Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Pathologie der Geburt Geburtstörungen seitens des Muttertieres.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Pathologie der Geburt Geburtstörungen seitens des Muttertieres."—  Präsentation transkript:

1 Pathologie der Geburt Geburtstörungen seitens des Muttertieres

2 Übersicht: 1.Störungen der Wehentätigkeit 2.Geburtstörungen von Seiten des knöchernen Geburtsweges 3.Geburtstörungen von Seiten des weichen Geburtsweges 4.Torsio uteri

3 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Störung der Wehentätigkeit - primäre Wehenschwäche - sekundäre Wehenschwäche 1. Wehenschwäche: 2. Übermässig starke Wehen:

4 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Primäre Wehenschwäche Symptome:- keine oder nur schwache Wehentätigkeit - keine äußerlichen Geburtsanzeichen - ungenügende Erweiterung der Zervix - Uterusatonie - mangelhafte oder fehlerhafte Einstellung der Frucht - intakte Fruchtblasen bei der VU

5 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Primäre Wehenschwäche Ätiologie:- v.a. bei älteren Tieren (Rind, Pferd) - ungenügende Oxytocinfreisetzung oder fehlende Ansprechbarkeit des Myometriums - Folge von schweren allgemeinen Krankheiten (Anämie, Osteomalazie, Rachitis, MKS, Fremdkörperperitonitis, u.a.) - Unter- oder Überernährung - einseitige Ernährung - Folge von Überzüchtung (erbliche Faktoren) - Vitamin- und Mineralstoffmangel - ausschließliche Stallhaltung (Ziege, Schwein) - Mehrlingsgraviditäten - Eihautwassersucht - Bauchbruch

6 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Primäre Wehenschwäche Therapie:- in den meisten Fällen ist ein Auszug in toto möglich - Wehenmittel (Oxytocin, Depot-Oxytocin) nur bei verstrichener Zervix Pferd, Rind, kl. Wdk: unübliches Verfahren (wenn ja: IEOxytocin DTI, 5 ml Depotocin ® i.m.) Schwein:10 – 30 IE Oxytocin i.m. 2-3 ml Depotocin ® i.m. - Infusion von Ca ++ - Mg - P - und Invertzucker -Lösungen - Sectio caesarea (v.a. Ziege, Schaf) bei nicht verstrichener Zervix - Fetotomie (I. + II. Grades)

7 Geburtstörungen seitens des Muttertieres sekundäre Wehenschwäche Symptome:- anfänglich vorhandene, normale Wehentätigkeit - Nachlassen der Wehentätigkeit durch Erschöpfung und anschließendem Stillstand des Geburtsvorganges - ungenügende Erweiterung der Zervix - mangelnde Einstellung der Frucht - intakte Fruchtblasen bei der VU

8 Geburtstörungen seitens des Muttertieres sekundäre Wehenschwäche Ätiologie:- Schwein >> Rind >> Pferd - besonders bei Lage-, Stellungs-, Haltungsanomalien, absolut zu großen Früchten, Mißbildungen sowie verschleppten Geburten - Ermüdung der Muskulatur (Bauchpresse, Uterusatonie)

9 Geburtstörungen seitens des Muttertieres sekundäre Wehenschwäche Therapie:- Auszug der Frucht/Früchte - Ursache der Wehenschwäche beseitigen (L-,S-,H-Anomalien etc.) und anschl. Auszug - Wehenmittel (Oxytocin, Depot-Oxytocin) nur bei verstrichener Zervix Pferd, Rind, kl. Wdk: unüblichs Verfahren (10-30 IE Oxytocin DTI,5 ml Depotocin ® i.m.) Schwein:10 – 30 IE Oxytocin i.m. 2-3 ml Depotocin ® i.m. - Infusion von Ca ++ - Mg - P- und Invertzuckerlösungen - Sectio caesarea/Fetotomie

10 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Übermässig starke Wehen Symptome:- Unruhe und starkes Pressen bei der VU - heftige Wehen ohne Voranschreiten der Austreibung - Vorfall von Rektum und Scheide möglich - Uterusrupturen - Spasmen der Uterusmuskulatur - häufig mit L-, S-, H-Fehlern vergesellschaftet

11 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Übermässig starke Wehen Ätiologie:- Pferd >> Rind >> kl. Wdk >> Schwein - Erstgebärende >> ältere Muttertiere - gelegentlich bei mangelnder Öffnungsbereitschaft der Zervix - Multipara: Vorkommen bei - gleichzeitigem Eintritt von zwei Früchten - Unipara:Vorkommen bei - Querlagen - hundesitzigen Stellungen - Kopf- und Extremitätenverlagerungen - Verkeilung von Zwillingen

12 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Übermässig starke Wehen Therapie:- Beruhigung der Tiere - ablenkende Maßnahmen (Rückengriff, Nasenbremse, Anschreien) - Hochlagern/Hochziehen (kl. Wdk, Schwein) - Epiduralanästhesie - Sedation - (Sectio caesarea beim Schwein)

13 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Störungen seitens des knöchernen Geburtsweges 1. Beckenenge 2. juveniles Becken - absolute Beckenenge - relative Beckenenge

14 Geburtstörungen seitens des Muttertieres absolute Beckenenge Ätiologie: - Rachitis - Exostosen nach Beckenfrakturen - Erbmängel (wiederholte Schwergeburten) - Beckenanomalien Befunde bei der VU:- Verengung des Beckens - Frucht besonders im Bereich des Schulter- und Beckengürtels im Geburtsweg eingekeilt Differentialdiagnose:- absolut zu große Frucht Therapie: - Sectio caesarea bei lebender Frucht - Fetotomie bei toter Frucht und ausreichender Beckengröße Beckenabbildungen Ziege normalMissbildung

15 Geburtstörungen seitens des Muttertieres relative Beckenenge Ätiologie:- Energie- und Mineralstoffmangel - vorzeitiger Abschluss des Knochenwachstums - Unterentwicklung Befunde bei der VU:- hochovale Form des Beckens - kein runder Durchmesser - viele Knochenvorsprünge Therapie: - Sectio caesarea bei lebender Frucht - Fetotomie bei toter Frucht

16 Geburtstörungen seitens des Muttertieres juveniles Becken Ätiologie:- Wdk >> Schwein, beim Pferd keine Bedeutung - Belegung geschlechtsreifer, aber nicht zuchtreifer Tiere - ähnlich der relativen Beckenenge - hochovale Form des Beckens - kein runder Durchmesser - halber Flächeninhalt im Vgl. zum reifen Becken Therapie: - Sectio caesarea bei lebender Frucht - Fetotomie bei toter Frucht Befunde bei der VU:

17 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Störungen seitens des weichen Geburtsweges 1. Scham- und Scheidenenge 2. Enge des Zervikalkanals 3. Scheidenvorfall kurz vor dem Geburtstermin - ungenügende Öffnung - mangelhafte Weite

18 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Scham- und Scheidenenge Symptome: - starkes, aber erfolgloses Drängen - Platzmangel im Scheidenabschnitt Ätiologie: - Unterentwicklung bzw. juvenil bedingte Enge - mangelhafte hormonale Geburtsvorbereitung - vorzeitiger Blasensprung (Rind) - Hymenalring - Spangen, Zysten, Hämatome, Exostosen, Neubildungen ( Bsp.: Fibrome, Leukome, Tuberkulome) - Narbenbildung infolge vorangegangener Schwergeburten, Deckverletzungen, Caslick-OP - akute Anschwellung des weichen Geburtsweges

19 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Scham- und Scheidenenge Therapie: - manuelle Aufdehnung - Extraktionsversuch unter Dammschutz - Fetotomie - Sectio caesarea - Episiotomie

20 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Enge des Zervikalkanals – ungenügende Öffnung Ätiologie:- Rind >> kl. Wdk >> Schwein >> Pferd - neurohormonale Störungen (Wehenschwäche) - fehlendes Eintreten der Frucht in den Zervikalkanal - Zustand nach Retorsion - Narbenbildung und Neubildungen im Bereich des Zervikalkanals - Frühgeburten - Relaxin - Mangel - vorzeitige oder falsche Wehen

21 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Enge des Zervikalkanals – ungenügende Öffnung Einteilung:- I. GradesBeine und Kopf in die Zervix eingetreten, jedoch besteht eine Zervixmanschette, die der Frucht fest anliegt - II. Gradesbeide Gliedmaßen in die Scheide eingetreten - III. Gradeseine Gliedmaße in die Scheide eingetreten - IV. GradesZervix für max. 1 Finger passierbar

22 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Enge des Zervikalkanals – ungenügende Öffnung Therapie: - manuelle Aufdehnung und Auszug - Arzneimittel (Sensiblex ®, Veyx) - Hysterotomie - Sectio caesarea - Fetotomie (bei I. + II. Grades möglich) - Akupunktur

23 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Enge des Zervikalkanals – mangelhafte Weite Ätiologie:- häufig Folge einer unbehandelten/unbemerkten ungenügenden Öffnung - vergesellschaftet mit beginnender Involution des weichen Geburtsweges (12 – 24 Stunden nach Geburtseinritt) - häufig tote Früchte mit veränderten Fruchtwässern (Haare, süßlicher bis fauliger Geruch) Einteilung: - identisch zur ungenügenden Öffnung

24 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Enge des Zervikalkanals – mangelhafte Weite Therapie:- vorsichtiger Auszug - Arzneimittel (Sensiblex ®, Veyx) - Sectio caesarea - Fetotomie (bei I. + II. Grades möglich) - Hysterotomie kontraindiziert - Akupunktur (Erfolg bei mangelhafter Weite fraglich)

25 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Scheidenvorfall Ätiologie:- Hochträchtigkeit - hormonale Imbalancen - Überladung des Uterus (Zwillinge) - übermäßiger intraabdominaler Druck - zunehmende Anzahl von Geburten - unstillbares Pressen nach Scheidenverletzungen/-entzündungen - Prolapsus nach Transporten - Neigung zur Fetteinlagerung im Becken - Aufnahme phytöstrogener Futtermittel - fehlendes elastisches Gewebe im Becken

26 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Scheidenvorfall Unterscheidung: Inversio et prolapsus vaginae completus Inversio et prolapsus vaginae incompletus - gesamte Vagina einschließlich Portio cervicis eingestülpt und vorgefallen - partieller Schweidengewebevorfall, vorwiegend im Liegen Inversio vaginae - Einstülpen der Vagina

27 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Scheidenvorfall-Entstehung 1. Inversio vaginae 2. Inversio et prolapsus vaginae incompletus 3. Inversio et prolapsus vaginae completus

28 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Inversio et prolapsus vaginae incompletus

29 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Scheidenvorfall Therapie:- Reponieren - Bühnerband einziehen - Flessa-Verschlüsse obsolet Verfahren nach BÜHNERVerfahren nach FLESSA

30 Geburtstörungen seitens des Muttertieres Bühnerband


Herunterladen ppt "Pathologie der Geburt Geburtstörungen seitens des Muttertieres."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen