Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vertraulich / © Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Kann die Verwaltung "Freund" sein - eGovernment Perspektiven mit Social Networks One Stop Europe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vertraulich / © Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Kann die Verwaltung "Freund" sein - eGovernment Perspektiven mit Social Networks One Stop Europe."—  Präsentation transkript:

1 Vertraulich / © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Kann die Verwaltung "Freund" sein - eGovernment Perspektiven mit Social Networks One Stop Europe 2011 – Internationale Konferenz an der Hochschule Ludwigsburg 14./15. April Dr. Christoph Baron

2 Seite 2 Das Recht des Bürgers auf eine gute Verwaltung Verwaltung Freund Bürger Institutionalisierung einer Umsetzung Agenda

3 Seite 3 Trendsetter ?

4 Seite 4 Soziale Netzwerke im Kontext von Recht, gesellschaftlichem Wandel und Technik Recht und gesellschaftlicher Wandel Technik Offenheit – open data Initiative Transparenz – Grundgesetz Art 91d Entscheidung – Recht auf Mitbestimmung Partizipation – Recht auf Beteiligung Information – Internet der Verwaltungen Kommunikation/ Transaktion – und Verfahren Interaktion – Soziale Netzwerke eGovernment

5 Seite 5 Recht des Bürgers auf eine gute Verwaltung Grundgesetz Art. 91d EU-Grundrechte Charta Art. 41 Grundgesetz Art. 91d: Bund und Länder können zur Feststellung und Förderung der Leistungsfähigkeit ihrer Verwaltungen Vergleichsstudien durchführen und die Ergebnisse veröffentlichen. Der Bürger hat ein Recht auf gute Verwaltung Art. 41 Charta der EU-Grundrechte

6 Seite 6 Regierungsprogramm Vernetzte und transparente Verwaltung vom 18. August 2010 … Nicht mehr allein Recht- und Zweckmäßigkeit bestimmen das Verwaltungshandeln, sondern Nachhaltigkeit und Bürgerfreundlichkeit rücken stärker in das Blickfeld. … dürfen sich Haushaltskonsolidierung und Verwaltungsmodernisierung nicht ausschließen. Wenn wir erreichen wollen, dass wir die steigenden Anforderungen mit abnehmenden Ressourcen erfüllen können, erfordert das eine dauerhafte und effektive Aufgabenkritik bei gleichzeitiger Berücksichtigung der haushaltsmäßigen Gegebenheiten muss die Bundesregierung zum ersten Mal die neue grundgesetzliche Schuldenregel einhalten. Der Bund muss bis 2016 jährlich rund zehn Milliarden Euro strukturell konsolidieren. open data initiative bei facebook.com

7 Seite 7 Government Open Data Initiative (Government) open data ist eine Philosophie und Praxis, die zur Grundlage hat, dass Daten frei für jedermann verfügbar sind. Zur Erreichung dieses Zieles veröffentlicht die Verwaltung - soweit rechtlich möglich und zweckmäßig - umfassende Informationen zu ihren Leistungen, vorgesehenen Zielen oder Daten, die sie erhebt oder aufbereitet. * * Quelle: Regierungsprogramm Vernetzte und transparente VerwaltungVernetzte und transparente Verwaltung

8 Seite 8 Hochspannungsleitungen, z.B. Thüringer Wald mehr als 5000 Mitglieder Stuttgart Personen gefällt das Personen gefällt das Flugrouten Berlin Brandenburg International A100, Weiterbau nach Berlin-Treptow Beispiele bei denen sich Bürger selbst Partizipation verschaffen Kommunikation, Organisation und Mobilisierung durch das Internet u.a. durch Nutzung Sozialer Netzwerke Quelle: Die Zeit Von wegen nur dagegen, ,

9 Seite 9 Das Recht des Bürgers auf eine gute Verwaltung Verwaltung Freund Bürger Institutionalisierung einer Umsetzung Agenda

10 Seite 10 Was passiert im Moment? Weltweit gibt es allein bei facebook mehr als 500 Mio. Mitglieder Social Networking hat heutzutage den privaten Verkehr als Online Aktivität bei weitem überholt und liegt an vierter Stelle der Online-Aktivitäten (davor: Suchmaschinen, Online Portale und PC Software) Mehr als 82% aller Unternehmen nutzen Soziale Netzwerke im Internet

11 Seite 11 Was sind Social Networks? Strukturen Freundschaft, Teilen von Interessen, Gemeinsamkeiten (pos./neg.) Kommunikation

12 Seite 12 Welche Social Media Networks gibt es?

13 Seite 13 Wo nutzen Politik und Verwaltung bereits Soziale Netzwerke im Internet?

14 Seite 14 Was haben Social Networks mit eGov zu tun? ist die am häufigsten aufgerufene Seite bei Facebook weltweit

15 Seite 15 Mehr Transparenz in einer vernetzten Verwaltung? Soziale Marktwirtschaft der Kommunikation? Sehr einfacher, unmittelbarer und schneller Weg der Kommunikation Verteilung von Information Organisation von Handeln Generierung einer Kunden-Beziehung Gezielte Kommunikation für Vorhaben Beteiligungsmöglichkeiten ggf. sogar Collaboration

16 Seite 16 Das Recht des Bürgers auf eine gute Verwaltung Verwaltung Freund Bürger Institutionalisierung einer Umsetzung Agenda

17 Seite 17 Bei der Umsetzung von Transparenz und vernetzter Verwaltung hat so jede Verwaltung Ihre eigenen Vorstellungen »Die (Verwaltungen) wollen nur formaljuristisch keinen Fehler machen.« * Die Praxis * Quelle: Hans-Peter Meister, Geschäftsführer des Ifok-Instituts in Die Zeit Von wegen nur dagegen,

18 Seite 18 Leistungswirkung Ausrichtung des Handelns an den gesetzlichen und politischen Zielen Messbarkeit und Wirkung des Handelns = Steuerbarkeit Entscheidungsmodell Bürger/ Gewerbe Aspekte quantitativer und qualitativer Kunden-rückmeldungen Treiber für die Aufgaben- und Leistungsgestaltung Wirtschaftlichkeit (Finanzen/ Leistungen/ Prozesse) Unterstützung von Entscheidungsprozessen Ermöglichung eines proaktiven Risikomanagements Unterstützung bei der Identifikation von Einsparpotentialen Verbesserung der Rentabilität von IT- Investitionen Mitarbeiter Motivation der Mitarbeiter und Verbesserung der Kommunikation Zuordnung von Verantwortung eGovernment-Integration Verbesserung der Außenwirkung Erhöhung der Serviceorientierung

19 Seite : Diskussion und Abstimmung einer gemeinsamen Strategie für Open Government mit den Ländern Ende 2010: Konzept zum Ausbau von Open Government in der Bundesverwaltung Ende 2010: Start eines Piloten im BMI 2013: Umsetzung der gemeinsamen Open-Government- Strategie für offenes Regierungshandeln 2011: Entwicklung, Diskussion und Abstimmung einer Strategie der Bundesregierung zur elektronischen Bürgerbeteiligung, Abstimmung Länder/EU Open Data – Pläne der Bundesregierung zur Umsetzung Quelle: Regierungsprogramm Vernetzte und transparente VerwaltungVernetzte und transparente Verwaltung

20 Seite 20 Schaffung von Transparenz über die Leistungsfähigkeit der Verwaltung und die Folgen von Verwaltungshandeln Leistung Leistungsanreize durch Quasi-Wettbewerb der Ideen Tansparenz Öffentlichkeitswirksames Instrument, da Ergebnisse leicht vermittelbar und im Interesse der Bürger sind Öffentlichkeitsarbeit Modernisierungseffekte, da die Überprüfung von Abläufen und Strukturen zu Qualitätsverbesserungen und Effizienz- steigerungen führen kann Modernisierung Soziale Netzwerke = Hilfsmittel zur Schaffung einer vernetzten und transparenten Verwaltung

21 Seite 21 Dr. Christoph Baron Siemens AG Siemens IT Solutions and Services Direktor Bereich IT-ÖPP Nonnendamallee Berlin, Deutschland T: +49 (30) M: +49 (172) Vertraulich / © Siemens AG Alle Rechte vorbehalten.

22 Seite 22 Backup

23 Seite 23 Benchmarking – der Status KGSt – Vergleichsringe Statistische Ämter Einzel untersuchungen Keine Transparenz Keine Klarheit Keine Vollständigkeit


Herunterladen ppt "Vertraulich / © Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Kann die Verwaltung "Freund" sein - eGovernment Perspektiven mit Social Networks One Stop Europe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen