Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Medienkonzept der Halepaghen-Schule Buxtehude © Ulrich Amthor 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Medienkonzept der Halepaghen-Schule Buxtehude © Ulrich Amthor 2006."—  Präsentation transkript:

1 1 Medienkonzept der Halepaghen-Schule Buxtehude © Ulrich Amthor 2006

2 2 Medienkonzept der Halepaghen-Schule Buxtehude Ausgangssituation der Schule Schulprogrammentwicklung Konzeptplanung Verfahren/Durchführung Evaluation © Ulrich Amthor 2006

3 3 Ausgangssituation der Schule Schule im Qualitätsnetzwerk Niedersachsen (2002 – 2005) Qualitätsentwicklung seit 1390 Anzahl der Schüler(innen): 1453 Lehrkräfte: 114 Ausbildungsschule Außenstelle für die 5. und 6. Klassen (325 Schülerinnen u. Schüler) Schüler(innen) mit Migrationshintergrund: 3,58% © Ulrich Amthor 2006

4 4 Schulprogrammentwicklung © Ulrich Amthor 2006 Bestandsaufnahme/ Interne Evaluation (PEB I) Leitbild SL und Steuergruppe legen Maßnahmenkatalog fest Schulprogramm Bestandsaufnahme/ Interne Evaluation (PEB II ) Schulinspektion Schulprogrammanpassung an Inspektionsergebnisse SL und Steuergruppe legen Maßnahmenkatalog fest

5 5 © Ulrich Amthor Themengruppen Konzept Schulleben Transparenz von Lernzielen und Bewertungskriterien Abbau von Ängsten Beratungskonzept Koop. TUHH Berufsorientierung Kontaktbörse Experten im Unterricht Kooperation mit externen Partnern Medienkonzept N-21 Konzept eines Modells gestufter Kompetenzen Vernetzung mit Fachunterricht Verbindliche UE 7-11 Medienkonzept für 5/6/7/8 Professionalisierung des Kollegiums SHS (Schüler helfen Schülern) Förderkonzept Internationale Kontakte Internationale Projekte (u.a. Comenius) Austausch Integration Klassen 5/6 Pädagogisches Konzept u.a. Ausweitung des Patensystems Teambildung

6 6 © Ulrich Amthor 2006 Projektplanung: 1. Entwicklung eines Kompetenzstufenmodells 2. Festlegung methodischer Standards zur Qualitätssicherung 3. didaktische Einbettung 4. Entwicklung eines Medienkonzepts für einen Kernbereich + Erprobung + Evaluation 5. Entwicklung eines Medienkonzepts für die gesamte Schule 6. Implementierung des Konzepts(Nachhaltigkeit) 7. Evaluation der Standards

7 7

8 8 © Ulrich Amthor 2003

9 9 Mindeststandards: Kompetenzstufe:Mindeststandard für: 2 Klassenstufen 7 und jährige Schülerinnen und Schüler (Kl. 9) 4 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Ende von Klasse 10

10 10 Verbindliche Nutzung des Computers im Fachunterricht Klasse 13 Klasse 12 Klasse 11 Klasse 10 Klasse 9 Klasse 8 Klasse 7 Grundbaustein 1: Einführung 1. Anmeldung, Datenverwaltung, Textverarbeitung 2. Internet (einfache Recherche) Grundbaustein 2: Vertiefung 1. Textverarbeitung/Internet (Informationsbearbeitung) 2. Präsentationsgrundlagen Grundbaustein 3: Vertiefung II (Vorbereitung Facharbeit) 1.Textverarbeitung 2. Internet Arbeitsgemeinschaften Bes. Vertiefungs- Möglichkeiten: Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Bildbearbeitung, Präsentation, HTML-Seiten etc. Wahlpflichtbereich Facharbeit: umfangreiches Dokument, Recherche, Präsentation Bestandsaufnahme (Evaluation) der Kompetenzen, Training Praktikumsbericht (Textverarbeitung, Formatvorlagen, Bildbearbeitung) Informationen suchen, Daten in TV übertragen und weiterbearbeiten, präsentieren Texte schreiben, Texte formatieren, Mail, Attachement, Recherche

11 11 Zeitplan zur Umsetzung der Maßnahmen kurzfristigmittelfristiglangfristig Erhebung Trainingsbedarf in Klasse 11 Materialerstellung Module 7.2 und 8.2 Bündelung der 2. Säule Anbindung des Portfolios Klasse 7 Überarbeitung und Anpassung des Materials Verbesserung Fortbildung der Klassenteams Einbindung Klassen 5 und 6 Entscheidung Teilnahmebestätigung oder Zertifikat Festlegung (und Messung) der Mindeststandards Einbeziehung einzelner Fachschaften für eine Ausdifferenzierung oder Erweiterung des Konzeptes (z. B. Chemie, Mathematik für Tabellenkalkulation)

12 12 Beispiel für eine Jahresplanung

13 13 MaßnahmeZeitraumVerantwortliche Erhebung Trainingsbedarf in Klasse 11, Rückmeldung an Deutschlehrer; Formatierungstipps Klasse 11 bis Mitte Januar 2004Fr. Pfau Materialerstellung und Organisation Modul 7.2bis Mitte Januar 2004Fr. Pfau, Fr. Uhl Materialerstellung und Organisation Modul 8.2bis Ende Januar 2004Fr. Pfau, Fr. Uhl Veröffentlichung Schülermaterial (Modul 1 – 3, Lehrerzimmer) Februar 2004Fr. Pfau, Fr. Uhl Entscheidung Anbindung des Portfolio Klasse 8Frühjahr 2004Fr. Pfau, Fr. Uhl Schüler-Befragung 7.2 / 8.2 und Auswertung bis Ende Februar 2004Fr. Pfau, Fr. Uhl Lehrer-Befragung 7 / 8 und Auswertung bis Ende März 2004Fr. Pfau, Fr. Uhl Schüler-Befragung 11 (Nutzen Formatierungstipps)Ende Schuljahr 2003/2004Fr. Pfau, Fr. Uhl Materialanpassung nach erster EvaluationSchuljahr 2003/2004, weiter fortlaufend AG Medienkonzept Bündelung der 2. Säulebis Ende Schuljahr 2003/2004AG Medienkonzept Entscheidung über Einbindung der Klassen 5 und 6Schuljahr 2004/2005, evtl. Start z.B. 2005/2006 Kollegium, SL; AG Medienkonzept Ausdifferenzierung der MindeststandardsBeginn Ende Schuljahr 2003/2004AG Medienkonzept Ausarbeitung weiterer EvaluationsinstrumenteBeginn Ende Schuljahr 2003/2004AG Medienkonzept Evaluation über Messung der Schülerkenntnisse / - fertigkeiten Ende Schuljahr 2004/2005AG Medienkonzept Einbeziehung einzelner Fachschaften für eine Ausdifferenzierung oder Erweiterung des Konzeptes (z. B. Chemie, Mathematik für Tabellenkalkulation) Schuljahr 2004/2005Kontaktaufnahme durch AG Medienkonzept

14 14 1. Säule des Medienkonzepts Modul 7.1: Einführung in die Arbeit mit dem Computer Modul 7.2: Einführung in die Internetrecherche Modul 8.1: Bearbeitung von Bild- und Textmaterial aus dem Internet, Textverarbeitung 2 Modul 8.2: Power Point Präsentation

15 15 Zertifizierung (Beispiel)

16 16 2. Säule des Medienkonzepts ( Aufgabenverteilung) Zuständig: Fachgruppen Verantwortlich: Fachobleute Evaluation: jährliche Berichte der Fachobleute an den Evaluationsbeauftragten

17 17

18 18 Interne Evaluation: ZielgruppeGegenstandEvaluationsmethode Schülerinnen und Schüler Modul 1.2Fragebogen Schülerinnen und Schüler Modul 2.2Fragebogen LehrerteamsModul 1 / 2: Vorbereitung und Durchführung der Grundbausteine (z.B. Ablauf, Material, Fortbildungsbedarf). Interview; Fragebogen Schülerinnen und Schüler Modul 3Fragebogen Schülerinnen und Schüler Modul 1 / 2 Zeitpunkt: Kl.10 Computerführerschein

19 19 Feedback-Fragebogen (Beispiel)

20 20 Externe Evaluation: Schulinspektion 16 Qualitätskriterien 90 Teilkriterien ca. 450 Indikatoren © Ulrich Amthor 2006

21 21 Externe Evaluation (Qualitätskriterien) © Ulrich Amthor 2006

22 22 Externe Evaluation (Teilkriterien) © Ulrich Amthor 2006

23 23 Externe Evaluation: Ergebnisse © Ulrich Amthor 2006

24 24 Externe Evaluation: Ergebnisse © Ulrich Amthor 2006

25 25 © Ulrich Amthor 2006

26 26 © Ulrich Amthor 2006 Vielen Dank für Ihr Interesse !!!

27 27 © Ulrich Amthor


Herunterladen ppt "1 Medienkonzept der Halepaghen-Schule Buxtehude © Ulrich Amthor 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen