Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kann man im Netz Geld verdienen? Proseminar 2: Medienlehre Dozentin: Maria Löhblich, M.A. Denka Stancheva 21.06.2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kann man im Netz Geld verdienen? Proseminar 2: Medienlehre Dozentin: Maria Löhblich, M.A. Denka Stancheva 21.06.2004."—  Präsentation transkript:

1 Kann man im Netz Geld verdienen? Proseminar 2: Medienlehre Dozentin: Maria Löhblich, M.A. Denka Stancheva

2 1. Entstehung des Internets: 1989 und 1993 Entwicklung der grafischen Benutzeroberfläche des WWW (oder World Wide Web) führt zum Durchbruch für kommerzielle Anwendungen 1993 das Geburtsjahr des heutigen Internets

3 2. Grundfunktionen des Internets Kommunikation Unterhaltung Kommerz Information

4 3. Die Boomjahren 1999 und 2000 – ein erster Höhepunkt der Kommerzialisierung des Internets endete für viele Firmen mit einem großen endete für viele Firmen mit einem großen Zusammenbruch Zusammenbruch Krise in 2001 Krise in 2001

5 4. Klassische Medien im Netz Web - Werbung Web - Werbung Web - Presse Web - Presse Web - Buch Web - Buch Web - Musik Web - Musik Web - Radio Web - Radio Web - TV Web - TV Web - Film Web - Film Web - Spiele Web - Spiele

6 5. Was gehört allgemein zum kommerziellen Bereich? Eigenschaften von Daten: Internetdaten sind beliebig oft ohne Verlust reproduzierbar Größe des WWW: rund 600 Millionen Onlinenutzer Weltweit WWW in Deutschland: in Europa an erster Stelle

7

8 Chat Login als Premium User Login als Premium User Werden Sie Premium User! Werden Sie Premium User! Kaufen Sie ein! Kaufen Sie ein!

9 6. Einteilung des kommerziellen Bereichs in zwei große Teile: 6.1. Internet als Inhaltsanbieter(Content Provider) Information (z.B. Jobbörsen), Kommunikation (z.B. Chats), Unterhaltung (z.B. Computerspiele), sowie Angebote der klassischen Massenmedien (Fernsehen, Hörfunk, Presse) Suchmaschinen (z.B. Google, Altavista) und Portale (z.B. T-Online, AOL, Web.de) geben erste Orientierung Zeitungen kooperieren im Online-Stellenmarkt Webseits von privaten und ö.– r. Rundfunksendern Pressewebseits sollen Kerngeschäft stützen

10 6.2. Internet als Vertriebsweg für Waren und Dienstleistungen (einschließlich Service) Abwicklung von Geschäftsbeziehungen Abwicklung von Geschäftsbeziehungen Wichtigste Beispiele: E-Commerce bzw. Wichtigste Beispiele: E-Commerce bzw. Onlinshopping Onlinshopping E-Commerce und Service erzielen doppelt so hohen Umsatz wie Content E-Commerce und Service erzielen doppelt so hohen Umsatz wie Content

11 7. Beispiel für Geschäftsmodell virtueller Marktplätze:

12 8. Finanzierung 8.1. Kostenpflichtige Inhalte (Paid Content) 8.1. Kostenpflichtige Inhalte (Paid Content) Beispiele für Paid Content: Beispiele für Paid Content: Paid Services (Bereitstellung von digitalen Diensten, wie SMS-Versand) Wirtschafts- und Finanzinformationen, Datenbanken und Archive, Website der Stiftung Warentest Syndication (Verkauf von Inhalten an andere Websites) Syndication (Verkauf von Inhalten an andere Websites) Kommerzielle Fernsehender bauen Paid Content aus Kommerzielle Fernsehender bauen Paid Content aus Paint Content ist nicht durchsetzbar (z.B. Internetradios) Paint Content ist nicht durchsetzbar (z.B. Internetradios) Unterschiedliche Zahlungsbereitschaft der Kunden je nach Angebot Unterschiedliche Zahlungsbereitschaft der Kunden je nach Angebot

13 8.2. Werbung/Bannerwerbung/Vermarktung: Onlinewerbung verläuft gegenwärtig antizyklisch 8.2. Werbung/Bannerwerbung/Vermarktung: Onlinewerbung verläuft gegenwärtig antizyklisch 8.3. Data Mining: die automatische Forschung und Analyse von großen Datenmengen, um bedeutsame Muster oder Regeln herauszufinden 8.3. Data Mining: die automatische Forschung und Analyse von großen Datenmengen, um bedeutsame Muster oder Regeln herauszufinden 8.4. Querfinanzierung: Risikoverteilung durch Finanzierung aus mehreren Quellen 8.4. Querfinanzierung: Risikoverteilung durch Finanzierung aus mehreren Quellen

14 9. Potenziale und Risiken beim Onlineshopping Angst vor Datenmissbrauch Angst vor Datenmissbrauch fehlende Beratung und Service fehlende Beratung und Service Bedenken wegen möglicher Abrechnungs- fehler oder ungenügendem Datenschutz Bedenken wegen möglicher Abrechnungs- fehler oder ungenügendem Datenschutz

15 10. Perspektiven Einstufung: Internet ist Massenmedium geworden Man kann Geld im Netz verdienen, aber nicht so leicht wie erwartet Zukunftsweisend

16 11. Fazit Das Internet umfasst auf Anbieterseite inzwischen alle Bereiche des öffentlichen und teilweise auch des privaten Lebens Kostenlose Inhalte bleiben Stütze der Offline- Marken

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Kann man im Netz Geld verdienen? Proseminar 2: Medienlehre Dozentin: Maria Löhblich, M.A. Denka Stancheva 21.06.2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen