Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AGTK-2005-FAS 1 FAS (Fehlanpassungssyndrom) Synonyme: Neonatal Maladjustment Syndrome; Dummy-Fohlen Klinik, Verlaufsformen: Dummies und Wanderer (Fohlen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AGTK-2005-FAS 1 FAS (Fehlanpassungssyndrom) Synonyme: Neonatal Maladjustment Syndrome; Dummy-Fohlen Klinik, Verlaufsformen: Dummies und Wanderer (Fohlen."—  Präsentation transkript:

1 AGTK-2005-FAS 1 FAS (Fehlanpassungssyndrom) Synonyme: Neonatal Maladjustment Syndrome; Dummy-Fohlen Klinik, Verlaufsformen: Dummies und Wanderer (Fohlen bewegen sich orientierungslos in der Box, sind blind und taub, wirken daher dumm, Saugreflex negativ, Stehvermögen anfangs erhalten Barker (=Beller) und Krampffohlen: Neigung zu auslösbaren tonisch-klonischen Krampfanfällen, dabei Lautäußerungen möglich ähnlich wie der schreiender Säuglinge, bis hin zu epileptiformen, mit schweren Krampfanfällen einhergehenden Verlaufsformen Diagnose: Klinik, Ausschluss einer infektiös bedingten Meningitis / Meningoencephalitis (bei FAS: Blutwerte in aller Regel unverändert, kein Fieber, Sepsis-Score negativ)

2 AGTK-2005-FAS 2 FAS (Fehlanpassungssyndrom) Synonyme: Neonatal Maladjustment Syndrome; Dummy-Fohlen Therapie: Dummies und Wanderer: Künstliche Ernährung per NSS (alle 1,5 bis 2 Stunden); Gesamttagesmilchmenge: mindestens 10% des KGW in l Stutenmilch /- ersatz) Barker (=Beller) und Krampffohlen: Verabreichung von Sedativa/ Tranquillizern / Antiepileptika im Krampfanfall, als ultima ratio Barbiturate i.v; sonst wie Wanderer und Dummies: künstliche Ernährung bis zur Wiederkehr der Sinne (ist oft nach zwei bis drei Tagen der Fall) Prognose: Dummies und Wanderer: gut bis vorsichtig Krampffohlen: vorsichtig bis ungünstig

3 AGTK-2005-FAS 3 FAS (Fehlanpassungssyndrom) Synonyme: Maladjustment Syndrome; Dummy-Fohlen Ätiologie, Pathogenese: Zentrale Ischämie? Zentrale Hypoxie? mangelhafte Myelinisierung der umscheideten Nerven?, Kleinhirnhypoplasie?, Folge neurotroper Infektionen? Wesen, Klinik: Anamnese zumeist unauffällig: ungestörter Geburtsverlauf nach physiologischer Graviditätsdauer Entwicklung des Fohlens in den ersten 24 Stunden p.n. zumeist völlig ungestört (rechtzeitiges Aufstehen, Suchen nach dem Euter, erstes Saugen…) unauffällig dann nachlassendes Suchen, orientierungsloses Umherwandern, kein Bezug mehr zur Stute, Saug-, Schluckreflex herabgesetzt oder fehlend, ZNS-Störungen, keine Nahrungsaufnahme mehr Stehvermögen anfangs gegeben

4 AGTK-2005-FAS 4 Icterus haemolyticus neonatorum Synonyme:Isoerythrocytolysis neonatorum, Hämolytisches Syndrom der Fohlen Wesen, Vorkommen: Stutenkolostrum enthält Antikörper gegen die Erythrozyten des Fohlens (gegen die väterliche Blutgruppe), Folge: mit der Kolostrumaufnahme kommt es zur massiven Hämolyse der Erythrozyten des Fohlens, ohne Behandlung meist tödlich endend Ätiologie, Pathogenese: Während der Gravidität gelangen Erythrozyten des Fetus über Plazentalücken in den maternalen Kreislauf und wirken antigen, d. h. die Stute entwickelt während der Gravidität Antikörper gegen die Erythrozyten des Fohlens

5 AGTK-2005-FAS 5 Icterus haemolyticus neonatorum Klinik:abhängig vom Ausmaß der Hämolyse: perakuter Verlauf: Ikterus, Anämie, Apathie innerhalb von 8 bis max. 72 Stunden p. n. nach anfänglich unauffälliger Entwicklung akuter Verlauf: Erkrankung innerhalb von 48 Stunden p.n.: abnehmende Vitalität und Sauglust, Tachykardie, Polypnoe, Ikterus, Anämie subakuter Verlauf: milder Ikterus, gering- bis mittelgradige Apathie, Schläfrigkeit des Fohlens, mäßige Entwicklung Diagnose:Klinik, Blutprobe: HKT deutlich erniedrigt, letale Grenze: HKT 18% Therapie: Vollbluttransfusion von mehreren Litern nach biologischer Vorprobe, Prognose:ungünstig, häufig infaust (abhängig vom Grad)


Herunterladen ppt "AGTK-2005-FAS 1 FAS (Fehlanpassungssyndrom) Synonyme: Neonatal Maladjustment Syndrome; Dummy-Fohlen Klinik, Verlaufsformen: Dummies und Wanderer (Fohlen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen