Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorlesung Geschichte der Ethnologie Begründer der modernen Ethnologie 15. 11. 06.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorlesung Geschichte der Ethnologie Begründer der modernen Ethnologie 15. 11. 06."—  Präsentation transkript:

1 Vorlesung Geschichte der Ethnologie Begründer der modernen Ethnologie

2 Sekundärliteratur zu É. Durkheim Gane, (ed.) Mike (1992). The Radical Sociology of Durkheim and Mauss. London and New York: Routledge Lester, David (ed.) (1994). Emile Durkheim. Le Suicide. 100 Years later. Philadelphia: The Charles Press, Publishers Valjavec, Friedrich (1995). Émile Durkheim. Voraussetzungen und Wirkungen. Band I: Kultursoziologische Aspekte. München: Akademischer Verlag München Pescosodido, Bernice A. (1994). 'Bringing Durkheim into the Twenty-first Century: A Network Approach to Unresoveld Issues in the Sociology of Suicide'. In: Lester, David (ed.) Emile Durkheim, Le Suicide. 100 Years Later, Pp Philadelphia The Charles Press, Publishers

3 Vorgehensweise heute 2. Vorstellung der Personen: Boas, Malinowski, Radcliffe-Brown, Mauss 2. Ideen und Wirken

4 Franz Boas ( ) Geb in Minden / Westfalen Studium: Physik, Geographie, Mathematik Assistent von A. Bastian im Berliner Museum für Völkerkunde Forschungsreise nach Alaska, Inuit (Eskimo) Seither: Leben in USA, Feldforschungen an Nordwestküste (Kwakiutl) Tätigkeiten in Columbian Field Museum 1899 Professor of Anthropology, Columbia University New York

5 Ausgewählte Schriften Franz Boas (1888)). The Central Eskimo. Lincoln: University of Nebraska Press (1898). The Social Organisation and the Secret Societies of the Kwakiutl Indians. Washington: Report of the U.S. National Museum (1911). The Mind of Primitive Man. New York: The MacMillan Company (1927). Primitive Art. New York: Dover Publications (1935). 'History and Science in Anthropology.'American Anthropologist, Vol. 37, No. 4 (1940). 'The Limitations of the Comparative Method of Anthropology.' In: Race, Language and Culture. New York: Macmillan

6 Four-Field Approach der amerikanischen anthropology Physische Anthropologie: biologische Forschung zur Menschheitsentwicklung Archäologie: Studium der prä-historischen Spuren Anthropologische Linguistik: Studium der Vielfalt von Sprachen Kulturanthropologie: Studium der Mythen, Verwandtschaft, Rituale usw.

7 Bronislaw Malinowski (1884 – 1942) 1884 Krakau Studium in Polen, Deutschland, Großbritannien Aufenthalt in Australien, Feldforschung Trobriand-Inseln Professor an London School of Economics 1942 Tod in USA

8 A. R. Radcliffe-Brown ( ) Geb in Birmingham B. A. in Cambridge Feldforschung Andaman Islands 1910 Leitung einer Forschungsexpedition nach Australien im 1. Weltkrieg: Director of Education, Kingdom of Tonga (Africa) Gründung von Lehrstühlen der social anthropology in: Kapstadt/Südafrika ( ), Sydney/Australien ( ), Chicago/USA ( ), Oxford/GB ( )

9 Gegenstand der social anthropology nach Radcliffe-Brown Studium der primitiven Gesellschaften

10 Marcel Mauss (1872 – 1950) Geb in Épinal Studium: Klassische Studien, Philologie, Sozialwissenschaften bei Durkheim 1898 mit É. Durkheim: Gründung der Année Sociologique (Forschungsinstitut & Zeitschrift) 1902 Professur für Primitive Religionen an der École Pratique des Hautes Études in Paris 1925: Gründung des Instituts für Ethnologie in Paris

11 Marcel Mauss - 3 Ebenen der Ethnologie: Ethnographie: detaillierte Untersuchung von Bräuchen, Glauben und sozialem Leben; Ethnologie: empirisch begründetes Handwerk von regionalem Vergleich; Anthropologie: philosophisch orientierter theoretischer Versuch, Verallgemeinerungen über Menschheit und Gesellschaft aufzustellen

12 Einige Mitglieder der Année Sociologique Bouglé, C. (1958). 'The Essence and Reality of the Caste System.' Contributions to Indian Sociology Vol. II: 7-30 Halbwachs, Maurice (1985a). Das Gedächtnis und seine sozialen Bedingungen. Frankfurt/M: Hertz, Robert (1979). 'The Pre-eminence of the Right Hand: A Study in Religious Polarity.' Translated from French by Rodney Needham. In: Needham (ed.), Right and Left. Chicago Chicago University Press Hubert, Henri and Marcel Mauss (1964). Sacrifice: Ist Nature and Function, transl. By W.D. Hall. Chicago: The University of Chicago Press

13 Boas Ideen & Wirken: Sprache, Aufzeichnung, Analyse von Texten (Mythen) alle Sprachen und Kulturen sind gleichermassen verschieden, einzigartig und komplex Historischer Partikularismus: Rekonstruktion der Geschichte einer Kultur durch Feldforschung Suche nach dem Besonderen/Einzigartigen einer Kultur Skepsis gegenüber Vergleich / methodologischer Individualismus Kritik an rassistischen Theorien von Kultur: Kulturrelativismus Aufgabe der Kulturanthropologie: Systematische Datenerhebung durch Feldforschung

14 Malinowskis Ideen & Wirken: Nicht Ursprung, sondern Funktion Frage: wie hängt jede soziale Institution mit allen anderen Institutionen zusammen Feldforschung: teilnehmende Beobachtung Trennung von Aussagen des Forschers / der Erforschten

15 3 Ebenen in Malinowskis Konzept der Funktion: Funktion beschreibt Wirkung einer Institution auf andere Institution Verständnis einer Funktion im Sinne der Definition der Mitglieder einer Gemeinschaft Art und Weise, in der Institution sozialen Zusammenhalt im Allgemeinen stiftet

16 Malinowskian anthropology: Feldforschungs-Methoden / ethnographischer Stil, angelehnt an Trobriand Forschungen Theorie von Kultur und kulturellen Universalien in seinen späten Schriften, die auf biologischen Grundannahmen beruht

17 Radcliffe-Brown: Ideen und Wirken Theorie: Strukturfunktionalismus Suche nach abstrakten strukturellen Prinzipien und Mechanismen der sozialen Integration Thema: Verwandtschaftssysteme (Australien, Afrika) Verwandtschaftssystem: ungeschriebene Konstitution für soziale Interaktionen set von Regeln für die Verteilung von Rechten und Pflichten Schlüsselinstitution, Herz einer selbstgenügsamen, organisch integrierten, und abstrakten Ganzheit, der Gesellschaft = soziale Struktur

18 Ausgewählte Schriften Radcliffe- Brown (1922/1964). The Andaman Islanders. New York: Free Press (1931). The Social organization of Australian Tribes. Melbourne: The Oceania Monographs (No. 1) (ed. Mit D. Forde) (1950). African systems of Kinship and Marriage. Oxford: Oxford University Press (1976). Structure and Function in Primitive Society. London: Routledge & Kegan Paul

19 Phasen der britischen social anthropology zwischen den Weltkriegen: 1. detaillierte ethnographische Beschreibungen, regionaler Fokus im Pazifik (Malinowski) 2. Theoretische Analysen von sozialen Strukturen, regionaler Fokus Afrika (Radcliffe-Brown)

20 Radcliffe-Brown, A. R.; Forde, D. (eds.) (1950). African systems of Kinship and Marriage. Oxford: Oxford University Press Verwandtschaft und Heirat sind soziale Tatsachen im Sinne Durkheims Vergleich von sozialen Systemen und Klassifikationen (Verwandtschaftsterminologien) Holistische Methode Vergleich von Verwandtschaftssystemen zeigt, dass sie von allgemeinen strukturellen Prinzipien charakterisiert werden System von Verwandtschaft & Heirat: soziale Ordnung, in der Menschen kooperieren Frage nach Funktionen von Beziehungen in Verwandtschaftssystemen Solidarität, Regelung von Konflikten

21 Marcel Mauss: Ideen Aufgabe der Soziologie: Analyse von objektiven gesellschaftlichen Wirklichkeiten Studium sozialer Tatbestände, die dem einzelnen sowohl äußerlich sind, als auch zwanghaft auf ihn wirken Interessen der Année Sociologique : vergleichende Erforschung der Kategorien des menschlichen Geistes Durkheim und Mauss (1909), Primitive Classification: Frage: wie der menschliche Geist klassifiziert, vergleichende Methode (Trobriand, Zuni, Sioux, China, Griechenland/Antike) Schlussfolgerung: es besteht eine Beziehung zwischen einer Gesellschaftsordnung und der Klassifikation der Natur Fazit: Grundsätzliche Kontinuität zwischen primitivem und wissenschaftlichem Denken

22 Auswahl Schriften Mauss: (1989). Soziologie und Anthropologie, 2 Bde. Frankfurt/M: Fischer Wissenschaft Die Gabe Frankfurt/M: Suhrkamp 'Eine Kategorie des menschlichen Geistes: Der Begriff der Person und des 'Ich'.'Anthropologie und Soziologie 2, pp Frankfurt/M: Suhrkamp (1989). 'Körpertechniken.' In: Marcel Mauss, Soziologie und Anthropologie 2. Frankfurt/M: Fischer Wissenschaft

23 Totale soziale Leistung: kollektives Phänomen, das in die ganze Gesellschaft eingebunden ist und der Totalität ihrer Institutionen Ausdruck verleiht alle Sektionen einer Gesellschaft sind davon betroffen, deren Beziehungen zueinander untersucht werden müssen es handelt sich um Phänomene, bei denen man die Gesellschaft "kondensiert" studieren kann: ihre Organisation, Hierarchie, Psychologie usw. sie reflektiert den besonderen "Stil" der Gesellschaft, ihre sozialen Themen


Herunterladen ppt "Vorlesung Geschichte der Ethnologie Begründer der modernen Ethnologie 15. 11. 06."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen