Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Entwicklung eines generationenorientierten Human Resources Management-Konzeptes Master-Thesis an der Hochschule Koblenz, Standort RheinAhrCampus Remagen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Entwicklung eines generationenorientierten Human Resources Management-Konzeptes Master-Thesis an der Hochschule Koblenz, Standort RheinAhrCampus Remagen."—  Präsentation transkript:

1 Entwicklung eines generationenorientierten Human Resources Management-Konzeptes Master-Thesis an der Hochschule Koblenz, Standort RheinAhrCampus Remagen Julia Hornung, M.A. Sozialwerk St. Georg, Gelsenkirchen

2 Der demografische Wandel beeinflusst die Arbeitswelt und den Arbeitsmarkt künftig und heute.

3 40* * Aufgrund der hohen physischen und psychischen Belastungen einer Tätigkeit im Pflegedienst wurde als Grenzalter für die Definition der älteren Mitarbeitenden ein Alter von 40 Jahren gewählt. Generationenorientierung und Nutzung gegenseitiger Potenziale

4 Grundlage des entwickelten Konzept: Haus der Arbeitsfähigkeit (Prof. Dr. Juhani Ilmarinen)

5 Modulares Konzept des entwickelten, generationen- orientierten Human Resources Managements

6 Mehrdimensionale Analyse der Ist-Situation des Praxispartners.

7 Zusammenführung der erhobenen Daten in einem Ergebnis-Portfolio.

8 Das 5-Säulen Konzept des generationenorientierten Human Resources Managements im Detail

9 Säule I: Gesundheitsmanagement Berücksichtigung verschiedener Perspektiven Exemplarische Maßnahmen: Themenblock in der Pflegeausbildung Meine Gesundheit Pflegetandems aus körperlich belastbareren und weniger belastbaren Mitarbeitenden Gesundheitskurse Gesundheitsförderliche Unternehmenskultur

10 Säule II: Lebenslanges Lernen Mitarbeitende unterschiedlicher Altersgruppen lernen nicht besser oder schlechter, sondern anders. Exemplarische Maßnahmen: Mentoring (Jüngere Mitarbeitende) Individuelle Potenzial Reviews Strukturiertes Wissensmanagement Training on the job (Ältere Mitarbeitende) Förderung des internen Führungskräftenachwuchses

11 Säule III: Organisation und Arbeitsgestaltung Stellschrauben: Arbeitsort, Arbeitsinhalt und Arbeitszeit Exemplarische Maßnahmen: Arbeitsteilung Belegungsmanagement Job Rotation Pausenmanagement Bedarfsgerechtes Gleitzeitmodell Vergütungspolitik (im Rahmen des tarifpolitischen Spielraums)

12 Säule IV: Personal- und Rekrutierungspolitik Zentrale Elemente: Exemplarische Maßnahmen: Nutzung neuer Medien (Web 2.0) zur Personalakquise (Jüngere Mitarbeitende) Freisetzungsmanagement (Ältere Mitarbeitende)

13 Säule V: Führung Generationenorientierung als Teilbereich des Diversity Managements Führungsaufgabe Führungskraft als Lotse Exemplarische Maßnahmen: Partizipativer Führungsstil Offene und klare Kommunikationspolitik Anpassung der Einrichtungsstrategie unter HR-Aspekten Vorbild- und Sensibilisierungsrolle der Führungskraft

14 Ziel des Konzeptes: nachhaltiges, ausbalanciertes Personalmanagement

15 1 15 Arbeit verändert sich nicht, die Arbeitnehmer hingegen im Alterungsprozess schon. Es findet keine Anpassung statt. (Prof. Dr. Juhani Ilmarinen)

16 Kontakt: Julia Hornung Sozialwerk St. Georg Emscherstraße Gelsenkirchen Telefon: Erscheinung: Dezember 2012


Herunterladen ppt "Entwicklung eines generationenorientierten Human Resources Management-Konzeptes Master-Thesis an der Hochschule Koblenz, Standort RheinAhrCampus Remagen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen