Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

INTERN Zahlungen verarbeiten SAP Business One Version 9.0.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "INTERN Zahlungen verarbeiten SAP Business One Version 9.0."—  Präsentation transkript:

1 INTERN Zahlungen verarbeiten SAP Business One Version 9.0

2 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.2 Nach Abschluss dieser Lektion können Sie:  Die Schritte des Zahlungsprozesses auflisten und in SAP Business One durchführen  Die Auswirkungen der einzelnen Schritte auf die betroffenen Sachkonten erläutern  Das jeweilige Zahlungsszenario an Kundenanforderungen und Lokalisierung anpassen. Lernziele

3 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.3 Eingangszahlungen verarbeiten: Unternehmensszenario Eingangszahlung Einzahlung Bank- konto

4 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.4 Agenda  Eingangszahlungen –Zahlungsmethode –Struktur eines Zahlungsbelegs und die Arbeitsmethoden –Einzahlungen und Einreichungen  Ausgangszahlungen –Der Zahlungsprozess in SAP Business One – Einkauf –Der Zahlungsassistent

5 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.5 Eingangszahlungen – Zahlungsmethoden Scheck, Kreditkarte und Bar SollHaben Verrechnungskonto Scheck/Kreditkarte/ Bar 105 Kunde105 Eingangszahlung Einzahlung Verrechnungs- konto Bank- konto SollHaben Verrechnungskonto Scheck/Kreditkarte/ Bar 105 Bankkonto105 Ausgangs- rechnung Eingangszahlung: Zahlungsmethode Bar Scheck Kreditkarte

6 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.6 Eingangszahlungen – Zahlungsmethode Überweisung Eingangszahlung: Zahlungsmethode Überweisung Eingangszahlung Bankkonto SollHaben Bankkonto105 Kunde105 Ausgangs- rechnung

7 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.7 Offene Rechnungen, Gutschriften und Journalbuchungen Zahlungsbelegkopf Gesamtbeträge, Bemerkungen Struktur eines Zahlungsbelegs

8 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.8 Zahlungsbetrag festlegen  Akontozahlung Offener Saldo 25 Fälliger Gesamtbetrag -98JB-98 *1 von 1204 AG RE Bel.- art -20 *1 von %100 2 von *1 von 2 Gesamt- zahlungs- betrag SkontoFälliger Saldo Gesamt*RateBeleg Zahlungsbelegkopf  Aus- gew. 101   

9 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.9 Zahlungsbetrag festlegen  Akontozahlung Offener Saldo 25 Fälliger Gesamtbetrag -98JB-98 *1 von 1204 AG RE Bel.- art -20 *1 von %100 2 von *1 von 2 Gesamt- zahlungs- betrag SkontoFälliger Saldo Gesamt*RateBeleg Zahlungsbelegkopf  Aus- gew. 101   

10 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.10 Zahlungsbetrag festlegen  Akontozahlung Offener Saldo 25 Fälliger Gesamtbetrag -98JB-98 *1 von 1204 AG RE Bel.- art -20 *1 von %100 2 von *1 von 2 Gesamt- zahlungs- betrag SkontoFälliger Saldo Gesamt*RateBeleg Zahlungsbelegkopf  Aus- gew. 101   

11 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.11 Zahlungsbetrag festlegen  Akontozahlung Offener Saldo 25 Fälliger Gesamtbetrag -98JB-98 *1 von 1204 AG RE Bel.- art -20 *1 von %100 2 von *1 von 2 Gesamt- zahlungs- betrag SkontoFälliger Saldo Gesamt*RateBeleg Zahlungsbelegkopf  Aus- gew. 101   

12 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.12 Zahlungsmethode festlegen 1. Legen Sie den Zahlungsbetrag fest. 2. Verteilen Sie den Zahlungsbetrag auf die unterschiedlichen Zahlungsmethoden. Mögliche Zahlungsmethoden: Scheck Überweisung Kreditkarte Bar * Wechsel

13 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.13 Einzahlungen von Bargeld und Schecks Kassenbestand 1 2 Bank 2 Bar- einzah- lung Kunde 1 OR Offene Rechnung Eingangszahlung Zahlungsmethode Bar

14 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.14 Einzahlungen von Bargeld und Schecks Kassenbestand 1 2 Bank 2 Bar- einzah- lung Eingeg. Schecks 1 2 Bank 2 Einzahlung durch Schecks Kunde 1 OR Offene Rechnung Eingangszahlung Zahlungsmethode Bar Kunde 1 OR Offene Rechnung Eingangszahlung Zahlungsmethode Scheck

15 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.15 Demo – Eingangszahlungen und Einzahlungen

16 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.16 Eingangszahlungen und Einzahlungen stornieren Eingangszahlung Ausgangs- rechnung Einzahlung Bankkonto Eingangszahlung Einzahlung

17 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.17 Agenda  Eingangszahlungen –Zahlungsmethode –Struktur eines Zahlungsbelegs und die Arbeitsmethoden –Einzahlungen und Einreichungen  Ausgangszahlungen –Der Zahlungsprozess in SAP Business One – Einkauf –Der Zahlungsassistent

18 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.18 Der Zahlungsprozess in SAP Business One – Einkauf Ausgangszahlung Bankkonto/ Kassenkonto Ausgangszahlung: Zahlungsmethode Scheck Kreditkarte Bar Überweisung SollHaben Bankkonto202 Lieferant202 Eingangs- rechnung

19 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.19 Der Zahlungsprozess in SAP Business One – Zahlungsassistent Eingangszahlungen:  Überweisung Bankkonto Zahlungsassistent Ausgangszahlungen:  Schecks  Überweisung

20 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.20 Der Zahlungsassistent – Auswahlkriterien Empfehlungen BelegparameterGeschäftspartner Auswahlkriterien Allgemeine Parameter Zahlungslauf ausgewählt Zahlweg – Auswahlkriterien Auswahlkriterien

21 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.21 Der Zahlungsassistent – Optionen sichern Auswahlkriterien Zahlungsauftragslauf ausführen Zahlungslauf ausführen Sichern Laden Gesicherte Zahlungs- läufe Empfehlungen BelegparameterGeschäftspartner Auswahlkriterien Allgemeine Parameter Zahlungslauf ausgewählt Zahlweg – Auswahlkriterien

22 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.22 Der Zahlungsassistent – Zahlungen anlegen Deutsche Bank An Der vorgedruckte Schecktext darf nicht geändert oder gestrichen werden. Kto. Nr. XXXX € - 400,- - vierhundert - Schecks drucken Zahlungsdatei ■ Berichte drucken ■ Beleg drucken Über- weisung Schecks Zahlungsbelege $ Auswahlkriterien Empfehlungen

23 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.23 Der Zahlweg als Kontrollinstrument Validierungsoptionen Ausgehend Eingehend TypZahlungsmethode Hausbank und Konto Definition Sachkonto Deutsche Bank An Der vorgedruckte Schecktext darf nicht geändert oder gestrichen werden. Kto. Nr. XXXX € - 400, - - vierhundert - Administration  Definition  Bankenabwicklung  Zahlwege

24 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.24 Der Zahlweg als Kontrollinstrument Zahlweg Geschäftspartner Eingangsrechnung

25 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.25 Demo – Der Zahlungsassistent

26 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.26 Übersicht Die folgenden wichtigen Punkte sollten Sie sich merken: Bei eingehenden Zahlungen werden Bar-, Scheck- und Kreditkartenzahlungen in der Regel auf folgendes Konto gebucht: Ein Verrechnungskonto oder temporäres Konto. Ein Einzahlungsbeleg muss verarbeitet werden, um Folgendes durchzuführen: Umbuchen der Beträge vom Verrechnungskonto auf das Hausbankkonto. Verrechnungsvorgang auf dem Verrechnungskonto. Wenn ein Kunde mit der Zahlungsmethode Überweisung zahlt, gilt Folgendes: Für die Transaktion wird kein Verrechnungskonto verwendet. Der Kunde überweist die Zahlung direkt an Ihre Hausbank. In einem Zahlungsbeleg bedeutet ein Sternchen (*) nach dem Rechnungsdatum Folgendes: Die Rechnung ist fällig. Das Fälligkeitsdatum der Rechnung liegt in diesem Fall vor dem aktuellen Datum oder ist mit diesem identisch.

27 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.27 Übersicht Bei Ausgangszahlungen wird in der Regel Folgendes nicht verwendet: Verrechnungskonten oder temporäre Konten. Stattdessen wird die Habenbuchung direkt auf das Bankkonto vorgenommen. Wenn Sie bei Ausgangszahlungen ein Verrechnungskonto oder temporäres Konto verwenden möchten, müssen Sie Folgendes tun: Manuell ein Interimskonto in das Sachkontofeld im Fenster Zahlungsmethoden einfügen. Mit dem Zahlungsassistenten automatisch Zahlungen auf ein Verrechnungskonto generieren lassen. Die Funktion Kontoauszugsverarbeitung nutzen, falls in Ihrer Lokalisierung vorhanden. Der Zahlungsassistent legt für folgende Vorgänge Zahlungen im Stapel an: Eingehende Überweisungen. Ausgehende Schecks und Überweisungen. Im Zahlungsassistenten kann auch ein Zahlungsauftragslauf erfasst werden, der Folgendes bewirkt: Legt eine Bankdatei an. Legt keine Journalbuchung an. Lässt die Rechnungen offen. Der Zahlweg hat folgenden Zweck:Steuerung des Prozesses im Zahlungsassistenten. Im Stammsatz der einzelnen Geschäftspartner legen Sie Folgendes fest: Welche Zahlwege Sie für den Geschäftspartner verwenden möchten. Einen Zahlweg als Standardzahlweg, der in allen Belegen für diesen Geschäftspartner verwendet wird.

28 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.28 Vielen Dank! Sie haben die Lektion zum Verarbeiten von Zahlungen abgeschlossen. Vielen Dank für Ihr Interesse.


Herunterladen ppt "INTERN Zahlungen verarbeiten SAP Business One Version 9.0."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen