Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sport und Gesellschaft Perspektiven und Problemfelder der Sportsoziologie / Haben schon die alten Griechen "Sport" getrieben? Die Entstehung des Sports.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sport und Gesellschaft Perspektiven und Problemfelder der Sportsoziologie / Haben schon die alten Griechen "Sport" getrieben? Die Entstehung des Sports."—  Präsentation transkript:

1 Sport und Gesellschaft Perspektiven und Problemfelder der Sportsoziologie / Haben schon die alten Griechen "Sport" getrieben? Die Entstehung des Sports als eigenes soziales System im Prozess der Moderne Thomas AlkemeyerSS 2003

2 Sport und Gesellschaft Makrotheoretische Perspektive Gegenstand: Verhältnis Sport – Gesellschaft bzw. andere gesellschaftliche Teilsysteme (Wirtschaft, Politik, Recht, Massenmedien etc.) Leitfragen: strukturelle Gründe für die Genese bzw. Ausdifferenzierung des Sports; Wechselwirkungen zwischen Sport und anderen Teilsystemen etc. Thomas AlkemeyerSS 2003

3 Sport und Gesellschaft Modelle des Sports nach Klaus Heinemann Traditionelles Sportmodell Showsportmodell Expressives Sportmodell Funktionalistisches Sportmodell Traditionelle Spiel- und Sportkultur Thomas AlkemeyerSS 2003

4 Sport und Gesellschaft Mikrotheoretische Perspektive Gegenstände u.a.: Gruppenbildung und Ver- gemeinschaftung im Sport; Gruppenzu- sammensetzung und Leistungsfähigkeit in Sportspielmannschaften; (geschlechts- spezifische) Sozialisation in und durch den Sport; Gebrauch und Inszenierung des Körpers in den diversen Sportmodellen usw. Thomas AlkemeyerSS 2003

5 Sport und Gesellschaft Mikro-Makro-Perspektive Gegenstand: Zusammenhänge zwischen den Wandlungen im Feld des Sports und gesellschaftlichem Wandel Methodologisch: Verknüpfung von Ethnografie mit Theorien der Vermittlung von Sport und Gesellschaft Ausgangsthese: Indikatorfunktion des Sports und der Spiele Thomas AlkemeyerSS 2003

6 Sport und Gesellschaft Ebenen der Ausdifferenzierung des Sports Ausdifferenzierung auf kultureller Ebene = Ausbildung von Eigensinn Ausdifferenzierung auf sozial-struktureller Ebene = eigene Regeln, eigene Bürokratie etc. Ausdifferenzierung auf personaler Ebene = Ausblenden von Alltagsidentitäten, Handeln allein in der Maske des Sportlers Thomas AlkemeyerSS 2003

7 Sport und Gesellschaft Differenzierungs- und Systemtheorie / Unterscheidung von Gesellschaftstypen segmentäre, stratifizierte und funktional differenzierte Gesellschaften Kommunikationsmedien: mündliche Sprache, Schrift, Buchdruck Hauptmerkmal moderner, funktional differenzierter Gesellschaften = Komplexität (Vielschichtigkeit) Thomas AlkemeyerSS 2003

8 Sport und Gesellschaft Codes / Leitorientierungen

9 Sport und Gesellschaft Karl-Heinrich Bette: Körperspuren. Zur Semantik und Paradoxie moderner Körperlichkeit (1989) Gleichzeitigkeit von Körperverdrängung und Körperaufwertung im Prozess der Moderne S. auch Volker Rittner: Zur Soziologie körperbetonter sozialer Systeme (1984) Thomas AlkemeyerSS 2003

10 Sport und Gesellschaft Fragen zur 2. Vorlesung Welche Perspektiven einer Soziologie des Sports lassen sich unterscheiden? Skizzieren Sie diese Perspektiven stichpunktartig! Nennen Sie Vertreter der unterschiedlichen Perspektiven! Welche verschiedenen Sportmodelle kennen Sie? Welche Merkmale unterscheiden den modernen Sport von den sportlichen Agonen der Antike? Nennen Sie in Stichpunkten einige Gründe für die vergleichsweise große Brutalität des Sports in der Antike! Nennen Sie die verschiedenen Merkmale und Ebenen der Ausdifferenzierung des modernen Sports! Nennen Sie Vertreter der systemtheoretischen Perspektive in der Sportsoziologie! Erklären Sie stichpunktartig die Entstehung des modernen Sports aus der systemtheoretischen Perspektive Karl-Heinrich Bettes! Thomas AlkemeyerSS 2003


Herunterladen ppt "Sport und Gesellschaft Perspektiven und Problemfelder der Sportsoziologie / Haben schon die alten Griechen "Sport" getrieben? Die Entstehung des Sports."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen