Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gymnasium St. Wolfhelm Herzlich willkommen zum Informationsabend für Eltern von SchülerInnen im 4. Grundschuljahr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gymnasium St. Wolfhelm Herzlich willkommen zum Informationsabend für Eltern von SchülerInnen im 4. Grundschuljahr."—  Präsentation transkript:

1 Gymnasium St. Wolfhelm Herzlich willkommen zum Informationsabend für Eltern von SchülerInnen im 4. Grundschuljahr

2 Gymnasium St. Wolfhelm Wer ist wer? Leiten und beraten Schulleiterin: Barbara Cloeters Stellvertreter: Herr Lommetz Erprobungsstufenkoordinator: Herr Dr. Brenner Mittelstufenkoordinator: Herr Witte Oberstufenkoordinator: Herr Jennen

3 Gymnasium St. Wolfhelm Daten und Fakten im Überblick Wir sind ein G8-Gymnasium Schülerzahlen SI: 592 SII: 348 LehrerInnen 61 6 ReferendarInnen Anzahl der Klassen in SI 22

4 Gymnasium St. Wolfhelm Unterrichtsangebot Klassisch-gymnasiales Profil Sprachlich-bilinguales Profil Mathematisch- naturwissenschaftliches Profil Musisch-künstlerisches Profil Ausstattung Fachräume in allen Naturwissen- schaften, in Informatik, in Kunst, in Musik und in mehreren Gesellschaftswissenschaften, Cafeteria, Bibliothek, Medienraum, Laptops für den mobilen Einsatz, in allen Räumen (22 Klassen- und 14 Kursräume) ist über Funk ein Internetzugang möglich.

5 Gymnasium St. Wolfhelm Mögliche Profile Klassisch- gymnasiales Profil Mathematisch- naturwissenschaft- liches Profil Sprachliches (bilinguales) Englisch – Profil Musisch- künstlerisches Profil Entscheidung in Klasse 5 für Latein oder Französisch ab Klasse 6 Entscheidung in Klasse 5 für Latein oder Französisch ab Klasse 6 Entscheidung in Klasse 5 für Latein oder Französisch ab Klasse 6 Intensive Musik- erziehung ab Kl. 5: Chor, Orchester, Jazzcombo, Teil- nahme an Wett- bewerben Französisch als 3. Fremdsprache in Jgst. 8 Teilnahme an mathematisch- naturwissenschaftli- chen AGs und Wettbewerben Bilingualer Zug ab Klasse 5 Bilinguale Sachfächer: Biologie und Erdkunde Theater- und Zirkus-AG Italienisch als 4. Fremdsprache in Jgst. 10, Sprachl. Schwerpunkt in der Oberstufe Im Wahldiff.-Bereich ab Jgst. 8 Wahl von mathematisch- naturwissenschaftli- chen Angeboten Teilnahme an Austauschfahrten und Sprachreisen Kreatives Schreiben und Literaturkurse

6 Gymnasium St. Wolfhelm Unser bilinguales Englischprofil - Bilingual = Lernen in zwei Sprachen - Unterrichtsinhalte werden zunächst soweit wie möglich auf Englisch erarbeitet - Fremdsprache dient als Arbeitssprache und praktisches Verständigungsmittel - Prinzip der funktionalen Zweisprachigkeit - Einwahl zum Ende des 1. Quartals in der 5. Klasse - In Klasse 5 und 6 jeweils zwei zusätzliche Englischstunden - Keine Benotung, sondern qualifizierende Bemerkungen - Ab Klasse 7 erfolgt zweisprachiger Sachunterricht mit jeweils einer zusätzlichen Unterrichtsstunde, in Klasse 7 (Erdkunde), in Klasse 8 (Biologie), in Klasse 9 findet der Unterricht in beiden Sachfächern normal zweistündig statt.

7 Gymnasium St. Wolfhelm Unser bilinguales Englischprofil (Fortsetzung) - Unterrichtsinhalte basieren auf dem gültigen G8-Lehrplan - Voraussetzung zum Besuch des bilingualen Zweiges: Elternwille, Sprachbegabung, Lernbereitschaft und Motivation auf Seiten der SuS - Bewertungskriterien: Fachwissen und Qualität der Mitarbeit sind vorrangig Fremdsprachliche Leistungen werden angemessen berücksichtigt Fremdsprache ist funktionale Arbeitssprache im Sachunterricht - Gründe: Englisch ist unbestrittene Weltsprache Kommunikationsmedium in der Wirtschaft und an der Universität

8 Gymnasium St. Wolfhelm Unser bilinguales Englischprofil (Fortsetzung) Natur-, Betriebs-, Rechtwissenschaften verlangen fundierte Englischkompetenzen Englisch ist in vielen Konzernen inzwischen die Sprache auf den Führungsebenen Verbesserung beruflicher Chancen Erwerb einer umfassenden interkulturellen Kompetenz Studien belegen, dass bilinguales Lernen zu höherer sprachlicher und methodischer Kompetenz führt – auch in den nicht bilingual unterrichteten Fächern (Hallet 2002) - Bilingualer Unterricht findet in über 40 Ländern Europas statt - In Deutschland seit 30 Jahren, bundesweit 847 Schulen (KMK 2006)

9 Gymnasium St. Wolfhelm Unser bilinguales Englischprofil KlasseBilinguales Angebot 5.Englisch Plus 2 6.Englisch Plus 2 7.Englisch, Erdkunde Plus 1 8.Englisch, Biologie Plus 1 9.Englisch, Erdkunde, Biologie

10 Gymnasium St. Wolfhelm Unser Sprachenangebot im Überblick Klasse/JahrgangsstufeBeginn einer neuen Fremdsprache Funktion in der Schullaufbahn 11 10ItalienischFreiwillige dritte oder vierte Fremdsprache 9 8FranzösischFreiwillige dritte Fremdsprache 7 6Französisch oder LateinVerpflichtende zweite Fremdsprache 5EnglischFortführung der ersten Fremdsprache

11 Gymnasium St. Wolfhelm Zertifikate DELF (dEtudes en Langue Française) ele.IT Junior Hinter diesen Kürzeln verbergen sich international anerkannte Sprachprüfungen. Die Prüfungen werden auf regionaler Ebene von außerschulischen Instituten durchgeführt. Die Diplome, die nach erfolgreicher Prüfung verliehen werden, sind Eingangsvoraussetzungen für den Besuch vieler Hochschulen, vor allem im Ausland. Die Schule bietet Vorbereitungskurse für solche Sprachprüfungen in Form von AGs an.

12 Gymnasium St. Wolfhelm Internationaler Schüleraustausch - England: Klasse 8 Cambridge - Alternativ Finnland: Klasse 9 Orivesi bzw. Studienfahrt nach England - Frankreich: Klasse 9 Landrecies - England: Klasse 10 St. Ives (kombiniert mit einem Berufspraktikum) - Italien: Klasse 11 Dolo

13 Gymnasium St. Wolfhelm Stundentafel Fach/Klasse56789Summe Deutsch Englisch Geschichte Erdkunde Politik** Mathematik Biologie Chemie Physik Fremdspr.:F6/L Kunst Musik Religion/Prakt. Phil Sport Diff * Ergänzungsstunden ERG-SpezifizierungE/DMD/E/MF8/Diff Summe Freiarbeit***1 Englisch (bilingual)22 Bilinguales Sachfach 11

14 Gymnasium St. Wolfhelm Fortsetzung unserer Profile im Wahlpflichtunterricht der Jgst. 8 - Französisch - Informatik /Mathematik bzw. Informatik / Physik - Chemie / Physik bzw. Chemie / Biologie - Erdkunde / Geschichte

15 Gymnasium St. Wolfhelm Ausblick auf die Mittelstufe (Klassen 7 -9) - Ende der Erprobungsstufe mit Versetzung am Ende der Klasse 6 - Die Jgst.en 7 – 9 bilden eine Zeit des Umbruchs: Gesundheitserziehung: Sexualerziehung, Suchtprävention, Gewaltprävention Berufswahlorientierung: Berufsinformationswoche, Besuch des Berufsinformationszentrums - Viergliedrigkeit des Wahldifferenzierungsbereiches (Jgst. 8) - Austauschfahrten nach England und Frankreich (Jgst. 8 und 9) - Schneefreizeit in der unterrichtsberuhigten Zeit nach den Zwischenzeugnissen (Jgst.e 8) - Ausbildung zu Bus-Scouts, Sporthelfern, Schulsanitätern und Streitschlichtern - Cafeteria-Team: Milch- und Kakaoausgabe für unsere Jüngsten während der 1. großen Pause - Paten für unsere neuen 5er

16 Gymnasium St. Wolfhelm Unser Stunden- und Pausenraster 1. Stunde08.00 – Stunde08.45 – Minuten-Pause09.30 – Stunde09.45 – Stunde10.30 – Minuten-Pause11.15 – Stunde11.40 – Stunde12.25 – Pause für alle Flexible Handhabung bei optionaler 7. Stunde Frühe Mittagspause für die Jgst.en 6 u – – Stunde13.25 – 14.10Späte Mittagspause für die Jgst.en 8 u – Stunde14.10 – Stunde15.00 – Stunde15.45 – 16.30

17 Gymnasium St. Wolfhelm Unser Doppelstundenraster - Mehr Selbstständigkeit durch 90-Minuten-Einheiten, Förderung verschiedener Formen des selbstständigen Arbeitens - Effektives Lernen ohne Zeitdruck - Der Lernprozess wird durch kein Klingelzeichen unterbrochen. - Flexible Einrichtung von Lernpausen - Individuelle Förderung und Integration der Hausaufgaben (zumindest z. T.) bereits im Unterricht - Intensive Betreuung - Deutlich weniger versch. Unterrichtsfächer pro Tag - Raumwechsel fast nur noch in den großen Pausen - Merklich weniger Unruhe und Reduktion von Unfällen

18 Gymnasium St. Wolfhelm Möglicher Stundenplan in der Jgst. 5 (Musterbeispiel) EKER/KRSPD EKER/KRSPD MUKUE5MPK E5KUE5MPK DDME5 DBIMMUBI

19 Gymnasium St. Wolfhelm Offener Ganztag und Mittagspause An allen Schultagen (Montag – Freitag) können Angebote zum offenen Ganztag genutzt werden. Hierzu existiert folgende Mittagspausenregelung: Obligatorisch: Mittagspause an unseren Langtagen (dienstags und donnerstags): Von – Uhr für die Jgst.en 6/7 Von – Uhr für die Jgst.en 8/9 Zusätzlich: montags und mittwochs für SuS im bilingualen Unterricht in den Jgst.en 5 u. 6 und für solche im offenen Ganztag (Silentien u. Tutorien) Von – Uhr Freigänger bedürfen einer schriftlichen Einverständniserklärung ihrer Eltern. Während dieser Zeit sind sie nicht schulversichert.

20 Gymnasium St. Wolfhelm Iss gut Warmes Mittagessen von Montag – Donnerstag in unserer gemeinsamen Mensa Öffnungszeiten: von – Uhr Caterer: Fa. Marco Borger Täglich wechselnde Menüs. Pro Tag stehen drei verschiedene Menüs zur Auswahl. Festpreis: 2,95; Zahlungsart bargeldlos

21 Gymnasium St. Wolfhelm Iss gut (Fortsetzung) -Unser alternatives Cafe Ulfilas in unserem Pädagogischen Zentrum (Räume unserer ehemaligen Mensa) - Von Schülermüttern ins Leben gerufen und ehrenamtlich betreut - Reichhaltiges Angebot an leckeren und ausgewogenen Speisen und Getränken, wie z. B. verschiedene Müslis, belegte Brötchen, täglich frisch hergestellte Obst- und Gemüsesnacks, verschie- dene Frischmilchprodukte, warme und kalte Erfrischungs- getränke - Öffnungszeiten: täglich von – Uhr - Ansprechpartnerin: Frau Angela Teubner

22 Gymnasium St. Wolfhelm Angebote im Mittagspausenbereich orientieren sich am Bedürfnis der SuS nach Stille und Bewegung - Entspannung in Bibliothek und Ruheraum - Bewegungs- und Spieleräume mit entsprechender Ausrüstung - Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften Schüler helfen Schüler – ShS Teilnahme an Hausaufgabenbetreuung (Silentien) und Förderunterricht (Tutorien) Die Anmeldung zur Teilnahme ist verpflichtend.

23 Gymnasium St. Wolfhelm Silentien und Tutorien - Den Unterricht erteilen geeignete SuS – Tutoren – der Jgst.en Sie arbeiten eng mit den unterrichtenden FachlehrerInnen zusammen. - Der Unterricht erfolgt in geeigneten Klassenräumen. - Die Sitzungen dauern i. d. R. 45 Minuten, im Anschluss an den Unterricht oder / bzw. in der Mittagspause. - Die SuS werden in Kleingruppen von 2-4 Kindern unterrichtet. - Bei Krankheit des Tutors wird der Unterricht nachgeholt. - Bei Krankheit des Kindes bitte das Sekretariat rechtzeitig informieren. - Ansprechpartner ist Herr Dr. Brenner.

24 Gymnasium St. Wolfhelm Angebote in der Mittagspause und unsere AGs (Wochenübersicht) MODIMIDOFR Silentien in den Fächern D, M, L, E – Uhr – Uhr Silentien in den Fächern D, M, L, E – Uhr – Uhr Silentien in den Fächern D, M, L, E – Uhr – Uhr Silentien in den Fächern D, M, L, E – Uhr – Uhr Tutorien in D, E, M, L 7. Std.e Homepage-AG – Uhr (Klassen 7 -13) Rechtskunde – Uhr (Klasse 9) Mediation ab Uhr (Klasse 9) Orchester – Uhr (Klassen 5 – 12/13) Kinderchor – Uhr (Klassen 5 – 13) Jugend forscht n. V. (Klassen 5 – 12 /13) Jugend forscht n. V. (Klassen 5 – 12 /13) Jugend forscht n. V. (Klassen 5 – 12 /13) Jazzcombo – Uhr (Klassen 5 – 12/13) Theater-AG – Uhr Jgst.en 10 u. 11) Science AG – Uhr (Klassen 5/6) verschoben auf Freitag Schulchor – Uhr (Klassen 8 -12/13) Latein für Eltern – Zirkus – Uhr (Klassen 5 – 12/13) Förderkurse in D, E, M – Uhr (Klasse 5) Förderkurse in D, E, M – Uhr (Klasse 5) Förderkurse in D, E, M – Uhr (Klasse 5) Rechtskunde – Uhr (Klasse 9) DELF – Uhr (ab Klasse 8)

25 Gymnasium St. Wolfhelm Unsere Förder- und Unterstützungsmaßnahmen im Überblick - Unterrichtsbegleitend und schülerorientiert - Dienen der Schärfung der Interessensprofile und der Förderung der persönlichen Entwicklungsprozesse - Insgesamt 10 Ergänzungsstunden in SI, finden Einsatz in den Kernfächern und den Naturwissenschaften im Diff-Bereich - Eine zusätzliche Förderstunde in Jgst.e 5 in D, E, M - Doppelstundenprinzip - Individuelle Nachhilfe (Tutorien) - Methodentraining

26 Gymnasium St. Wolfhelm Ausblick auf die Oberstufe Anmeldung (jederzeit möglich); Voraussetzung: Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe Umfangreiches Fächerangebot Angleichungs- und Vertiefungskurse Methodentraining / Methodentage (Jgst.e 10) Selbstlernzentrum in der Bibliothek mit Computerarbeitsplätzen Betriebspraktikum, auch im Ausland (Jgst. 10) Berufsberatung: Berufsorientierungswoche (Jgst. 11), Berufsnavigator Regelmäßige Besuche von Universitäten und Hochschulen Studienfahrt am Ende der Jgst.e 11 bzw. zu Beginn der Jgst.e 12

27 Gymnasium St. Wolfhelm Das achtjährige Gymnasium im Überblick Q2 = Qualifikationsphase 2 (Jgst.12) Abitur, ggf. Fachhochschulreife Gymnasiale Oberstufe Q1 = Qualifikationsphase 1 (Jgst.11) Berufsnavigator ggf. Fachhochschulreife E = Einführungsphase (Jgst. 10) zweiwöchiges Berufspraktikum Versetzung in die Qualifikationsphase der GOSt Mittlerer Schulabschluss (FOR) Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Klasse 9: Versetzung in die Einführungsphase der GOSt MittelstufeKlasse 8: Beginn des Wahlpflichtunterrichts Berufsorientierungswoche Klasse 7: ErprobungsstufeKlasse 6: Beginn der zweiten Fremdsprache (Latein oder Französisch) Klasse 5:

28 Gymnasium St. Wolfhelm Abschlüsse und Berechtigungen - Am Ende der Klasse 9: ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gleichwertiger Abschluss (APO-SI § 38), Fortsetzung der Schullaufbahn durch Wechsel in einen Bildungsgang des Berufskollegs oder beim Vorliegen eines Ausbildungsvertrages Wechsel in den dualen Ausbildungsgang oder Übergang ins Berufliche Gymnasium - Am Ende der Klasse 10 (Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe): Mittlerer Schulabschluss (APO-SI § 40) oder ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertiger Abschluss (APO-SI § 39) - Schulischer Teil der Fachhochschulreife am Ende der Jgst Allgemeine Hochschulreife am Ende der Jgst. 12

29 Gymnasium St. Wolfhelm Pädagogische Grundorientierung Unser Gymnasium fördert und fordert: - Lern- und Leistungsbereitschaft - Individuelle Neigungen und Begabungen - Werteorientierung - Soziale Kompetenz - Offenheit, Respekt und Toleranz gegenüber Menschen, Sachen und Ideen

30 Gymnasium St. Wolfhelm Pädagogische Grundorientierung (Fortsetzung) Unser Schulklima soll geprägt sein: - von konstruktiver Zusammenarbeit - vom Bemühen sach- und beziehungsgerecht Probleme zu lösen - von demokratischem Handeln - von der Einhaltung aufgestellter Regeln - von der fairen Austragung von Konflikten

31 Gymnasium St. Wolfhelm Umsetzung Förderung der Lern- und Leistungsbereitschaft durch Teilnahme an Wettbewerben, Umsetzung von Theater- und Musikprojekten, Teilnahme an Zeitungsprojekten und dergleichen mehr Förderung von Offenheit, Respekt und Toleranz durch Schüleraustausch mit Partnerschulen, Beratungsangebot zum Sprachaustausch in der Jahrgangsstufe 10, Berufsorientierung in Klasse 9 und 12, Berufsorientierungspraktikum in Stufe 10, Museumsfahrten, historische Studien Förderung der konstruktiven Zusammenarbeit im Team durch Wandertage, Klassen- und Studienfahrten, durch Planung und Steuerung von Veranstaltungen zu Karneval, St. Martin und Weihnachten durch die SV, durch Selbstlernzentren in unserer Bibliothek und im PZ, durch unsere Arbeitsgemeinschaften, durch unsere Silentien und Tutorien

32 Gymnasium St. Wolfhelm Umsetzung (Fortsetzung) Sach- und beziehungsgerecht Probleme lösen: - durch Förderung selbstständigen Arbeitens, - durch Strategien zur Konfliktlösung (Gewaltprävention und – intervention, Streitschlichtung und Suchtprophylaxe), - durch Gesundheitsförderung: Angebot von gesunden Essen in unserem alternativen Cafe, Bewegung - durch Sanitätsdienst, Busscouts, Sporthelfer und Hofdienst Einhaltung aufgestellter Regeln: - Einüben von Verhaltensregeln, insbesondere in Klasse 5 - Entwicklung angemessener Umgangsformen - Schulordnung Elternmitarbeit: - ehrenamtlich in Bibliothek, Cafeteria und Förderverein

33 Gymnasium St. Wolfhelm Unsere Hauptanliegen im Hinblick auf die Erprobungsstufe - Nahtstelle zwischen Grundschule und Gymnasium Grundschulbezogene Klassenbildung, Dialog mit den ehemaligen GrundschullehrerInnen - Prinzip des sanften Überganges - Methodische Kontinuität (u. a. Freiarbeit während der Ergänzungsstunden in den Kernfächern bzw. während des optionalen Förderunterrichts) - Findung und Stärkung der neuen Klassengemeinschaft Kennenlernnachmittag kurz vor den großen Ferien (DO, , Uhr) Begrüßungsfeier am ersten Schultag (MI, , Uhr) Erste Klassenfahrt am Ende der 5. oder zu Beginn der 6. Klasse - Beratung und Betreuung Klassenlehrer als Ansprechpartner für Schüler und Eltern Orientierungsstunde: Nöte des Alltags in der neuen Umgebung, Einführung in ein wünschenswertes Arbeits- und Sozialverhalten - Einführungskurs in wichtige Lern- und Arbeitstechniken des Gymnasiums

34 Gymnasium St. Wolfhelm Neuanmeldungen für das Schuljahr 2011/12 Einzelgespräche nach Voranmeldung (02163 / 31906) mit - Herrn Dr. Brenner, dem Erprobungsstufenkoordinator - Herrn Lommetz, dem stellvertretenden Schulleiter - Frau Cloeters, der Schulleiterin Anmeldungen: MO, – DO, , jeweils von 9-12 Uhr, zusätzlich: DO, u. DI, , jeweils von Uhr SA, von 9-12 Uhr Kennenlernnachmittag: DO, Uhr Erster Schultag: MI, Uhr ökumenischer Gottesdienst in St. Michael Uhr schulische Begrüßungsfeier in der Achim Besgen Halle

35 Gymnasium St. Wolfhelm Neuanmeldungen für das Schuljahr 2011/12 Bei der Anmeldung sind folgende Unterlagen bitte mitzubringen: Familienstammbuch oder Geburtsurkunde Zeugnis des ersten Halbjahres der 4. Klasse Grundschulempfehlung (wenn möglich, die unterstrichenen Dokumente zusätzlich in Kopie) Anmeldekarte der Grundschule Anmeldebogen 2011/2012 (um bei der Anmeldung unnötige Wartezeiten zu vermeiden, wäre es hilfreich, den Anmeldebogen bereits ausgefüllt mitzubringen)

36 Gymnasium St. Wolfhelm Neuanmeldungen für das Schuljahr 2011/12 Nach Änderung des Schulgesetzes entscheiden Eltern wieder darüber, welche weiterführende Schule ihr Kind besuchen soll, d.h.: - die Schulformempfehlung der Grundschule ist nicht mehr verbindlich. - Die Aufnahmeentscheidung trifft die weiterführende Schule; bei eingeschränkter oder anders lautender Empfehlung nach einem ausführlichen Beratungsgespräch - Entfall des Prognoseunterricht Dringender Rat: nach wie vor das Grundschulgutachten beachten!

37 Gymnasium St. Wolfhelm Wünsche für die Schullaufbahn Ihres Kindes Eigentlich braucht jedes Kind drei Dinge: Es braucht Aufgaben, an denen es wachsen kann. Es braucht Vorbilder, an denen es sich orientieren kann. Und es braucht Gemeinschaften, in denen es sich aufgehoben fühlt. (Gerald Hüther, Neurologe)

38 Gymnasium St. Wolfhelm Vielen Dank für Ihre ! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Gymnasium St. Wolfhelm Herzlich willkommen zum Informationsabend für Eltern von SchülerInnen im 4. Grundschuljahr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen