Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

26-06-2002 Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf / Politikwissenschaft HK/HS: Die Europäische Union und die Weltwirtschaftspolitik Dozent: PD Dr. Hartwig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "26-06-2002 Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf / Politikwissenschaft HK/HS: Die Europäische Union und die Weltwirtschaftspolitik Dozent: PD Dr. Hartwig."—  Präsentation transkript:

1 Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf / Politikwissenschaft HK/HS: Die Europäische Union und die Weltwirtschaftspolitik Dozent: PD Dr. Hartwig Hummel Sommersemester 2002 Tobin-Steuer - Die Debatte über die Tobin-Tax - Ist Europa Vorreiter oder Blockierer bei der Eindämmung der Währungsspekulation? Referenten: Christian Wolf, David Rahn, Judith Hoffmann

2 I. Was ist Devisenhandel? 1. Was sind Devisen? 2. Akteure des Devisenhandels 3. Wie handelt man mit Devisen? 4. Ziel des Devisenhandels 5. Beispiel eines konkreten Devisenhandels 6. Devisenhandel-Daten II. Was ist die Tobin-Steuer? 1. Grundannahme 2. Idee der Steuer 3. Ziel der Steuer III. Quellenangaben IV. Überraschung... Übersicht , 20 Uhr: 1 US-Dollar = 1,0266 Euro , 21 Uhr: 1 US-Dollar = 1,0243 Euro , 22 Uhr: 1 US-Dollar = 1,0220 Euro Quelle:

3 I. Was ist Devisenhandel? 1. Was sind Devisen? 2. Akteure des Devisenhandels 3. Wie handelt man mit Devisen? 4. Ziel des Devisenhandels 5. Beispiel eines konkreten Devisenhandels 6. Devisenhandel-Daten

4 Was sind Devisen? auf fremde Währungen laufende, von Inländern unterhaltene Guthaben bargeldlose Zahlungsmittel in ausländischer Währung, z.B. in Auslandswährung ausgeschriebene Wechsel, Schecks und Zahlungsanweisungen; Noten und Münzen fremder Währung gelten als Sorten I. Was ist Devisenhandel?

5 Akteure des Devisenhandels - Internationale Banken - Zentralbanken - Investitionsfonds - Devisenmakler - Privatpersonen I. Was ist Devisenhandel?

6 Wie handelt man mit Devisen? - mit Hilfe von Devisentransaktionen - durch Umtausch eines Guthabens von einer Währung in eine andere Währung I. Was ist Devisenhandel?

7 Ziel des Devisenhandels? - möglichst hohe Gewinne erzielen durch erneuten Umtausch der Währung nach Wechselkursveränderung - Wechselkurs, Preis für eine ausländische Währungseinheit in inländischer Währung. I. Was ist Devisenhandel?

8 Beispiel eines konkreten Devisenhandels Man nehme US-Dollar Euro / US-Dollar-Kurs 0,8800 (1 Euro = 0,88 US-Dollar) Kauf von ,36 Euro (Umtausch von US- Dollar in Euro) Annahme: nach 2 Stunden steigt der Euro-Kurs gegenüber dem Dollar auf 0,8850 (+ 0,005) Saldo: ,35 Euro Gewinn: 646,01 Euro ( ,36 – ,35 Euro) I. Was ist Devisenhandel?

9 Daten rund um den Devisenhandel - Devisenmarkt ist rund um die Uhr geöffnet - pro Börsentag US-$ Umsatz - 80 % der täglichen Devisenumsätze sind kurzfristige Anlagen mit einer Laufzeit von weniger als 2 Monaten, häufig sogar nur von Stunden % realwirtschaftliche Aktivitäten (Handelsgeschäfte, Investitionen) Quelle: BIZ Jahresbericht 1998 I. Was ist Devisenhandel?

10 II. Was ist die Tobin-Steuer? 1. Grundannahme 2. Idee der Steuer 3. Ziel der Steuer

11 Grundannahme: kurzfristige Anlagen haben eine destabilisierende Wirkung auf die Finanzmärkte 2. Idee der Steuer: Besteuerung von internationalen Devisentransaktionen 3. Ziel der Steuer: Wechselkurse stabilisieren, Spekulationen beseitigen II. Was ist die Tobin-Steuer?

12 III. Quellenangaben [Quellenangaben von Christian]

13 IV. Diskussion...


Herunterladen ppt "26-06-2002 Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf / Politikwissenschaft HK/HS: Die Europäische Union und die Weltwirtschaftspolitik Dozent: PD Dr. Hartwig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen