Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 1."—  Präsentation transkript:

1 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 1

2 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 2 Entstehungsgeschichte und Arbeitsprozess Ziel und Funktion des MQH Aufbau des MQH Qualitätskreis Kriterien – Indikatoren – Standards Qualitätsmanagement in der LFB Musterqualitätshandbuch Lehrerfortbildung

3 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 3 Katalog mit 33 Standards, 119 Kriterien, 306 Indikatoren Adressaten: Fortbildungs institute Schulen Fortbildner/ Trainer Ziel und Funktion des MQH Vereinbarung, Dokumentation, Anleitung, Vorgaben Entlastung von Doppelarbeit Blinde Flecken erkennen Steinbruch Qualitäts- diskurse Arbeitsmittel

4 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 4 Aufbau des MQH Ziel und Funktion des MQH LFB Beschreibungssystem QM-Handbuch /Dokumentation Kontext QM-Systeme KIS-Katalog Glossar, Abkürzungsverzeich- nis, Register,.... Formulare, Checklisten, Beispiele,...

5 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 5 Aufbau des MQH: Qualitätskreis

6 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 6 K I S Was ist die Absicht, das Ziel? Woran ist zu erkennen, dass das Ziel erreicht ist ?. Was muss gegeben sein, damit das Ziel als erreicht gelten kann ? Musterqualitätshandbuch Lehrerfortbildung: KIS

7 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 7 Jede VA aktiviert die Selbsttätigkeit der TN (Handlungsorientierung) Jede VA ist produktorientiert. Jede VA bietet ausreichende Möglichkeiten für selbst gesteuerte Arbeitsphasen. Jede VA setzt sich neben gestalte- ten Inputphasen und angeleite- ten Arbeitsphasen aus (mind. 25,...%) Anteilen selbstgesteuerter Arbeitsphasen zusammen. Die TN erarbeiten selbstständig (mind. 1, 2,...) Produkte (wie Leitlinien, Konzepte, Unterrichtsmaterialien,...)- K I S Musterqualitätshandbuch Lehrerfortbildung: KIS (Beispiel 1)

8 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 8 Beispiel aus dem Sektor: Auswertung - Evaluation Kriterium (Anforderungen und Leitsätze): Die Fortbildner sorgen für die (Selbst-, Fremd-) Evaluation jeder Veranstaltung. Konzeptionelle, inhaltliche und methodische Entscheidungen für die Fortbildungsveran- staltung(en) werden auf Grundlage vorliegender Evaluationen getroffen. Indikator (Merkmale und Kennzeichen): Der Umgang mit den Evaluationsergebnissen erfolgt verantwortungsbewusst und zielorientiert. Musterqualitätshandbuch Lehrerfortbildung: KIS (Beispiel 2)

9 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 9 Standards (Anzeiger und Marker): Die Evaluierenden werten die Evaluationsergebnisse auf dem Hintergrund des gesicherten Datenmaterials aus. Die Evaluierenden informieren die Betroffenen über die Ergebnisse. Die Evaluierenden geben den Betroffenen Gelegenheit, die Ergebnisse zu kommentieren. Die Fortbildner sichern die Analyse und Interpretation der Daten sowie deren Verwendung im kollegialen Diskurs oder mit Experten ab. Die Fortbildner nutzen die Ergebnisse zur Unterstützung der an der Evaluation Beteiligten (ethischer Aspekt). Die Evaluation hat in (3, 4...) konzeptionellen Bereichen der Fortbildungsmaßnahme Konsequenzen für die weitere Arbeit. Musterqualitätshandbuch Lehrerfortbildung: SKI (Beispiel 2)

10 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 10 Eine PAS ist eine öffentlich verfügbare Spezifikation (Publicly Available Specification) enthält Anforderungen an eine Dienstleistung, ein Produkt oder ein Verfahren unterstützt und regt normative Prozesse an ist ein Normierungsprodukt, dass vom DIN geprüft wird: Zusammenhang der PAS mit dem bestehenden Normenwerk Überprüfung nach 3 Jahren ist in Normenkatalogen und –Datenbanken enthalten kann Grundlage für Zertifizierungen durch DIN Certco sein vgl. Fraunhofer IAO,

11 Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 11


Herunterladen ppt "Juni 2006© Gisela Knaut, Landesinstitut für Schule/Qualitätsagentur NRW (Soest) 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen