Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Windkraft über Wald – für uns alle gut! Jan Schröder Stellvertretender Vorsitzender BWE e.V. – Landesverband Berlin–Brandenburg Konferenz „Wind im Wald“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Windkraft über Wald – für uns alle gut! Jan Schröder Stellvertretender Vorsitzender BWE e.V. – Landesverband Berlin–Brandenburg Konferenz „Wind im Wald“"—  Präsentation transkript:

1 Windkraft über Wald – für uns alle gut! Jan Schröder Stellvertretender Vorsitzender BWE e.V. – Landesverband Berlin–Brandenburg Konferenz „Wind im Wald“ (3. Brandenburger Forstausstellung, 28. August 2015)

2 Jan Schröder „Windkraft über Wald – für uns alle gut!“ Agenda 01 |Werbeblock 02 |Status Quo 03 |Vorteile für alle Betroffenen 04 |Fazit

3 01 Kurzvorstellung

4 01 | Bundesverband WindEnergie e.V. im Überblick  Weltweit größter Verband der Erneuerbaren Energien mit Mitgliedern  Unternehmen der Branche wie Hersteller, Zulieferer, Planer, Juristen, etc.  Erstellen von aktuellen Daten und Fakten zur Windenergie  Praxisnahe Seminare, Workshops, Fachtagungen und Konferenzen  Politische Arbeit auf Bundes-, Landes- sowie Regionalebene  Erster Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien  International in allen wichtigen Verbänden und Gremien vernetzt  BWE versteht sich als Schrittmacher in der Energiepolitik und Meinungsführer in Sachen Erneuerbare Energien  In Brandenburg ca. 800 Mitglieder und drei Regionalverbände

5 01 | Der Referent und sein Unternehmen Jan Schröder (52)  Erfahrung in erneuerbaren Energien seit 1994 in den Bereichen Finanzierung, Vertrieb und akzeptanzfördernder Projektentwicklung von Windenergie- und PV-Projekten  seit 2009 Leiter Projektentwicklung in der NOTUS energy Group in Potsdam  stellvertretender Landesvorsitzender BWE Brandenburg und Leiter der AG Regionalplanung NOTUS energy  Inhabergeführt seit 2001 in Potsdam  ca. 170 Mitarbeiter mit Niederlassungen in ganz Deutschland und mehreren Ländern  Projektentwicklung, Planung, Bau und Betrieb von Onshore-Windenergieanlagen  Außerdem Planung und Bau von Stromleitungen und Umspannwerken

6 02 Ausgangslage

7 02 | Ausgangslage  Klimawandel unaufhaltsam  Energiepolitik trägt dem Rechnung  Ziel 100% erneuerbare Energie  => 65% Windenergie (Quelle Land Rheinland-Pfalz)  1/3 des deutschen Festlands ist Wald  Brandenburg hat 35,7% Waldfläche  Wind im Wald ist stark emotional besetzt  Windkraft über Wald ist unumgänglich  Deshalb Transparenz und offene Kommunikation von allen Beteiligten Grafik: PIK

8 03 Windkraft über Wald – gut für uns alle! Foto Steffen Recke, pixelio.de

9 03 | Windkraft über Wald – gut für uns alle! Wer sind die Betroffenen?  Waldeigentümer  Forstwirte  Jäger  Umweltschützer  Anwohner  Waldbesucher, Spaziergänger, Touristen, usw.  Land und Bund  Angrenzende Kommunen  Projektentwickler  Betreiber/Investoren  Regionale Unternehmen  Lokale soziale Einrichtungen und Projekte

10 03 | Windkraft über Wald – gut für uns alle! Was sind die Betroffenheiten bzw. die Schutzbedürfnisse?  Naturschutz  Artenschutz  Landschaftsschutz  Immissionsschutz  Katastrophenschutz  Brandschutz  Blitzschutz  Abwurfschutz  Schutz vor Wertverlust  „Subjektiver Wahrnehmungsschutz“ = Schutz vor z.T. irrationalen Ängsten Foto: energiewende-naturvertraeglich.de

11 03 | Vom Kopf auf die Füße! – Fakten zu Windkraft über Wald 1. Naturschutz  WEA nur in ökologisch weniger wertvollen Forsten genehmigungsfähig  geringer Flächenverbrauch (ca. 500 qm je WEA-Standort und qm Kranstellfläche - andere Flächen nicht dauerhaft entzogen)  Wiederaufforstung in Anspruch genommener Flächen  neu geschaffene Waldflächen sind hochwertiger als die gerodeten  WEA-Errichtung ist verbunden mit Maßnahmen zur Aufwertung von Wäldern (z.B. ökologischer Waldumbau)  Schaffung zusätzlicher neuer Lebensräume von im Wald lebenden Arten

12 03 | Vom Kopf auf die Füße! – Fakten zu Windkraft über Wald  Kranstellflächen begrünen sich nach Errichtung und bleiben Lichtung  Kranstellflächen und Zufahrten mit blühenden Kräutern am Wegrand schaffen zusätzliche Nahrungsangebote  im Wald gibt es keine Rast- und Sammelplätze von Zugvögeln  Raum über Wald für waldbrütende Greifvögel zur Nahrungssuche ungeeignet  ab 50 m über Wald kaum Fauna (fast alle Tierarten agieren im Wald, in Lichtungen, an Wegen, am Waldrand und direkt über Baumkronen)  Zwischen Baumspitzen und Rotorbereich ca m freier Luftraum

13 03 | Vom Kopf auf die Füße! – Fakten zu Windkraft über Wald 2. Immissionsschutz  WEA im Wald heute technisch kein Problem mehr  Keine zusätzlichen Immissionen von WEA im Wald, die es nicht auch im Offenland gibt  Baumkronen als Schall-"Schlucker" (-> auch von Infraschall...)  Schattenwurf-Immissionen sind geringer  eingeschränkte Sichtbarkeit der WEA durch Einbettung in Waldkulisse, vor allem im Nahbereich

14 03 | Vom Kopf auf die Füße! – Fakten zu Windkraft über Wald 3. Katastrophen- und Brandschutzschutz  Inzwischen 30 Jahre Erfahrung mit industriellen WEA, zehn Jahre Erfahrung mit WEA im Wald  Problem Eisabwurf bei Relevanz (z.B. Verkehr, Tourismus u.a.) steuerbar  Blitzschutzanlagen sind Genehmigungsvoraussetzung  WEA muss "über eine automatische Löschanlage im Bereich der Gondel verfügen, die einen Vollbrand in der Kanzel wirksam verhindern kann... Das Feuerlöschsystem muss ohne Fremdenergie selbständig funktionieren." (Quelle: Leitfaden Windenergie im Wald Land Brandenburg)

15 03 | Vom Kopf auf die Füße! – Fakten zu Windkraft über Wald 4. Schutz vor Wertminderung „Dass Windenergieanlagen zu hohen Kaufpreisverlusten führen, lässt sich durch Marktanalysen allerdings nicht belegen.“ (Quelle: energiedialog nrw) „Uns sind keine konkreten Fälle schlechterer oder gar Un-Verkäuflichkeit von Immobilien aufgrund von WEA bekannt.“ (Quelle: Ottmar Wernicke, Landesverband haus und Grund Württemberg) „Für den heutigen Zeitpunkt kann mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegan- gen werden, dass eine Beeinflussung des Grundstücksmarktes durch die Wind- kraftanlagen in den untersuchten Lagen … nicht vorhanden ist.“ (Quelle: Stadt Aachen) Die EBZ Business School Bochum weist den negativen Einfluss von Windenergie- anlagen als ausschließlichen Faktor zurück: „Sie können nicht von anderen Einflussfaktoren, die ebenfalls auf den Wert wirken und vielleicht deutlich wirksamer sind, unterschieden werden.“ (Quelle: Günter Vornholz, Professor für Immobilienökonomie)

16 03 | Vom Kopf auf die Füße! – Fakten zu Windkraft über Wald 5. Schutz vor Veränderung  gibt es nicht!  Jeder hat Angst vor Veränderung!  Ängste sind zum Teil verständlich, doch meist unbegründet  Wichtig ist es deshalb, über die Ängste und Betroffenheiten zu reden und die Fakten offen zu kommunizieren! Die Vorteile von Windenergieanlagen im Wald sind offenkundig

17 03 | Vom Kopf auf die Füße! – Fakten zu Windkraft über Wald Lassen wir Fakten sprechen:  Es gibt ein großes wirtschaftliches Interesse von staatlichen, kommunalen, betrieblichen und privaten Waldbesitzern  Bessere Integration ins Landschaftsbild als im Offenland möglich ("Verstecken im Wald")  Kranstellflächen sind idealer Zwischenlagerplatz bei Holzeinschlag  Bestehende Wege sind zu 100% mit LKW befahrbar -> Erschließung gesichert  Ausbau/Verbesserung des forstlichen Wegenetzes durch Bau von WEA  Auf Freiflächen im Wald ist Wildtierbeobachtung gut möglich  Freiflächen verbessern die Bejagbarkeit des Schalenwildes -> Äsungsflächen werden gut angenommen  Zusätzliche regionale Wertschöpfung durch Nutzung der Potenziale möglich

18 04 Fazit Foto agclimate.org

19 04 | Fazit Erfahrungen der Bayrischen Staatsforsten mit Wind im Wald (Quelle BMU)  Keine Beeinträchtigung des Forstbetriebs  Wildtiere nur in Bauphase beeinträchtigt und suchen jetzt die Freiflächen rund um die WEA gezielt auf  Keine Beobachtung getöteter Vögel und Fledermäuse durch Forstbedienstete  Keine negativen Auswirkungen der WEA auf umliegenden Baumbestand  Geräuschkulisse der WEA gering bis nicht hörbar bzw. durch natürliche Windgeräusche überdeckt  Keine Beeinträchtigung der WEA durch „rauhe“ Geländeoberfläche Wald  Nachhaltige Pachterlöse  WEA sind zwischenzeitlich gewohntes Bild der Landschaft geworden Foto: windenergie-im-binnenland.de

20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Bundesverband WindEnergie e.V. Landesverband Berlin-Brandenburg Gregor-Mendel-Straße Potsdam Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet:


Herunterladen ppt "Windkraft über Wald – für uns alle gut! Jan Schröder Stellvertretender Vorsitzender BWE e.V. – Landesverband Berlin–Brandenburg Konferenz „Wind im Wald“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen