Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Ziele Sozialwissenschaften/Wirtschaft Finanzmärkte sollen liquide Mittel für Investitionen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Ziele Sozialwissenschaften/Wirtschaft Finanzmärkte sollen liquide Mittel für Investitionen."—  Präsentation transkript:

1 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Ziele Sozialwissenschaften/Wirtschaft Finanzmärkte sollen liquide Mittel für Investitionen bereitstellen die Finanzierung von grenzüberschreitendem Handel ermöglichen den Austausch von Dienstleistungen (z.B. Tourismus) fördern Folie 1

2 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Struktur Sozialwissenschaften/Wirtschaft Folie 2

3 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Der Kreditmarkt Sozialwissenschaften/Wirtschaft ältestes Instrument der Fremdfinanzierung Mobilisierung von finanziellen Ressourcen Kerngeschäft der Banken: Deposit und Kreditaufgaben Steuerung des Kreditmarktes durch die Zentralbank Voraussetzung: Vertrauen in das Geldsystem Bedeutungsverlust der Zentralbanken durch neue Finanzinstrumente und einen globalisierten Markt Folie 3

4 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Der Wertpapiermarkt (1) Sozialwissenschaften/Wirtschaft Die Bedeutung der Wertpapiermärkte für das internationale Finanzsystem ist unverhältnis- mäßig stark angestiegen Die wichtigsten Wertpapierformen sind: Anleihen (Staatsanleihen, Schuldver- schreibungen u.ä.) Regierungen und Unternehmen legen Schuldverschreibungen auf R/U werden zu Schuldnern – Sparer zu Gläubigern Volumen 2000: 23 Billionen US-Dollar Folie 4

5 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Der Wertpapiermarkt (2) Sozialwissenschaften/Wirtschaft Aktienausgabe als Hauptfinanzierungsquelle für große Unternehmen Sparer werden zu Miteigentümern über Dividenden am Gewinn beteiligt Interesse an langfristigen realwirtschaftlichen Gewinnen wird abgelöst durch kurzfristiges Streben nach Kursgewinnen entscheidend sind die sich bestätigenden Erwartungen (Rückkoppelungseffekt ver- stärkt die bestehende Preisentwicklung) Aktienkurse entfernen sich von den realen Werten eines Unternehmens ( shareholder value) Folie 5

6 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Der Wertpapiermarkt (3) Sozialwissenschaften/Wirtschaft Derivate sind Wertpapiere, deren Wert von einem anderen Wertpapier abgeleitet ist Beispiele: Forwards, Futures, Optionen (Calls, Puts) Derivate beziehen sich immer auf ein zukünftiges Geschäft (Risikomanagement) Der realwirtschaftlich bedingte Anteil liegt weit unter 5% Geschäfte sind rein spekulativ (Es werden Derivate von Derivaten von Derivaten gehandelt) Zum Teil über Kredite finanziert Folie 6

7 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Verluste durch Derivategeschäfte Sozialwissenschaften/Wirtschaft Beispiel: Put-Optionen auf Versicherungs- unternehmen u. Fluggesellschaften nach den Terroranschlägen Folie 7

8 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Beispiel: Handel mit Derivaten Sozialwissenschaften/Wirtschaft Folie 8

9 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Devisenmärkte Sozialwissenschaften/Wirtschaft galten früher als Spiegelbild der weltwirtschaft- lichen Entwicklung Wechselkurse zwischen den Leitwährungen (US-Dollar, Euro und Yen) schwanken frei nach Bretton Woods waren die Wechselkurse fixiert Intervention, Magisches Dreieck... Währungen werden zu Handelsobjekten wie Waren, Aktien oder Anleihen Folie 9

10 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Offshore-Zentren Sozialwissenschaften/Wirtschaft von Bankenaufsicht und –regulierung weitgehend befreite Wirtschaftsräume Sonderwirtschaftszonen als Steuerparadiese Beispiele: Lichtenstein, Andorra, Antigua, Mauritius... Folie 10

11 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Fazit Sozialwissenschaften/Wirtschaft Deregulierung bringt hohe Volatilität mit sich Der Casino-Kapitalismus führt zu riesigen Spekulationsblasen und stürzt ganze Volks- wirtschaften und Regionen in die Krise Wechselkursbindungen z.B. an den US-Dollar können zu unvorhersehbaren Verlusten führen Auf der Strecke bleiben die Beschäftigung und eine menschenwürdige Sozialpolitik Folie 11

12 © Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Konsequenzen Sozialwissenschaften/Wirtschaft Abkehr vom Freihandel? Einführung von Devisenkontrollen? Tobin Tax? Einführung eines neuen Bretton Woods? Verbot von (einigen) Derivaten? Re-Regulierung des Finanzsystems? Verstärkte Regionalisierung? Folie 12


Herunterladen ppt "© Helmut Cremer Wie funktionieren internationale Finanzmärkte? Ziele Sozialwissenschaften/Wirtschaft Finanzmärkte sollen liquide Mittel für Investitionen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen