Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sprache in den Medien These: Die Sprache in den Medien bildet eine eigene Varietät (?) Seminar: Medienwandel und Sprachwandel/Textsortenwandel Seminarleitung:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sprache in den Medien These: Die Sprache in den Medien bildet eine eigene Varietät (?) Seminar: Medienwandel und Sprachwandel/Textsortenwandel Seminarleitung:"—  Präsentation transkript:

1 Sprache in den Medien These: Die Sprache in den Medien bildet eine eigene Varietät (?) Seminar: Medienwandel und Sprachwandel/Textsortenwandel Seminarleitung: Prof. Dr. Christina Gansel Referent: Florian Meusel

2 Gliederung: 1. Medienbegriff (weiter/enger Begriff) 2.Hauptteil - Zeitung - Radio - Fernsehen 3.Fazit Mediensprache eigene Varietät ? 4.Diskussion

3 1. Medienbegriff: weiterer Medienbegriff alles was vermittelte Kommunikation ist (z.B.: Zeitungen, Illustrierte, Comics, Plakate an Wänden/Litfasssäulen, Filme, Fotoalben, Schallplatten, Tonbänder, CDs, alle Übermittlungseinrichtungen wie Telefon, Briefpostübermittlung, Fax, Computer, etc.weiterer Medienbegriff alles was vermittelte Kommunikation ist (z.B.: Zeitungen, Illustrierte, Comics, Plakate an Wänden/Litfasssäulen, Filme, Fotoalben, Schallplatten, Tonbänder, CDs, alle Übermittlungseinrichtungen wie Telefon, Briefpostübermittlung, Fax, Computer, etc. Medien im engeren Sinne Zeitungen, Radio & FernsehenMedien im engeren Sinne Zeitungen, Radio & Fernsehen

4 Zeitung 1. Kontaktorientierte Texte (Titel, Schlagzeilen) 2. Informationsbetonte Texte (Nachricht, Meldung, Bericht) 3. Meinungsbetonte Texte (Kommentar, Glosse, Kritik) 4. Auffordernde Texte (Appelle) 5. Instruierend- anweisende Texte (Handlungsanleitungen,Ratgebungen)

5 Trends und Tendenzen: Sätze werden kürzerSätze werden kürzer Sätze einfacherSätze werden einfacher Wörter werden längerWörter werden länger viele Eintags-Wörter entstehen und vergehenviele Eintags-Wörter entstehen und vergehen

6 viele Fachwörter finden Eingang in Normalspracheviele Fachwörter finden Eingang in Normalsprache Konjunktive & ObjektsgenitiveKonjunktive & Objektsgenitive verschwinden Oralität; Regeln der Gesprochenen SpracheOralität; Regeln der Gesprochenen Sprache Boulevardisierung der NachrichtenspracheBoulevardisierung der Nachrichtensprache

7 Radio Radio Fülle an Textsorten: InterviewInterview NachrichtNachricht BerichtBericht HörspielHörspiel KommentarKommentar ReportageReportage usw.usw.

8 Sprachliche Merkmale/Tendenzen in der Radiosprache Sprachliche Merkmale/Tendenzen in der Radiosprache Oralität; Tendenz zur Mündlichkeit Oralität; Tendenz zur Mündlichkeit Tendenz zu Mischform jeglicher Art Tendenz zu Mischform jeglicher Art Tendenz zur Komprimierung der Informationen Tendenz zur Komprimierung der Informationen neue Verständlichkeitskonzepte neue Verständlichkeitskonzepte

9 Fernsehen Fernsehen spezifische Darstellungs- & Sendeformen: NachrichtensendungenNachrichtensendungen News ShowNews Show Wortnachricht ReportageReportage SportreportageSportreportage KorrespondentenberichtKorrespondentenbericht BerichtBericht usw.usw.

10 kommunikationstechn. Merkmale optisch & akustisch, ist mündlich optisch & akustisch, ist mündlich Zuschauer zeitlich festgelegt Zuschauer zeitlich festgelegt Live-Übertragung möglich Live-Übertragung möglich leicht/ bequem zugänglich leicht/ bequem zugänglich

11 In häuslicher Umgebung empfangen In häuslicher Umgebung empfangen TV-Publikum viele Einzelpersonen & viele Intimgruppen TV-Publikum viele Einzelpersonen & viele Intimgruppen TV-Publikum sehr groß, weit verstreut, inhomogen TV-Publikum sehr groß, weit verstreut, inhomogen umfangreiches, teilweise unübersehbares Programmangebot umfangreiches, teilweise unübersehbares Programmangebot

12 3. Fazit Mediensprache eigene Varietät ?

13 Literatur: HOLLY, Werner/ PÜSCHEL, Ulrich (Hgg.): Textstrukturen im Medienwandel. Frankfurt a.M HOLLY, Werner/ PÜSCHEL, Ulrich (Hgg.): Textstrukturen im Medienwandel. Frankfurt a.M LÖFFLER, Heinrich: Zur Sprache der Medien. In: Schmirber, Gisela (Hg.). Sprache im Gespräch. Zu Normen, Gebrauch und Wandel der deutschen Sprache. München LÖFFLER, Heinrich: Zur Sprache der Medien. In: Schmirber, Gisela (Hg.). Sprache im Gespräch. Zu Normen, Gebrauch und Wandel der deutschen Sprache. München LÖFFLER, Heinrich: Germanistische Soziolinguistik. Berlin LÖFFLER, Heinrich: Germanistische Soziolinguistik. Berlin NOWOTTNICK, Marlies: Jugend, Sprache und Medien. Untersuchungen von Rundfunksendern für Jugendliche. Berlin NOWOTTNICK, Marlies: Jugend, Sprache und Medien. Untersuchungen von Rundfunksendern für Jugendliche. Berlin STRASSNER, Erich: Sprache in Massenmedien. In: Althaus, Peter H./ Helmut Henne/ Herbert E. Wiegand (Hgg.). Lexikon der Germanistischen Linguistik. Tübingen STRASSNER, Erich: Sprache in Massenmedien. In: Althaus, Peter H./ Helmut Henne/ Herbert E. Wiegand (Hgg.). Lexikon der Germanistischen Linguistik. Tübingen Von POLENZ, Peter: Sprache in Massenmedien. In: Deutsche Sprachgeschichte, Band III. Berlin Von POLENZ, Peter: Sprache in Massenmedien. In: Deutsche Sprachgeschichte, Band III. Berlin 1999.


Herunterladen ppt "Sprache in den Medien These: Die Sprache in den Medien bildet eine eigene Varietät (?) Seminar: Medienwandel und Sprachwandel/Textsortenwandel Seminarleitung:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen