Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutschunterricht und Neue Medien Elemente einer Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik II Dieter Schrey 2002.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutschunterricht und Neue Medien Elemente einer Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik II Dieter Schrey 2002."—  Präsentation transkript:

1

2 Deutschunterricht und Neue Medien

3 Elemente einer Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik II Dieter Schrey 2002

4 Multi- und Hypermedia- Deutschdidaktik Medientheorie / Deutschunterricht: Kulturtechniken / mediale Praktiken Medientheorie / Deutschunterricht: Kulturtechniken / mediale Praktiken

5 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN Zehn mediale Praktiken / Zeuge

6 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 1 Computer als neues "Lesezeug" (Lese-Medium) Literarische Kommunikation: Text-Rezeption

7 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 1 Computer als neues "Lesezeug" (Lese-Medium) alltägliches Lesen professionelles Lesen text- schreibend transformierend Bewusstsein Gedanken/Träume Gespräche/Handeln Gedächtnis/Vergessen schulische Mischformen alltägl. / profess. Lesen kontext- (intermedial) -orientiert Unterscheidungskriterium: die unterschiedliche NUTZUNG (Verarbeitung) der Rezeption / Lektüre redend

8 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN Gegenstände des Lesens: MEDIENANGEBOTE (z.B. Texte auf dem Monitor/ von einer CD-ROM, statt in einem Buch) * * zentraler Begriff der Medienwissenschaft 1 Computer als neues "Lesezeug" (Lese-Medium)

9 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 1 Computer als neues "Lesezeug" (Lese-Medium) Texte Grafiken Bilder Filme (im engeren Sinn) (Computerspiele)

10 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 1 Computer als neues "Lesezeug" (Lese-Medium) hybride / intermediale Medienangebote (z.B. Mischformen Text – Bild – Animation)

11 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 2 Computer als neuer umfassender (multimedialer) Text- bzw. Wissensspeicher Literarische Kommunikation: Text-Rezeption und -Produktion

12 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 2 Computer als neuer umfassender (multimedialer) Text- bzw. Wissensspeicher InformationsbeschaffungInformationsbeschaffungInformationsselektionInformationsselektion InformationsverarbeitungInformationsverarbeitung I n f o r m a t i o n s m a n a g e m e n t

13 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 2 Computer als neuer umfassender (multimedialer) Text- bzw. Wissensspeicher FragestellungFragestellungSucheSucheAuswahlAuswahlVerarbeitungVerarbeitung

14 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 3 Computer als neues "Schreibzeug" (Schreib-Medium) Literarische Kommunikation: Text-Produktion

15 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 3 Computer als neues "Schreibzeug" (Schreib-Medium ) produktionsorientiertproduktionsorientiert produktorientiertproduktorientiert Planung / Formulierung / Überarbeitung orientiert an kommunikativ- funktionaler Angemessenheit von Textarten * * Klaus Maiwald spricht vom PC als Gestaltungsmedium. K.M., Hypertext unter medialen, kulturellen und deutschdidaktischen Aspekten In: Didaktik Deutsch 11/2001, Hohengehren (Schneider) 2001, S. 38 ff./S. 47

16 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 4 Computer (Schreib-Medium) als neues (multimediales) Präsentationsmedium Literarische Kommunikation: Text-Präsentation

17 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 4 Computer (Schreib-Medium) als neues (multimediales) Präsentationsmedium lokal od. CD-ROM sprachdidaktisches Aufgabenfeld: Rhetorik (Visualisierung) literaturdidakt. Aufgabenfeld: produktives Verstehen (gestaltendes Interpretieren) künstlerische Möglichkeiten

18 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 5 Computer (Schreib-Medium) als neues (multimediales) Publikationsmedium Literarische Kommunikation: Text-Publikation

19 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 5 Computer (Schreib-Medium) als neues (multimediales) Publikationsmedium mediendidaktischer Aufgabenfeld: literaturdidakt. Aufgabenfeld: künstlerische Möglichkeiten (Hyperfiction) z.B. Zeitung z.B. Werk-Porträt z.B. Werk-Porträt v.a. Internet

20 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 6 Computer als neues Hör- und Sprech-Zeug HörenSprechen z.B. Sprachez.B. Musikz.B. Kommentarz.B. Rezitationz.B. Dialog

21 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 7 Computer als neues Telekommunikations-Medium WWW s NewsgroupsChat FTP Fax

22 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 8 Computer als audiovisuelles Hybrid - Medium TextBildAnimationTon (Sprache)MusikVideoGrafik

23 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 9 Computer als audiovisuelles Massenmedium * Allerdings: Neuere Medientheorien * Allerdings: Neuere Medientheorien trennen nicht mehr grundsätzlich zwischen personaler und Massenkommunikation; der Begriff Massenmedium ist an das soziologische Konzept einer Massengesellschaft gebunden. Hans-Dieter Kübler, Mediale Kommunikation. Grundlagen der Medienkommunikation Bd. 9 Tübingen (Niemeyer) 2000, S. 15 / S. 9ff. *

24 Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik: Elemente einer Theorie der interaktiven Medien KULTURTECHNIKEN / MEDIALE PRAKTIKEN 10 Computer als Spiel- (Simulations-) Medium audiovisuell animiert interaktiv virtuelle Realität (live)

25 © Dieter Schrey 01/2002

26 Elemente einer Elemente einer Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik III: 4 Prinzipien / Ziele einer 4 Prinzipien / Ziele einer Text- / Literaturdidaktik Text- / Literaturdidaktik


Herunterladen ppt "Deutschunterricht und Neue Medien Elemente einer Multi- und Hypermedia-Deutschdidaktik II Dieter Schrey 2002."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen