Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neue sächsische Lehrpläne Fortbildung Informatik MS Teil 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neue sächsische Lehrpläne Fortbildung Informatik MS Teil 1."—  Präsentation transkript:

1 Neue sächsische Lehrpläne Fortbildung Informatik MS Teil 1

2 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 Erwartungen Formulieren Sie jeweils ein eigenes Ziel zur Fortbildung bezüglich –Inhalt der Fortbildung –Organisation der Einführung der neuen Lehrpläne Suchen Sie einen Partner, einigen Sie sich auf jeweils ein Ziel und halten Sie es auf der Karte fest.

3 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 Was ist neu an den NEUEN LP? Ziehen Sie eine Objektkarte und finden Sie über die Klasse Ihre Gruppenpartner! Diskutieren Sie zu den Schwerpunkten –Fachinhalte –Ziele –Organisation was es neues in den Lehrplänen gibt und stellen Sie die Ergebnisse in einem Mindmap vor!

4 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 Lehrplanmodell Überfachliche Ziele der Schulart Allgemeine fachliche Ziele spezielle fachliche Ziele einer Klassenstufen Lernziele und Lerninhalte WKW

5 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 Allgemeine fachliche Ziele Informatik Abgeleitet aus dem Beitrag des Faches zur allgemeinen Bildung werden folgende fachliche Ziele formuliert: –Aneignen von Strategien und Methoden des Umgangs mit Informationen und Daten –Nutzen von Informatiksystemen und Auseinandersetzen mit deren Wirkung auf Individuum und Gesellschaft –Verwenden von informatischen Modellen und Modellierungstechniken –Nutzen von Problemlösestrategien

6 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 WKW bei der Entwicklung eines fachlichen Zieles über die Jahrgänge Nutzen von Problemlösestrategien WissenKompetenzenWerteorientierung Klasse 7: Klasse 8: Klasse 9: Klasse 10: Die Schüler vollziehen einzelne Schritte des Problemlöseprozesses an einfachen Beispielen unter Verwendung bekannter Werkzeuge nach. Die Schüler modellieren und implementieren eine Lösung zu einfachen Problemen. Die Schüler modellieren und implementieren Lösungen zu komplexen Problemen. Die Schüler modellieren und implementieren Lösungen zu komplexen Problemen. Sie wählen dazu notwendige Werkzeuge zielgerichtet aus. Schritte des Problemlöseprozesses Kenntnis des Werkzeuges Bedienung des Werkzeuges Kenntnis von Werkzeugen Kenntnisse zu Modellen Nutzung der Werkzeuge Sozialkompetenz Kommunikationsfähigkeit Bewertung von Ergebnissen Kenntnisse zu komplexen Modellen Lösungsstrategien Planungskompetenz Begründung von Entscheidungen Einarbeiten in neue Werkzeuge Diskussion verschiedener Lösungen und ihrer Auswirkungen Auswahl der Werkzeuge

7 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 fächerverbindend / fachübergreifender Unterricht Das einzelne Fach steht im Mittelpunkt. Von dort ausgehend werden weitere Blickweisen auf ein zu bearbeitendes Thema eröffnet. Diese sind auf Inhalte, Fragestellungen und Verfahrensweisen gerichtet, die über die im Lehrplan des jeweiligen Faches gezogenen Grenzen hinausgehen. Fachübergreifendes Arbeiten, einschließlich Ergebnissicherung und Bewertung, liegt in der Verantwortung des einzelnen Fachlehrers. Ein Thema, das von einzelnen Fächern in seiner Mehrperspektivität so nicht oder nur teilweise erfasst werden kann, steht im Mittelpunkt. Das Thema wird unter Anwendung von Inhalten, Fragestellungen und Verfahrensweisen verschiedener Fächer bearbeitet. Inhaltliche und organisatorische Koordinierung sowie Ergebnissicherung und Bewertung sind durch die selbstorganisierte Zusammenarbeit der Fachlehrer zu leisten. übergreifendverbindend

8 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 Erwartungen Gruppe 1 Fächerbezüge LP-Inhalte Fortbildung zu –Fachinhalten –Methoden Hilfen Ausstattung Beispiele, Wesentliches Keine Spielerein Org. des Materialaus- tausches InhalteOrganisationSonstiges

9 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 Erwartungen Gruppe 2 Was ist neu? Was bedeutet fachübergreife nder und fächerverbinde nder Unterricht? Stellung des Faches im Kanon Fortbildung zu –Fachinhalten –Methoden Hilfen Ausstattung –Hardware –Software Zeitschiene Lehrbücher Vorleistungen Realisierung des fachübergreifenen den Unterrichts Übergangsreglung en InhalteOrganisationSonstiges

10 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 Erwartungen Gruppe 3 Theorie / Praxis Umsetzung Stoffverteilung Vorleistungen Was ist neu? Neue Begriffe Warum Fortbildung Fortbildung zu –Fachinhalten –Methoden Hilfen Ausstattung Bildungsserver Rechtzeitige Terminplanung Keine Spiele Vorleistungen der Fächer Beispiele erarbeiten InhalteOrganisationSonstiges

11 Knapp, Neupert (2003)Fortbildung: Die neuen sächsischen Lehrpläne / Informatik – Teil 1 Hinweise, Tipps Zur 2. Rund Fortbildung zu besprechen: –Beispiele für fachübergreifende Themen in Informatik –Sammlung von Software, Unterrichtsbeispielen Zu klärende Begriffe aus dem Lehrplan: –Einfache Darstellungsformen –UML, Klassendiagrammen


Herunterladen ppt "Neue sächsische Lehrpläne Fortbildung Informatik MS Teil 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen