Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Wähler als politischer Akteur in der Bundesrepublik Deutschland Der Rational-Choice-Ansatz Eric Kibler, Katja Neichel, Ivo Sieder, Kai Fritzsche, Jörg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Wähler als politischer Akteur in der Bundesrepublik Deutschland Der Rational-Choice-Ansatz Eric Kibler, Katja Neichel, Ivo Sieder, Kai Fritzsche, Jörg."—  Präsentation transkript:

1 Der Wähler als politischer Akteur in der Bundesrepublik Deutschland Der Rational-Choice-Ansatz Eric Kibler, Katja Neichel, Ivo Sieder, Kai Fritzsche, Jörg Holten

2 Gliederung: xx Untersuchungs-Modell Variablenauswahl Verteilung der Variablen Xx Logistische Regression Diskussion der Ergebnisse

3 Grundlagen: Datensätze 1990, 1994, 1998, 2002 (alle von falter????) Vorwahl-Umfragen Ost-West Splitting Min. Fallzahl ??????? Missing-werte???? x

4 Untersuchungs-Modell: Einfluss von x auf y -> Hypothese: Einfluss von Sachfragen auf Wahlentscheidung ist im Osten (signifikant) höher Fallzahl ??????? Missing-werte???? x

5 Variablen: Unabhängigen –1. Grund Wahlabsicht -> Dummies PID & issue –Wichtigste Problem -> Dummy Arbeit –Lösungskompetenz wP -> Dummies Parteien Abhängige –Sonntagsfrage -> Dummies Parteien

6 Verteilung Variablen: 1. Grund Wahlabsicht (%) PID-Ost--- 20,929,8 Issue-Ost--- 46,650,0 PID-West--- 22,131,1 Issue-West--- 42,747,3

7 Verteilung Variablen: Stärke Parteineigung Ost-West (%) 1990 Ost-West 1994 Ost-West 1998 Ost-West 2002 Ost-West (sehr) Stark ---59,842,141,240,343,935,648 mittelmä ßig ---34,15249,154,247,854,346,2 (sehr) schwach ---6,15,99,85,68,310,15,8

8 Kreuztabellen 1994 West West Sonntagsfrage (5Parteien) Gesa mt CDU/C SUSPDFDPGrünePDSandere Lösungskomp (5Parteien) CDU/CSU SPD FDP Grüne PDS andere Gesamt

9 Kreuztabellen 1994 Ost Sonntagsfrage (5Parteien) Gesamt CDU/CS USPDFDPGrünePDS ander e Lösungskomp (5Parteien) CDU/CS U SPD FDP Grüne PDS andere Gesamt

10 Kreuztabellen 1998 West Sontagsfrage 5Parteien Gesa mt CDU/C SUSPDFDPGrünePDSandere Lösungskomp 5Parteien CDU/CSU SPD FDP Grüne PDS andere Gesamt

11 Kreuztabellen 1998 Ost Sontagsfrage 5Parteien Gesa mt CDU/C SUSPDFDPGrünePDSandere Lösungskomp 5Parteien CDU/CS U SPD FDP Grüne PDS andere Gesamt

12 Kreuztabellen 2002 West Sontagsfrage (5 Parteien) Gesa mt CDU/C SUSPDFDPGrünePDSandere Lösungskomp (5Parteien) CDU/CS U SPD FDP Grüne PDS andere Gesamt

13 Kreuztabellen 2002 Ost Sontagsfrage (5 Parteien) Gesa mt CDU/C SUSPDFDPGrünePDSandere Lösungskomp (5Parteien) CDU/CS U SPD FDP Grüne PDS andere Gesamt

14 Ergebnisse log. Regression CDU/CSU Ost-West SPD Ost-West FDP Ost-West Grüne Ost-West PDS Ost-West Nagelkerk es R² Dummy issue Stärke PID Dummy LösKomp AL Partei

15 Ergebnisse log. Regression CDU/CSU Ost-West SPD Ost-West FDP Ost-West Grüne Ost-West PDS Ost-West Nagelkerk es R² Dummy issue Stärke PID Dummy LösKomp AL Partei

16 Ergebnisse log. Regression – 1998 CDU West N R² =,605 Regressionskoeff BSig.Exp (B) Dummy issue,327,2781,386 Stärke PID-,308,100,735 Dummy LösKomp AL Partei 4,089,00059,654 Ost N R² =,529 Dummy issue,268,5121,307 Stärke PID-,345,223,708 Dummy LösKomp AL Partei 3,811,00045,206

17 Ergebnisse log. Regression Lösungsko mp wichtigPro blem 5Parteien * Sontagsfra ge 5Parteien Kreuztabel le(a) CDU/ CSU Ost- West SPD Ost-West FDP Ost-West Grüne Ost-West PDS Ost-West Anzahl Stärke PID Lösungsko mp wichtigPro blem 5Parteien

18 Fragen/ Unstimmigkeiten/ Kritik Paradox als Problem Worin unterscheidet sich die Rational Choice Theorie vom Cleavage- und sozialpsychologischen Ansatz? Hat die Theorie in Hinblick auf die zunehmende Auflösung der Cleavages mehr Aussicht auf Rezeption? (speziell unter dem Blickwinkel von Dealignment) Ist der Wähler wirklich vollends rational, so wie Downs ihn zeichnet? Kann er überhaupt stark rational handeln, bedenkt man die Vergesslichkeit des Menschen und damit die Kurzlebigkeit der Informationen auf die seine Entscheidungen beruhen?


Herunterladen ppt "Der Wähler als politischer Akteur in der Bundesrepublik Deutschland Der Rational-Choice-Ansatz Eric Kibler, Katja Neichel, Ivo Sieder, Kai Fritzsche, Jörg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen