Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Quantifizierung von Tumorzellen in regionären Lymphknoten von Patienten mit Prostatakarzinom U. Fiedler, R. Kranz, A. Manseck, M. Wirth Klinik und Poliklinik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Quantifizierung von Tumorzellen in regionären Lymphknoten von Patienten mit Prostatakarzinom U. Fiedler, R. Kranz, A. Manseck, M. Wirth Klinik und Poliklinik."—  Präsentation transkript:

1 Quantifizierung von Tumorzellen in regionären Lymphknoten von Patienten mit Prostatakarzinom U. Fiedler, R. Kranz, A. Manseck, M. Wirth Klinik und Poliklinik für Urologie Universitätsklinikum der TU-Dresden

2 Ansiedlung Ansiedlung Lymphknoten 69 % Knochen 68% Lunge 48% Leber 33% Eble 1993 Metastasierung beim PCa Ausbreitung Ausbreitung Lymphbahnen peripheres Blut

3 Diagnose der Lymphknoten- Metastasierung Prä-operativ: Prä-operativ:Tumormarkerbestimmung (PSA) Bildgebende Verfahren (MRT, PET) Post-operativ: Post-operativ:Histopathologische Begutachtung Immunhistochemie

4 Molekularbiologischer Nach- weis der Lymphknoten- Metastasierung Nachweis und Quantifizierung prostataspezi- fischer Transkripte Prostata spezifisches Antigen (PSA) Transkripte: PSA mRNA Prostata spezifisches Membranantigen (PSM) Transkripte: PSM mRNA PSM mRNA PSM mRNA u. a.

5 Aufschluß des Lymphknoten-Gewebes Aufschluß des Lymphknoten-Gewebes Isolierung der Gesamt-RNA DNase-Behandlung Umschreibung in cDNA Transkript-spezifische PCR AAA mRNA cDNA PCR NNNNNN Nachweis prostataspezifischer Transkripte mittels RT-PCR

6 Ergebnisse der qualitativen RT-PCR- Analysen n PSA+ PSM+ PSM+ PCa PCa/N PCa/N N+: histologisch positive Lymphknoten N-: keine Metastasierung festgestellt

7 Entwicklung der quantitativen RT-PCR-Analytik Bezugsgröße: Bezugsgröße: GAPDH-Transkripte Standards: Standards: Plasmid-DNA mit klonierten PCR Produkten bekannter Konzentration für GAPDH, PSA, PSM, PSM Analysen: Analysen:Zweischritt-RT-PCR, Hybridisierungsproben, externe Standards Auswertung: Auswertung:Bestimmung einer durchschnittlichen GAPDH- Transkriptmenge pro µg Gesamt-RNA Angabe der prostataspezifischen Trans- kriptmengen pro µg Gesamt-RNA bei einheitlicher GAPDH-Menge

8 Ergebnisse der PSA-RT-PCR Analysen am Light-Cycler n PSA+ TK PCa/N /14 1,5x10E6 vb/PCa/N+ 3 3/3 7,2x10E4 PCa/N /38 3,4x10E5 N+: histologisch positive Lymphknoten N-: keine Metastasierung festgestellt vb: hormonell behandelt TK: Transkriptmenge/µg RNA bei einheitlichem GAPDH

9 Ergebnisse der PSM-RT-PCR Analysen am Light-Cycler n PSM+ TK PCa/N /14 5,1x10E6 vb/PCa/N+ 3 3/3 1,0x10E6 PCa/N /38 5,6x10E6 N+: histologisch positive Lymphknoten N-: keine Metastasierung festgestellt vb: hormonell behandelt TK: duchschnittliche Transkriptmenge/µg RNA bei einheitlichem GAPDH

10 Ergebnisse der PSM-RT-PCR Analysen am Light-Cycler n PSM+ TK PCa/N+ 14 9/14 6,5x10E6 vb/PCa/N+ 3 1/3 1,0x10E5 PCa/N- 38 9/38 1,9x10E7 N+: histologisch positive Lymphknoten N-: keine Metastasierung festgestellt vb: hormonell behandelt TK: Transkriptmenge/µg RNA bei einheitlichem GAPDH

11 Zusammenfassung Light-Cycler-Analysen ermöglichen: - spezifische Detektion von Transkripten - sensitive Detektion - Bestimmung der vorhandenen Zellmengen Bestimmung von Schwellwerten für die einzelnen Transkripte im follow up Einfluß auf die Überwachung/Therapie


Herunterladen ppt "Quantifizierung von Tumorzellen in regionären Lymphknoten von Patienten mit Prostatakarzinom U. Fiedler, R. Kranz, A. Manseck, M. Wirth Klinik und Poliklinik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen