Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neil Postman - Biographie von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neil Postman - Biographie von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder."—  Präsentation transkript:

1

2 Neil Postman - Biographie von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder

3 Neil Postman - Biographie

4 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Biographie geboren am 8. März 1931 in New York City er besuchte die State University of New York, die er mit dem B. S. abschloß und setzte dann sein Studium an der Columbia University fort dort graduierte Postman und erhielt neben dem M. A. auch den Titel des Ph. D. bzw. Ed. D.

5 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Biographie 1959 wurde er Professor für Communication Arts and Sciences an der Privat-Universität von New York City Postman widmete sich dort insbesondere der Media Ecology

6 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Biographie Neil Postman ist der Vorsitzende der Ab- teilung für Kultur und Kommunikation an der New York University 1976 lehrte er eine Schulklasse in einer Fern- sehserie, die auf CBS übertragen wurde erhielt er den George Orwell Preis für Klarheit in der Sprache

7 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Biographie Neil Postman war über 10 Jahre als Verleger des Journals Et Cetera tätig er lebt in Flushing, New York, ist verheiratet und hat drei Kinder

8 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Bibliographie Neil Postman hat 18 Bücher veröffentlicht. Zu den wichtigsten gehören: Teaching as a Subversive Activity (1969) Teaching as a Conserving Activity (1982) The Disappearance of Childhood (1984) Amusing Ourselves to Death (1985) Technopoly. The Surrender of Culture to Technology (1992) How to Watch a Television News Show (1994) The End of Education (1996)

9 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Bibliographie Teaching as a Conserving Activity (1982) Die Übermacht des Fernsehens im Bereich der Meinungsbildung macht es erforderlich, daß die Schulen im Interesse der Kinder ein Gegengewicht zur Informationswelt bilden.

10 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Bibliographie The Disappearance of Childhood (1984) Kindheit ist kein biologisches, sondern ein kul- turelles Phänomen. Elektronische Medien, vor allem das Fernsehen, machen die Fähigkeit zur intellektuellen und kri- tischen Analyse verzichtbar. So führt die Herrschaft des Bildes letztendlich zu einer Infantilisierung der Erwachsenen.

11 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Bibliographie Amusing Ourselves to Death (1985) Nicht durch Überwachung geht die Kultur zu- grunde, sondern durch die Entleerung ihrer Inhalte im (Fernseh-)Bild.

12 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Bibliographie Technopoly. The Surrender of Culture to Technology (1992) Technik ist ein krankmachender, in allen Bereichen des Menschen eindringender, Virus.

13 von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder Neil Postman - Bibliographie The End of Education (1996) Forderung nach kritischen pädagogischen An- sätzen mit neuen Sinngebungen und für das Überleben einer demokratischen Gesellschaft notwendigen Werten an den öffentlichen Schulen.


Herunterladen ppt "Neil Postman - Biographie von Sonja Neubauer und Ruth Wilbränder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen