Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine Welt-PromotorInnen Programm – für eine moderne Eine Welt-Politik Entwicklungspolitische Inlandsarbeit in gemeinsamer Verantwortung von Bund und Ländern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine Welt-PromotorInnen Programm – für eine moderne Eine Welt-Politik Entwicklungspolitische Inlandsarbeit in gemeinsamer Verantwortung von Bund und Ländern."—  Präsentation transkript:

1 Eine Welt-PromotorInnen Programm – für eine moderne Eine Welt-Politik Entwicklungspolitische Inlandsarbeit in gemeinsamer Verantwortung von Bund und Ländern

2 Warum ein PromotorInnen-Programm? Die Weltgemeinschaft steht vor globalen Herausforderungen: Klimawandel Weltweite Ernährungskrise Wirtschafts- und Finanzkrise Migration Globale Sicherheitsarchitektur …

3 Warum ein PromotorInnen-Programm? Beschlüsse der Weltgemeinschaft Agenda 21 Millenniumsentwicklungsziele Abkommen zur Klimapolitik …..brauchen die Unterstützung der Menschen vor Ort

4 Entwicklungspolitische Inlandsarbeit… …gibt eine Antwort auf diese Herausforderungen! Politische Kampagnen Bildungsarbeit/Projekt des Globalen Lernens Nord-Süd-Kooperationen Diskurse …

5 Ein Beispiel: Globales Lernen -vermittelt notwendiges Wissen, Verständnis, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Orientierung in der Weltgesellschaft -befähigt zu verantwortlichem Leben in der Weltgesellschaft -thematisiert Ungerechtigkeiten und trägt damit zum Abbau dieser bei -bekämpft Stereotypen und Vorurteile -fördert die Erreichung der MDGs -wirkt!

6 Versuch einer Situationsanalyse A: Die Struktur der Inlandsarbeit ist geprägt von einer großen Vielfalt der Akteure: * Nichtregierungsorganisationen unterschiedlicher Größe und Reichweite * staatliche und halbstaatliche Organisationen einer Mehrebenen-Struktur: * BMZ * staatliche Organisationen auf europäischer Ebene sowie auf Landes- und verstärkt auch kommunaler Ebene * föderale Struktur Deutschlands: Zuständigkeit der Länder für die Bildung und für die Kommunen.

7 Versuch einer Situationsanalyse B: Potentiale der Struktur Lokaler Aktivismus: Etwa NRO, die meisten dieser Initiativen und Gruppen sind lokal aktiv. Rund 80% der VENRO Mitglieder sind inzwischen in der Bildungsarbeit aktiv. MPK Beschlüsse zur Förderung der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Vielfalt an Gremien, die zwischen den verschiedenen Ebenen agieren: Bund-Länder-Ausschuss EZ, Regionalkonferenzen Kommunale EZ wird vermehrt Thema der entwicklungspolitischen Diskussion

8 Deshalb ein bundesweites PromotorInnen-Programm! Eine bundesweite Struktur für die entwicklungspolitische Inlandsarbeit mit den Zielen Wissen und Kompetenz für nachhaltige Weltgesellschaft zu mobilisieren zivilgesellschaftliches Engagement zu unterstützen Netzwerke, Kooperationen, Partnerschaften zu stärken Eine Welt Arbeit systematisch und flächendeckend präsent zu machen

9 Drei weitere gute Gründe 1.Lokale Netzwerke brauchen kontinuierliche professionelle Unterstützung und Koordination 2.Entwicklungspolitische Bildungsarbeit (Angebote des Globalen Lernens) müssen verlässlich zur Verfügung stehen 3.Kontakte zu Institutionen, Wirtschaftsunternehmen, Kirchen, Medien u.a. gedeihen nur bei ausdauernder Pflege

10 Drei gute Gründe bottum-up Aktivitäten in der Zivilgesellschaft schaffen eine lebendige Demokratie Ehrenamtliches entwicklungspolitisches Engagement braucht Strukturen und Vertrauen Ein bundesweites Eine Welt PromotorInnen- Programm kann die notwendige Struktur liefern

11 Was bringt ein PromotorInnen-Programm den Ländern? Promotorinnen und Promotoren wirken mit bei der Umsetzung des MPK-Beschlusses für Entwicklungspolitik (Bildungsangebote) unterstützen die kommunale Entwicklungszusammenarbeit bringen Angebote des Globalen Lernens in die Fläche wirken dabei mit, Globalisierung nachhaltig zu gestalten (Wirtschaft, Migration, Klimawandel etc.) machen Angebote zur Verknüpfung von Entwicklungspolitik und Integration greifen spezifische entwicklungspolitische Themen auf Landesebene auf und profilieren diese (z.B. Klimawandel und Küstenschutz in S-H und Nds)

12 Promotorinnen und Promotoren… initiieren, stärken, verstetigen und vernetzen ehrenamtliches Engagement verbreiten good practice Beispiele stoßen Diskurse an, bündeln Einzeldiskussionen – neue Qualität realisieren landesweite Kampagnen (z.B. Klimawandel, Fairer Handel) Mehrwert: partizipieren an landesweiten Prozessen zur Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien (Agenda 21, BNE) sind unabhängig von partikularen Trägerinteressen

13 Struktur und Inhalt des PromotorInnen-Programms Koordination auf Bundes- und Landesebene Regionale PromotorInnen arbeiten in der Fläche FachpromotorInnen unterstützen mit Expertenwissen Ansiedlung der Stellen bei (regionalen) Trägerorganisationen Gemeinsame Finanzierung von Bund und Ländern Kommunikation und Austausch in bundes- und landesweiten Treffen Partizipative Themenfindung und gemeinsame Umsetzung

14 Konkret: Umsetzung des bundesweiten PromotorInnen-Programm Bundesebene: Vernetzungstreffen 1x jährlich * Festlegung gemeinsamer Themen * Entwicklung von Ideen und Projekten Landesebene: Austausch 3-4x jährlich * Mitarbeit bei bundesweiten Projekten * Festlegung gemeinsamer thematischer Schwerpunkte * Erarbeitung gemeinsamer Projekte Regional/lokal: * Mitarbeit bei überregionalen Projekten * Unterstützung lokaler/regionaler Netzwerke * Realisierung von Angeboten speziell für eine Region

15 Umsetzung mit einem Träger-Konsortium von agl, Stiftung Nord-Süd- Brücken und VENRO in einem informellen Dialogprozess zur gemeinsamen Abstimmung unterstützt durch Öffentlichkeitsarbeit Start mit vier Vorreitern in 2012 sukzessive Ausweitung auf alle Bundesländer

16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Eine Welt-PromotorInnen Programm – für eine moderne Eine Welt-Politik Entwicklungspolitische Inlandsarbeit in gemeinsamer Verantwortung von Bund und Ländern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen