Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am 23.03.2010 in Berlin 1 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am 23.03.2010 in Berlin 1 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell?"—  Präsentation transkript:

1 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 1 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? ver.di Fachforum am in Berlin Peter Grothues

2 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 2 Veränderungen in der Sozialversicherung und die Auswirkungen auf die Aus- und Weiterbildung aus Sicht der Träger

3 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 3 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? Standortbestimmung und Reflexion der gegenwärtigen Praxis der Ausbildung Wo haben Sie in der betrieblichen Ausbildung Veränderungsbedarfe gesehen und umgesetzt? Welche veränderten Anforderungen werden an die Sachbearbeitung gestellt? Wo sehen Sie in Bezug auf die Qualifizierungssysteme/Weiterbildung Handlungsbedarf in der Zukunft? Wie entwickelt sich die Personalstruktur und welchen Einfluss hat dies auf die Aus- und Weiterbildung?

4 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 4 Standortbestimmung und Reflexion der gegenwärtigen Praxis der Ausbildung

5 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 5 Bausteine des Verbundsystems der Knappschaft-Bahn-See Kranken-/Pflege- versicherung rd. 1,7 Mio. Krankenversicherte rd nieder- gelassene Ärzte Ärzte rd. 1,7 Mio. Rentner rd. 1,5 Mio. Aktive 10 Reha-Kliniken und drei Beteiligungen mit rd Betten Reha- Kliniken rd Betten in 5 Knappschafts- krankenhäusern und 6 Beteiligungsgesellschaften Kranken- häuser rd. 200 Ärzte an 25 Standorten Sozial- med. Dienst (SMD) Sozial-Med. Dienst Beitragseinzug (Minijob-Zentrale) rd. 7,2 Mio. geringfügig Beschäftigte rd. 2,0 Mio. Arbeitgeber Renten- versicherung Renten-Zusatz- versicherung rd Rentner rd Versicherte Seemannskasse rd Versicherte

6 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 6 Dienststellen Ausbildungsstandort Tagungszentrum / Ausbildungszentrum

7 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 7 Beschäftigte und Auszubildende nach Arbeitsbereichen (Stand 1. Januar 2010) BeschäftigteAuszubildende Verwaltung und SMD Krankenhäuser (incl. Mehrheitsbeteiligungen, Service- und Organisationsgesellschaften Reha-Kliniken85111 insgesamt

8 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 8 Qualifizierungssysteme im Verwaltungsbereich der Knappschaft- Bahn-See Ausbildungsberufe Sozialversicherungsfachangestellte Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen Kauffrau/Kaufmann für Dialogmarketing4477 IT-Berufe gesamt Studium / Fortbildung Diplomverwaltungswirt / Bachelor Sozialversicherungsfachwirt gesamt

9 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 9 Qualifizierungssysteme im Verwaltungsbereich der Knappschaft- Bahn-See Funktionsebene Höherer Dienst HochschulstudiumAufstiegsverfahren Funktionsebene Gehobener Dienst FachhochschulstudiumFortbildung Funktionsebene Mittlerer Dienst Ausbildung

10 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 10 Zielsetzung der Knappschaft Bahn See bei der Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten Im Hinblick auf den Arbeitsbereich Im Hinblick auf die Funktion Im Hinblick auf die Kompetenzen Breite Verwendbarkeit Nahtloser Einsatz im Kerngeschäft der Sozialversicherung (RV, KV, PV) Verwendbarkeit in Sonder- und Querschnittsbereichen Einstieg im Tätigkeitsfeld eines Bearbeiters Perspektive für die Funktion eines Sachbearbeiters Hohe Fachkompetenz (Dreh- und Angelpunkt für den Erwerb anderer wichtiger Kompetenzen) Selbstlernkompetenz Methodenkompetenz Sozialkompetenz Breite Ausbildung gewährleistet flexible Einsatzmöglichkeiten im ganzen Haus bei hoher Zufriedenheit der aufnehmenden Arbeitsbereiche.

11 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 11 Wo haben Sie in der betrieblichen Ausbildung Veränderungsbedarfe gesehen und umgesetzt?

12 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 12 Veränderungen der letzten Jahre (Inhaltlich, organisatorisch) regelmäßige rechtliche Anpassungen Z. T. erhebliche Veränderungen in den Geschäftsprozessen aufgefangen Ausbildungsorganisatorische Abläufe optimiert Wesentliche Inhalte sind bis zum 2. Ausbildungsjahr abgeschlossen (3. Jahr umfassender Praxiseinsatz und Prüfungsvorbereitung) Zuweisung der Nachwuchskräfte jahrgangsgemischt Erhöhung der Medienkompetenz (ECDL ermöglicht) AOSozV bietet genügend Spielraum

13 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 13 Veränderungen der letzten Jahre (pädagogisch) Stärkere Ausrichtung an Anforderungen und Kompetenzen Entwicklung eines Ausbildungsprofils Ausrichtung der Ausbildung an die Förderung spezieller Komptenzbereiche (Fach-, Methoden-, Sozialkompetenz) Etablierung von Leistungsnachweisen, die ihren Fokus auf spezielle Kompetenzbereiche haben (Portfolio, Lesekompetenztest, Beratungsgespräche) Verändertes Rollenverständnis Richtung Lernberatung Verzahnung von Theorie und Praxis Praxiseinsätze hauptamtlicher Lehrkräfte Instrumentalisierte Zusammenarbeit von Ausbildern und Lehrkräften (z. B. bei Beratungsgesprächen und Portfolios) Erste Voraussetzungen für unterstützendes e-Learning werden geschaffen AOSozV bietet genügend Spielraum

14 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 14 Veränderungen der letzten Jahre - Fazit Alle Veränderungen haben sich ohne Weiteres mit der aktuellen Ausbildungsordnung vereinbaren lassen!

15 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 15 Welche veränderten Anforderungen werden an die Sachbearbeitung gestellt?

16 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 16 Trends in der gesetzlichen Rentenversicherung Gesetzliche Sparvorgaben haben zur Optimierung von Geschäftsprozessen mit erheblichem Einfluss auf die Einstellungsquote geführt Durch Benchmarking ist ein ständiger Wettbewerb zwischen den RV-Trägern initiiert, der tendenziell zu weiteren (Personal)einsparungen führen kann Für die IT wird eine bundeseinheitliche Struktur angestrebt Gemeinsame Arbeitsoberfläche Einführung eines Dokumentenmanagementsystems Einführung von Workflows mit voraussichtlich erheblichen Auswirkungen auf die Ausgestaltung der Arbeitsprozesse Konkrete Ausgestaltung der Workflows noch unklar. ARGONIT hat den Versuch unternommen, verschiedene Szenarien mit ihren Auswirkungen aufzuzeigen.

17 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 17 Veränderte / Künftige Anforderungen im Bereich Rentenversicherung (beispielhaft) AnlassAnforderungen an die Sachbearbeitung Verflachung der HierarchieMehr Selbstverantwortung mehr Selbständigkeit Geschäftsprozessoptimierung ermöglicht die Bearbeitung von mehr Fällen in kürzerer Zeit Flexibilität (Schnelles erfassen von Sachverhalten und schnelles Schlussfolgern) Gewichtung der Arbeitsbereiche zueinander verändert sich Veränderungsbereitschaft und –fähigkeit zur Übernahme anderer Aufgaben (Selbstlernkompetenz) Personalabbau / Reorganisation führt zu UmsetzungenEinarbeitung in andere Arbeitsgebiete Erfordernis der Eigenvorsorge lässt Nachfrage nach Beratung steigen Fachkompetenz erstreckt sich auf gesetzliche und private Altersvorsorge

18 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 18 Trends in der gesetzlichen Krankenversicherung Der Wettbewerb erlaubt perspektivisch nur den am besten aufgestellten Krankenkassen die weitere Existenz Erfolgsfaktoren sind: Niedrigere Kosten Zufriedenere Kunden Erfolgreichere Akquise Interessante Zusatzleistungen Mehr Marktmacht... als andere Krankenkassen Problematisch sind Zusatzbeiträge Die unklare Finanzsituation

19 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 19 Veränderte / Künftige Anforderungen im Bereich Krankenversicherung (beispielhaft) AnlassAnforderungen an die Sachbearbeitung Verflachung der HierarchieMehr Selbstverantwortung mehr Selbständigkeit Bündelung von Aufgaben in Fach-/LeistungszentrenSpezialisierung Akquise Rollenvielfalt der Mitarbeiter: Teamplayer, Dienstleister, Berater und Verkäufer Kostendruck Kaufmännisches / Betriebswirtschaftliches Denken und Handeln Wettbewerb hat für KKen existenzielles Potential Ganzheitliches Kundenmanagement (Fallmanagement, Case-Management, Versorgungsmanagement) erfordert ganzheitlichen Blick und vernetztes Denken und Arbeiten (Hohes Systemverständnis)

20 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 20 Wo sehen Sie in Bezug auf die Qualifizierungssysteme/Weiterbildung Handlungsbedarfe in der Zukunft?

21 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 21 Zukünftige Handlungsbedarfe Aufgabe der Träger ist es, Trends frühzeitig aufzugreifen und in die Bildungsarbeit zu integrieren Ein genaue Vorstellung über die Anzahl von Arbeitsplätzen und konkreten Arbeitsbedingungen und Anforderungen gibt es noch nicht. Erkennbar ist, dass wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen in deutlich höherem Maße als bisher gewohnt, auf Veränderungen vorbereiten müssen. Dazu haben wir erst begonnen, geeignete Instrumente zur Förderung und Feststellung der Selbstlernkompetenz zu nutzen (Portfolio, Lesekompetenztest)

22 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 22 Qualifizierungssysteme und Weiterbildung müssen breit und flexibel angelegt sein und zunehmend die Veränderungsfähigkeit der Nachwuchskräfte und Mitarbeiter fördern Systemverständnis für die Aufgaben und Strategie des Sozialversicherungsträgers erlauben es, sich besser im System zu bewegen Bei einem Trend zur Spezialisierung in Fach- und Leistungszentren gewinnt exemplarisches Lernen Bedeutung. Es kommt immer weniger darauf an, alles gleichzeitig zu könnnen, aber immer mehr darauf an, sich möglichst selbständig Arbeitsbereiche zu erschließen. Dafür bedarf es Lehr- und Lernformen, die über bloße Teilnahme an Präsenzveranstaltungen und deren Nacharbeitung hinausgehen. Lehr- und Lernformen müssen sich an den Anforderungen orientieren. Schmalspurausbildung zur Abrichtung auf ausgefeilte Workflowsysteme ist deshalb kontraproduktiv für die Leistungsfähigkeit der Sozialversicherung

23 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 23 Wie entwickelt sich die Personalstruktur und welchen Einfluss hat dies auf die Aus- und Weiterbildung?

24 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 24 Wie entwickelt sich die Personalstruktur und welchen Einfluss hat dies auf die Aus- und Weiterbildung? Von der Beantwortung dieser Frage hängt es ab, ob der Ausbildungsberuf Sozialversicherungsfachangestellte/r ein Auslaufmodell ist oder ob nicht!

25 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 25 Wie entwickelt sich die Personalstruktur und welchen Einfluss hat dies auf die Aus- und Weiterbildung? Für die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See ist wichtig über gut ausgebildetes Personal verfügen und es mit entsprechend qualifizierten Aufgaben beschäftigen zu können.

26 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 26 Wie entwickelt sich die Personalstruktur und welchen Einfluss hat dies auf die Aus- und Weiterbildung? Die Entwicklung kann verschiedene Richtungen einnehmen: Die IT ersetzt durch intelligente Workflows die mittlere Funktions- ebene. Besondere Fälle werden so gezielt an Arbeitsplätze gesteuert, dass anfallende Aufgaben nach kurzer Einarbeitungszeit wahrgenommen werden können. Eine Ausbildung/Studium findet nur noch für die gehobene Funktions- ebene statt (Führung, Beratung, Controlling etc.) Die IT optimiert Arbeitsprozesse in erheblichem Umfang. Die Arbeits- platzgestaltung lässt aber genü- gend Raum für anspruchsvolle Aufgaben auf der mittleren Ebene.

27 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 27 Wie entwickelt sich die Personalstruktur und welchen Einfluss hat dies auf die Aus- und Weiterbildung? RentenversicherungKrankenversicherung Richtungsbestimmung durch Einigung auf ein gemeinsames Geschäftsmodell denkbar Richtungsbestimmung folgt den Gesetzen des Marktes

28 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 28 Fazit

29 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 29 Fazit Wir sind mit der AOSozV bisher gut gefahren Die bisherigen Veränderungsprozesse ließen sich gut mit der AOSozV in Einklang bringen. Durch die gebildeten Fachrichtungen trägt sie den unterschiedlichen Ausrichtungen der Träger Rechnung. Es gibt eine Vorstellung zu möglichen künftigen Anforderungen. Die Konturen sind noch (zu) unscharf Im Interesse unserer Kunden stellen wir uns allen Veränderungsprozessen in der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung. Wir arbeiten daran mit, den dafür erforderlichen Rahmen zu schaffen.

30 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 30 Fazit Wir wollen auch zukünftig einen Ausbildungsberuf – den Sozialversicherungsfachangestellten – für die mittlere Funktionsebene Wenn wir feststellen, dass die AOSozV für unseren Bedarf nicht flexibel genug handhabbar ist, müssen wir über neue Wege nachdenken (Wahlmöglichkeiten, Schwerpunktsetzungen) Um zur Beurteilung dieser Frage aussagefähiger zu sein, benötigen wir noch mehr Klarheit über die konkrete Ausrichtung der Arbeitsumgebung in der Renten- und Krankenversicherung.

31 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am in Berlin 31 Danke für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell? - ver.di Fachforum am 23.03.2010 in Berlin 1 Sozialversicherungsfachangestellte ein Auslaufmodell?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen