praktische Übungen; schriftliche Leistungskontrollen

31 31 wichtig: Alle zur Leistungsbewertung herangezogenen Arbeitsformen müssen im Unterricht geübt worden sein. punktuelle oder epochale Bewertungen

32 32 Sprache/Form Schwerwiegende und wiederholte Verstöße gegen die sprachliche Richtigkeit oder gegen die äußere Form führen in Leistungsnachweisen zum Abzug von bis zu zwei Notenpunkten.

33 33 Wichtung 11/I -12/I Fächer mit eA je eine Kursarbeit1/3 mindestens vier andere Leistungsnachweise2/3

34 34 Wichtung 12/II Fächer mit eA je eine Kursarbeit1/3 mindestens drei andere Leistungsnachweise2/3

35 35 Wichtung 11/I -12/II dreistündige Fächer mit gA keine Kursarbeit mindestens vier andere Leistungsnachweise zweistündige Fächer mit gA keine Kursarbeit mindestens drei andere Leistungsnachweise

36 36 Qualifikation im Bereich der Halbjahresergebnisse 40 x 15 NP = 600 NP Minimale Punktzahl: 200 NP 200 NP

37 37 Bewertung Seminarfach Prozess der Erstellung20% Seminarfacharbeit30% Kolloquium50% 0 NP: keine Gesamtqualifikation

38 Ergebnisse der Abiturprüfung 38

39 39 Abiturprüfung Nr.Fach 1 schriftlich DE oder MA 2 aus Fächergruppen mündlich aus Fächergruppen SF oder mündlich aus Fächergruppen 1-11

40 40 Abiturprüfung Die drei schriftlichen Prüfungsfächer sind aus den Fächern mit erhöhten Anforderungen zu wählen. Unter ihnen muss DE oder MA sein. Unter den Prüfungsfächern müssen mindestens zwei der drei Fächer DE, Fs und MA sein. Unter den Prüfungsfächern muss mindestens ein Fach aus jedem Aufgabenfeld sein.

41 41 Abiturprüfung Die Seminarfachleistung kann eine mündliche Prüfung ersetzen. Wahlfächer können nach Tausch mündliche Prüfungsfächer sein.

42 42 Besonderheiten Als Prüfungsfach nicht möglich: Sport neu einsetzende Fremdsprache er,et, kr - falls in Kl.10 nicht belegt

43 PRÜFUNGSFÄCHER DEDEDE MAMAMA FS NWGW gw/GW gw/GWfrei frei freifrei

44 PRÜFUNGSFÄCHER DEMANW GW Fs/MA Fs/DE frei

45 45 Qualifikation im Bereich der Prüfung 5 x 15 NP x 4 = 300 NP Minimale Punktzahl: 100 NP 100 NP

46 46 Gesamtqualifikation Qualifikation im Bereich der Halbjahresergebnisse Prüfung Die Qualifikation muss in jedem Bereich (getrennt) erreicht werden.

47 47 Qualifikation Halbjahresergebnisse 40 von 44 Ergebnissen 32 Ergebnisse mit mindestens 5NP kein Ergebnis mit 0 NP alle HJE aus den Fächergruppen 1-5 alle HJE der mündlichen Prüfungsfächer mindestens zwei HJE aus 6-11 HJE aus Wahlfach möglich

48 48 Qualifikation Prüfungsergebnisse In vierfacher Wertung gehen ein: Ergebnisse der schriftl.Prüfungsfächer Ergebnis des 4.(mdl)PF Ergebnis des 5.(mdl)PF oder Seminarfachleistung In mindestens drei der fünf Prüfungsfächer müssen mindestens fünf NP erreicht werden. Hürde!!

49 49 Qualifikation im Bereich der HalbjahresergebnissePrüfung 40 x 15 NP = 600 NP 5 x 15 NP x 4 = 300 NP Minimale Punktzahl: 200 NP 100 NP 200 NP 100 NP

50 50 Die Durchschnittsnote Höchstpunkzahl Hj:600 Pr:300 Summe:900 1,0Mindestpunktzahl Hj:200 Pr:100 Summe:300 4,0

51 Besonderheiten Latinum La als 2.Fs:12/II 5Notenpunkte Besondere Prüfung

52 52 Informationsquellen –Oberstufe Klassenstufe 10 –BLF –Kurssystem

53 5353 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Wiebaue ich ichmein Abitur ? 1. 2 InformationenzurQualifikationsphasederOberstufe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen