Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Betriebssysteme Gerrit Schulte-Einhaus/ Andreas Preutenborbeck/

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Betriebssysteme Gerrit Schulte-Einhaus/ Andreas Preutenborbeck/"—  Präsentation transkript:

1 Betriebssysteme Gerrit Schulte-Einhaus/ Andreas Preutenborbeck/

2 Bekannte Betriebssysteme

3 Verteilung der Betriebssysteme Deutschland 2013

4 Inhaltsverzeichnis Historie 1 BIOS 2 Aufgaben eines Betriebssystems 3 Vergleich Gehirn/Betriebssystem 4

5 Historie : erste Trennung von Steuerprogrammen und Anwendungsprogrammen Ab 1970: erste Funktionalitäten moderner Betriebssysteme (Dateisystem, Speichervergrößerung) Ab 1980: erste moderne Betriebssysteme (Multitasking)

6 BIOS -Ende der 70er von American Megatrends, Phoenix/Awards und IBM entwickelt, um Betriebssysteme zu starten -Latein: Leben -Basic-Input-Output System -Hauptplatine hinterlegt -Wird jedes Mal beim Starten des Computers ausgeführt

7 Funktionen von BIOS -POST: Power On Self-Test -Initialisierung der Hardware -Konfiguration und Überprüfung von eingebauten Steckkarten Darstellung des Startbildschirms Sicherheit: Aufforderung zur Eingabe eines Passworts

8 Bild BIOS

9 BIOS Menü -Ändern Datum/Uhr- zeit -Festplatten- parameter -Einstellung des Power- managements -Temperatur des Motherboards

10 Aufgaben eines Betriebssystems Benutzerführung: z.B. Schutzfunktion durch Zugriffsbeschränkungen Verwaltung des internen Speicherplatzes für Arbeitsprogramme Laden, Beenden und Unterbrechen von Programmen Steuerung der angeschlossenen Geräte Dateiverwaltung

11 Vergleich Gehirn/Betriebssysteme


Herunterladen ppt "Betriebssysteme Gerrit Schulte-Einhaus/ Andreas Preutenborbeck/"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen