Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Die Finanzierung mittelständischer Unternehmen Vortragsabend am 09.09.2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Die Finanzierung mittelständischer Unternehmen Vortragsabend am 09.09.2003."—  Präsentation transkript:

1 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Die Finanzierung mittelständischer Unternehmen Vortragsabend am

2 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Dr. Wolfgang Weitnauer Weitnauer Rechtsanwälte Formen der Unternehmensfinanzierung Dr. Günther Niethammer Odewald & Compagnie Gesellschaft für Beteiligungen mbH Das Private Equity-Investment Lösungsmöglichkeiten aus Sicht der KfW und ihre Initiativen Dr. Harald Lob KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau ReferentenThemen

3 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg FORMEN DER UNTERNEHMENSFINANZIERUNG Dr. Wolfgang Weitnauer M.C.L. WEITNAUER RECHTSANWÄLTE München Berlin Heidelberg

4 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg MIND Flash-Umfrage impulse/Dresdner Bank 40 % berichten von verweigerten Krediten 25 % klagen über wesentlich verschlechterte Beziehungen zur Hausbank Wertberichtigungen bei Banken in Rekordhöhe Risikovorsorge im 2. Quartal 02 mehr als verdoppelt (DreBa von 321 auf 729 Mio. HVB um 55 % auf 1,2 Mrd. ) Bonner Institut für Mittelstandsfinanzierung: 43 % der Unternehmen verfügen über keine aussagefähige Finanzplanung Eigenkapitalschwäche deutscher Unternehmen; bislang leverage durch langfristige Fremdfinanzierung Die Lage Der Credit Crunch

5 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Angaben in Prozent Quelle: DIHK, IFGH- Bilanzdatenbank Eigenkapitalquoten im internationalen Vergleich Die Lage

6 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg EK-QUOTEN NACH BRANCHEN BrancheEigenkapitalquote Chemische Industrie33 Kfz-Industrie27 Maschinenbau26 Elektrotechnik25 Textilgewerbe23 Medizin und Messtechnik22 Ernährungsgewerbe19 Bekleidungsgewerbe19 Großhandel16 Verkehr16 Holzgewerbe5 Einzelhandel2 Baugewerbe2 Die Lage Quelle: Deutsche Bundesbank 2003

7 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Kriterien mittelständischer Unternehmen inhaber- bzw. familiengeführt konzernunabhängig eigenfinanziert KMU-Begriff:-nicht mehr als 250 Beschäftigte -Jahresumsatz < 40 Mio. oder Jahresbilanzsumme < 27 Mio. -keine Beteiligung eines Nicht-KMU von 25 % Begriff Mittelstand

8 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Anteil des Mittelstandes an.... Angaben in Prozent Quelle: Institut f. Mittelstandsforschung Bedeutung des Mittelstands

9 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Beteiligungs- finanzierung Kredit- finanzierung Eigen- finanzierung (Gewinne) aus Abschreibung aus Rückstellungen Kapital- freisetzung Finanzierungsalternativen Außenfinanzierung Innenfinanzierung Finanzierungsformen

10 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Finanzierungsformen Aussenfinanzierung Beteiligungsfinanzierung -IPO -Private Placement -strukturierte Transaktionen (M & A) -Nachrangdarlehen -Genussrechtskapital -stille Beteiligung Bankkredit kurz-/langfristig Kreditsubstitute -Leasing -Factoring -Asset Backed Securities/ Corporate Bonds -Lieferantenkredit Mezzanine FremdkapitalEigenkapital

11 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Haftungs- und Partizipationsfunktion Grundlage für Fremdfinanzierung EK-Quote entscheidender Bonitätsindikator Erfordert Bereitschaft zu Transparenz und Publizität sowie Einräumung von Mitspracherechten BEDEUTUNG VON EIGENKAPITAL Eigenkapital x 100 Bilanzsumme Eigenkapital

12 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Herr im Haus-Mentalität (unternehmerische Leitung nicht teilen) Ziel der Ahnengalerie: kein Verkauf der Anteile an Dritte kein steuerlicher Anreiz für Gewinnthesaurierung (einheitliche Besteuerung von 25 %, § 23 Abs. 1 KStG) Steuerlich bedingtes Sich Arm-Rechnen (Einheitsbilanz; stille Reserven) und steuerliche Gestaltungsform der Betriebsaufspaltung (Trennung Besitz- und Betriebsgesellschaft, aber sachliche und personelle Verflechtung) HEMMNISSE Eigenkapital

13 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg INVESTITIONSKRITERIEN Wachstumsstärke/-potential des Unternehmens Qualität des Management (Erfahrungen, interdisziplinäre Zusammensetzung) schlüssige Strategie aussagekräftiges Controllingsystem Unternehmensplanung für die nächsten 3 Jahre Marktposition mit Alleinstellungsmerkmalen Eigenkapital

14 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg BILANZSUMME Eigenkapital

15 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Beteiligungsgesellschaft + Mezzanine Finanziers Mezzanine Management + Beteiligungsgesellschaft Banken Mezzanine Fremdkapital Eigenkapital

16 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Darlehen mit RangrücktrittNachrang nach Befriedigung aller Gläubiger und Gleichrang mit Einlagerückgewähransprüchen der Mitgesellschafter Wandelschuldverschreibunggeringere Verzinsung, aber Wandelungsrecht; Stärkung EK-Basis erst nach Wandelung stille Beteiligung: Einlage gegen Gewinnanteil -typischnur gewinnabhängige Vergütung, Informations-/ Zustimmungsrechte -atypischBeteiligung auch an stillen Reserven, Verlusten; Mitunternehmerschaft partiarisches Darlehen:gewinnabhängige Vergütung, keine gemeinsame Zweckverfolgung Genussrechtegrds. nur schuldrechtliche Gläubigerrechte am Unternehmensgewinn, nicht aber Teilhabe an Steigerung des Unternehmenswerts; Verbriefung möglich MEZZANINE-FORMEN Mezzanine

17 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg EINORDNUNG Nachrangigkeit gegenüber sonstigen Gläubigern (junior debt, subordinated debt); Vorrangigkeit gegenüber haftendem Eigenkapital Inhalt und folglich Einstufung als EK oder FK frei gestaltbar (gewinnabhängige Vergütung oder gewinnunabhängige Verzinsung; Beteiligung auch an Verlust oder Liquidationserlös; vertragliche Rückzahlbarkeit?) Aber rechtliche Grenze für Rückzahlung nach Regeln des Eigenkapitalersatzes. Rückzahlungsverbot, soweit dies zur Deckung des Stamm-/Grundkapitals, (§§ 32 a, b GmbHG) oder einer darüber hinaus bestehenden Überschuldung erforderlich ist (BGH- Regeln). Mezzanine

18 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg CHARAKTERISTIKA Laufzeit länger als FK (6 bis 10 Jahre) höhere laufende Verzinsung (gewinnabhängig und Mindestverzinsung) laufzeitbezogene Vergütung am Beteiligungsende: - Non-Equity-Kicker: Einmalige, von Unternehmensentwicklung unabhängige Sonderverzinsung bezogen auf Nominaleinlage -virtueller Equity-Kicker: Ableitung von der Entwicklung des Unternehmenswerts -Equity-Kicker: bedingtes Bezugsrecht Entgelt für Kapitalbereitstellung ist regelmäßig Betriebsaufwand (Ausnahme: atypisch stille Beteiligung) keine Sicherheiten erforderlich keine Belastung mit Tilgungsleistungen; Stärkung des operativen cash flow Zustimmungs- und Informationsrechte des Mezzanine-Gebers Mezzanine

19 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg

20 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Besicherung erforderlich:Konflikt mit Warenlieferanten (verlängerter EV), Factoring, Betriebsaufspaltung, persönliche Haftung Bonitätsprüfung:Rating nach Basel II: Finanzdaten (EK-Quote, Umsatzrentabilität, Liquidität, kurzfristige Ver- schuldung) und weiche Faktoren (Unter- nehmensnachfolge,Transparenz, Corporate Governance) Verpflichtung der Banken zur Eigenkapitalunter- legung von Krediten je nach Schuldnerbonität führt zu Konditionenspreizung Transparenz:Verbesserung des Berichtswesens (Daten zu Auftragsbestand, nach Segmenten geordnete Umsätze, Monats- und Quartalsberichte) Einführung eines Liquiditäts- und Risiko- managements (laufender Plan-/Ist-Vergleich; best-/worst case-Vergleich) Erstellung eines Businessplans (Unternehmens- ziele, -strategien, F & E-Vorhaben, Marktent- wicklung, geplante Investitionen) BANKKREDIT Fremdkapital

21 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg SONSTIGE FREMDKAPITALFORMEN FormBesonderheitFinanzierungsvolumen UnternehmensanleiheProspektierung, hohe Platzierungskosten > 50 Mio. SchuldscheindarlehenPlatzierung bei institutionellen Adressen, gute Bonität > 10 Mio. Asset Backed SecuritiesAusgliederung von Forderungen in Zweckgesellschaft > 30 Mio. FactoringVorfinanzierung von Forderungen durch Verkauf > LeasingFlexible Gebrauchsnutzung statt Eigentumsbindung > Fremdkapital Quelle: Deutsche Bundesbank 2003

22 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg FACTORING fortlaufender Verkauf kurzfristiger Geldforderungen ( Tage maximales Zahlungsziel) aus Warenlieferungen und Dienstleistungsgeschäften gegen gewerbliche Abnehmer Anzahl und Bonität der Schuldner sind entscheidend für Möglichkeit des Factoring; Abtretungsverbote wirken im kaufmännischen Geschäftsverkehr nicht (§ 354 a HGB) Übernahme des Ausfallrisikos (Delkredere) durch Factor (Problem: verlängerter EV) Mit Liquidität aus Factoring wird Bezahlung der Vorlieferanten unter Ausnutzung von Skonti und Rabatten möglich Factor übernimmt Inkasso/Debitorenmanagement Verringerung Ausfallrisiko, Personalkosten, Verbesserung Bilanzstruktur Problem: Auslandsfactoring Kosten: Finanzierungszinsen (~Kontokorrent); für Delkredererisiko und Debitorenverwaltung umsatzabhängige Gebühr (höher, je mehr Debitoren); Bonitätsprüfungskosten Fremdkapital/Kreditsubstitute

23 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Formen Financial LeasingVollamortisation (gesamter Aufwand des Leasinggebers wird abgedeckt, Kaufoption des LN) Teilamortisation (nicht gedeckter Teil ist durch Verwertung zu decken, Andienungsrecht des LG) Operating Leasingkurze Laufzeiten/Übernahme des Restwertrisikos durch LG LEASING Vorteile pay as you earnRatenhöhe flexibel gestaltbar: saisonal/progressiv bilanzneutrale Gestaltungkeine Aktivierung/FK bleibt unberührt Fremdkapital/Kreditsubstitute

24 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg TreuhänderArrangeur Originator (Unternehmen) Referenzschuldner (Kunden) Zweckgesellschaft (SPV) Ratingagentur Investoren VermittlungKontrolleBewertung Verkauf/Abtretung der Forderungen Kaufpreis Weiterleitung der Zahlungen Emission der ABS Emissionserlös Zins und Tilgung Zahlung Forderungen Quelle: DGR Deutsche Genossenschafts-Revision Wirtschaftsprüfungsgesellschaft GmbH Fremdkapital/Kreditsubstitute ASSET BACKED SECURITIES

25 Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg RESÜMEE Mittelständische Unternehmen werden sich umorientieren müssen: Statt sich ausschließlich auf eine Langfristfinanzierung der Hausbank einzurichten, werden sie ihre Finanzierungsstruktur durch vermehrte Inanspruchnahme auch von Mezzanine- und Eigenkapitalmitteln verbreitern müssen In allen Fällen ist Transparenz durch Vermittlung aktueller und aussagekräftiger Unternehmensdaten verlangt (kein Blindflug!) Die Eigenkapitalausstattung und damit die Bonität ist zu stärken. Dies kann auch durch (zugleich liquiditätswirksame) Kreditsubstitute, wie bspw. Factoring und Leasing geschehen. Optimierung der Steuerposition und Management der Bilanzbonität werden abzuwägen sein. Das Selbstverständnis von Unternehmern wird sich ändern: Sie werden ihre Finanzierungspartner als Partner verstehen müssen. Ebenso werden Banken vermehrt die Funktion eines Arrangeurs strukturierter Finanzierungen übernehmen. -


Herunterladen ppt "Weitnauer Rechtsanwälte München - Berlin - Heidelberg Die Finanzierung mittelständischer Unternehmen Vortragsabend am 09.09.2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen