Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Logistik im SAP R/3-System Möglichkeiten zur Optimierung der Effizienz Dr. A.S. Schmidt Frankfurt-Höchst, 2000-09-19.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Logistik im SAP R/3-System Möglichkeiten zur Optimierung der Effizienz Dr. A.S. Schmidt Frankfurt-Höchst, 2000-09-19."—  Präsentation transkript:

1 Die Logistik im SAP R/3-System Möglichkeiten zur Optimierung der Effizienz Dr. A.S. Schmidt Frankfurt-Höchst,

2 Seite Dr. A.S. SchmidtLogistik im SAP R/3 PP QM PM HR MM SD FI CO AM PS WF IS SAP R/3 Workbench Der SAP R/3 Standard: Unzulängliche Mächtigkeit

3 Seite Dr. A.S. SchmidtLogistik im SAP R/3 Die Unzulänglichkeiten der Logistik im SAP R/3 Standard Einteilung in zwei Kategorien: funktionale Defizite Beispiel Qualitätskontrolle/Analytik; wird auch im Release 4.6 noch stiefmütterlich behandelt; im Zusammenhang mit Produktion/Vertrieb fallen auf der R/3-Landkarte eine ganze Reihe weißer Flecken auf Defizite in der Handhabung Nutzung ausreichend vorhandener Funktionalität nahezu unzumutbar; Beispiel: Für die Herstellung von 2 Chargen loser Ware und dem Abfüllen in drei unterschiedliche Gebindetypen müssen im R/3 Standard 39 Bilder durchlaufen werden.

4 Seite Dr. A.S. SchmidtLogistik im SAP R/3 PP QM PM HR MM SD FI CO AM PS WF IS SAP R/3 Workbench R/3-Defizite induzieren meist konventionelle Problemlösung Mahnung Osteuropa Kreditkarten- abrechnung Multi- Cash Externe Leistungen Bericht Invest/Inst. Reise- kosten Wartungs- planung LabInfo ManSystem Umwelt- schutz Chargen- management Export Vertr.sabw. Kommissio- nierung Verwiege- systeme E-Commerce EDI- Bestelldaten Abfall- Wirtschaft Forschungs- projekte

5 Seite Dr. A.S. SchmidtLogistik im SAP R/3 FI Finanz - wesen SD Vertrieb HR Personal- wirtschaft SAP R/3 Workbench IS Branchen- lösungen WF Workflow QM Qualitäts- Man. QM Chargen- Man. MM Materialwirt- schaft QM LIMS-Funk- tionalitäten PM Instand- haltung IM Investitons- Man. SD Kunden - DB PS Projekt- system PS FEA- Support QM Umwelt- schutz SD Abfall- wirtschaft MM Logistik, Standard Logistik, add-ons Finanzw., Standard Finanzw., add-ons Effiziente Lösung: SAP R/3-System des SG Sivento PP Prod.-Planung PP-PI Prod.-Planung PP-PI Prod.- Durchfrg. AM Anlagen- wirtschaft CO Ist-Hrstllkst.- Rechnung CO Controlling

6 Seite Dr. A.S. SchmidtLogistik im SAP R/3 Vorgehensweise 1: Modifizierung des Standards Wege zur schnittstellenfreien Lösung (1) SAP R/3 Standard Release X SAP R/3 modifiziertes Release X SAP R/3 Standard Release X+1 spezifische Oberflächen und Menüs zusätzliche Funktionalitäten

7 Seite Dr. A.S. SchmidtLogistik im SAP R/3 SAP R/3 Standard Release X Schalenmodell zur modifikationsfreien Realisierung von Zusatzfunktionalitäten, Oberflächen und Menüs Zusätzliche benutzerdefinierte Funktionalitäten Spezifische benutzerdefinierte Oberflächen und Menüs SAP R/3 Standard Release X+1 Wege zur schnittstellenfreien Lösung (2)

8 Seite Dr. A.S. SchmidtLogistik im SAP R/3 R/3 Standard ­absolut modifikationsfrei Add-ons für ­Zusatzfunktionalitäten ­Metatransaktionen zur Beschleunigung von Abläufen ­Individuelle Ausprägungen, z.B. Oberflächen, Menüs ­nur SAP-Werkzeuge (z.B. Workbench, Klassensystem) Prototyp ­Durchgängigkeit der funktionalen Ergänzungen ­Glatte Abläufe über alle Module hinweg Grundsätzliche Bedingung : Keine Modifikationen am Standard, Releasewechselfähigkeit !! Architektur des Sivento-Systems

9 Seite Dr. A.S. SchmidtLogistik im SAP R/3 Vergleich der beiden Lösungsansätze IT-technische Nachteile der konventionellen Lösung ­Vielzahl von Schnittstellen ­Vielzahl von Hardware-Plattformen ­Redundante Daten ­Abgleich mehrerer Datenbanken Funktionale Nachteile der konventionellen Lösung ­Häufig bieten die R/3-externen Anwendungen nicht den Umfang an Funktionalität wie die R/3-internen Entwicklungen. Kostenaspekte ­Aufgrund der Vielzahl von Schnittstellen, Hardware-Plattformen und Datenbanken ergeben sich auch hier für die konventionelle Lösung deutliche Nachteile.


Herunterladen ppt "Die Logistik im SAP R/3-System Möglichkeiten zur Optimierung der Effizienz Dr. A.S. Schmidt Frankfurt-Höchst, 2000-09-19."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen