Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1-1 Schlank und schnell zum Datawarehouse Marc Bastien Oracle Deutschland GmbH BTW Leipzig, 27.02.2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1-1 Schlank und schnell zum Datawarehouse Marc Bastien Oracle Deutschland GmbH BTW Leipzig, 27.02.2003."—  Präsentation transkript:

1 1-1 Schlank und schnell zum Datawarehouse Marc Bastien Oracle Deutschland GmbH BTW Leipzig,

2 1-2 Ihr Referent Marc Bastien, DWH Architekt, Oracle Deutschland GmbH 5 Jahre Datawarehouse mit, aber nicht bei Oracle 3 Jahre Consulting BI&W div. Projekte bei viele Kunden 2 Jahre Presales CRM und BI&W

3 1-3 Agenda Einleitung –Die Schere: Anspruch und Wirklichkeit –Ein Erfahrungsbericht Das Projekt: MIS –Ausgangssituation –Entwicklung einer Datawarehouse-Applikation Damals heute Metadaten und Integration –Vorteile von Metadaten –Zusammenfassung

4 1-4 DWH, die Schere Mehr Daten Mehr Benutzer Höhere Flexibilität Strengere ROI-Betrachtung Enge Personal Ressourcen Kurze Entwicklungs- zeiten DWH Projekt Integrative Technik Plattformgedanke Skalierung SCHLANK und SCHNELL zum DATA- WAREHOUSE

5 1-5 Schlank und schnell zum Datawarehouse Ein Erfahrungsbericht: Technik und Implementierung Anno 1999 vs Oder: hätte es das nur damals schon gegeben....

6 1-6 Agenda Einleitung –Die Schere: Anspruch und Wirklichkeit –Ein Erfahrungsbericht Das Projekt: MIS –Ausgangssituation –Entwicklung einer Datawarehouse-Applikation Damals heute Metadaten und Integration –Vorteile von Metadaten –Zusammenfassung

7 1-7 Ausgangssituation...die üblichen Verdächtigen Datawarehouse Anwender (extern) Anwender (intern) SAP R/3 P O R T A LP O R T A L

8 1-8 Ziel: MIS

9 1-9 Agenda Einleitung –Die Schere: Anspruch und Wirklichkeit –Ein Erfahrungsbericht Das Projekt: MIS –Ausgangssituation –Entwicklung einer Datawarehouse-Applikation Damals heute Metadaten und Integration –Vorteile von Metadaten –Zusammenfassung

10 1-10 Ziel: einfach gemalt, aber technisch... Schnittstelle um Schnittstelle... Datenbank Reporting Engine Enterprise Reporting OLAP Engine Analytische Appl. ETL Tool Workflow Metadaten Anwender (intern) P O R T A LP O R T A L Anwender (extern) Metadaten

11 1-11 Realisierung die Werkzeuge 1999 ETL und Workflow: Sagent DataLoader Datenbank: Oracle 8i RDBMS OLAP Engine: Oracle Express Analytische Applikation: Oracle Sales Analyzer Reporting: Oracle Reports Portal: Oracle WebDB

12 1-12 Realisierung (Damals) Schnittstelle um Schnittstelle um... Benötigte Schnittstellen –SAP – Oracle Warehouse Builder (OWB) (ETL) –OWB – Oracle RDBMS (ETL und Workflow) –Sagent – Oracle Express (Workflow) –Oracle RDBMS – Oracle Express (Laden) –Oracle RDBMS – Oracle Reports (Berichte) –Oracle Express – Oracle RDBMS (Kennzahlen) –Oracle Reports – Oracle WebDB (Portaleinbindung) –Oracle Express – Oracle WebDB (Portaleinbindung)

13 1-13 Eine Änderung im Quellsystem....(Damals) Schnittstelle um Schnittstelle um... Worst Case: neues Feld in SAP –Schnittstelle SAP – OWB: Ergänzung –Schnittstelle OWB – RDBMS: Tabelle ändern –Schnittstelle Sagent – Express: keine Änderung –RDBMS - Express: Programme anpassen –RDBMS – Reports: Berichte anpassen –Express – RDBMS: Berechnung und Programme anpassen –Reports – WebDB: keine Änderung –Express – WebDB: keine Änderung

14 1-14 Agenda Einleitung –Die Schere: Anspruch und Wirklichkeit –Ein Erfahrungsbericht Das Projekt: MIS –Ausgangssituation –Entwicklung einer Datawarehouse-Applikation Damals heute Metadaten und Integration –Vorteile von Metadaten –Zusammenfassung

15 1-15 Ziel: einfach gemalt, und technisch! Integrierte Systeme vereinfachen Schnittstellen Enterprise Reporting Datenbank incl. OLAP, Reporting und Workflow Analytische Appl. ETL Tool Anwender (intern) P O R T A LP O R T A L Anwender (extern) METADATEN

16 1-16 Realisierung (Heute) Schnittstelle um Schnittstelle um... Benötigte Schnittstellen –SAP – Oracle Warehouse Builder (OWB) (ETL) –OWB – Oracle RDBMS (ETL und Workflow) –Sagent – Oracle Express (Workflow) –Oracle RDBMS – Oracle Express (Laden) –Oracle RDBMS – Oracle Reports (Berichte) –Oracle Express – Oracle RDBMS (Kennzahlen) –Oracle Reports – Oracle Portal (Portaleinbindung) –Oracle Express – Oracle WebDB (Portaleinbindung)

17 1-17 Realisierung die Werkzeuge 2003 ETL und Workflow: Oracle Warehouse Builder Datenbank: Oracle 9i RDBMS OLAP Engine: Oracle 9i OLAP Option Analytische Applikation: Oracle Discoverer Reporting: Oracle Reports Portal: Oracle Portal

18 1-18 Eine Änderung im Quellsystem....(Heute) Schnittstelle um Schnittstelle um... Worst Case: neues Feld in SAP –Schnittstelle SAP – OWB: Ergänzung –Schnittstelle OWB – RDBMS: Tabelle ändern –Schnittstelle Sagent – Express: keine Änderung –RDBMS - Express: Programme anpassen –RDBMS – Reports: Berichte anpassen –Express – RDBMS: Berechnung und Programme anpassen –Reports – WebDB: keine Änderung –Express – WebDB: keine Änderung

19 1-19 Agenda Einleitung –Die Schere: Anspruch und Wirklichkeit –Ein Erfahrungsbericht Das Projekt: MIS –Ausgangssituation –Entwicklung einer Datawarehouse-Applikation Damals heute Metadaten und Integration –Vorteile von Metadaten –Vorteile der integrierten Plattform

20 1-20 Metadaten: die Vorteile Daten über Daten Herkunftsanalyse Wesentliche Beschleunigung in der Implementierung –Informationen werden einmal erfaßt und nur einmal gehalten (im Standardformat!) Wesentliche Kostenersparnis –Schnellere Implementierung –Schnellere Änderungen

21 1-21 Integrierte Plattform: die Vorteile Integrierte Engines für Workflow, OLAP, Reporting, Mining –Schnittstellen werden reduziert –Daten bleiben, wo sie hingehören –Eine Ausbildung der Mitarbeiter –Ein Backup, ein Sicherheitskonzept

22 1-22 Ziel: einfach gemalt, und technisch auch! Metadaten ermöglichen den Austausch Enterprise Reporting Datenbank incl. OLAP, Reporting und Workflow Analytische Appl. ETL Tool Anwender (intern) P O R T A LP O R T A L Anwender (extern) METADATEN

23 1-23 Schlank und schnell zum Datawarehouse Ein Erfahrungsbericht: Technik und Implementierung Anno 1999 vs Oder: hätte es das nur damals schon gegeben.... SO hätte ich es gemacht !

24 1-24 Schlank und schnell zum Datawarehouse Weitere Informationen: –http://www.oracle.com/lang/de/ip/index.html?dw_intro.htmlhttp://www.oracle.com/lang/de/ip/index.html?dw_intro.html –http://otn.oracle.com/products/bi/9idbbi.htmlhttp://otn.oracle.com/products/bi/9idbbi.html


Herunterladen ppt "1-1 Schlank und schnell zum Datawarehouse Marc Bastien Oracle Deutschland GmbH BTW Leipzig, 27.02.2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen