Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag 10.04.02 1 Autor: Rainer Haag Lieferantenbewertung und Controlling 8. Deutsches IIR Einkaufsleiterforum 08.04.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag 10.04.02 1 Autor: Rainer Haag Lieferantenbewertung und Controlling 8. Deutsches IIR Einkaufsleiterforum 08.04."—  Präsentation transkript:

1 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Autor: Rainer Haag Lieferantenbewertung und Controlling 8. Deutsches IIR Einkaufsleiterforum

2 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Lieferantenmanagement innerhalb der Siemens AG Siemens AG Systematik der Lieferantenbewertung Ableitung von Lieferantenentwicklungsstrategien Controlling Thesen Bausteine des Lieferantenmanagement

3 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Siemens - Die wichtigsten Kennzahlen 2001 (in Mio. EUR) 1) Auftragseingang Umsatz Gewinn (nach Steuern) Mittelzufluss aus lfd. Geschäftstätigkeit Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit Forschungs- und Entwicklungskosten Eigenkapital (Geschäftsjahresende) Dividende (vergleichbar) Mitarbeiter (Geschäftsjahresende, in Tsd.) mit Infineon ohne Infineon Aktionäre (in Tsd.) mit Infineon ohne Infineon – ,00 EUR – ,60 EUR ) Dividende 0,93 EUR plus 0,67 EUR Sonderbonus 2) 1) Geschäftsjahr (1. Oktober bis 30. September) mit Infineon ohne Infineon mit Infineon ohne Infineon

4 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Regionale Einheiten: Zweigniederlassungen, Regionalgesellschaften, Repräsentanzen, Vertretungen Der Bereich Automation and Drives innerhalb der Siemens AG Vorstand Zentralabteilungen Corporate Finance (CF) Corporate Personnel (CP) Corporate Technology (CT) Corporate Development (CD) Operatives Geschäft Power Power Generation (PG) Power Transmission and Distribution (PTD) Finanz- und Immobiliengeschäft Lighting Automation and Drives (A&D) Automation and Control Siemens Dematic AG (SD) Industrial Solutions and Services (I&S) Siemens Building Technologies AG (SBT) Information and Communications Information and Commu- nication Networks (ICN) Transportation Information and Commu- nication Mobile (ICM) Siemens Business Services GmbH & Co. OHG (SBS) Zentralstellen Medical Solutions (Med) Osram GmbH Siemens VDO Automotive AG (SV) Siemens Real Estate (SRE) Siemens Financial Services GmbH (SFS) Transportation Systems (TS) Corporate Communications (CC) Corporate Information and Operations (CIO) Global Procurement and Logistics (GPL) Chief Economist/ Corporate Relations (ECR) Management Consulting Personnel (MCP)

5 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Automation and Drives - Überblick Fachabteilungen A&D Gierse Ötsch Huber U.a.: Global Procurement Business Development Human Ressources Strategic Tasks Group Communication Information & Technology Controlling and Accounting Information & Technology PT Special Products, Projects Auto- motive Industry, Training Besold Ipsen (KL) CD Low-Voltage Controls and Distribution Sens Mehringer (KL) AS Industrial Automation Systems Kayser Quasseck (KL) PI Process Instrumentation and Analytics Kumpfmüller Schaffer (KL) SE Systems Engineering Kurtz Glasemann (KL) MC Motion Control Systems Martin Höppner (KL) SH Software and Systems House Ludwig Rathmann (KL) LD Large Drives Dr. Feldmann Schulz-Drost (KL) SD Standard Drives Vogt Schemm (KL) ET Electrical Installation Technology Schneider Gaggermeier (KL)

6 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Siemens AG Bausteine des Lieferantenmanagement Systematik der Lieferantenbewertung Ableitung von Lieferantenentwicklungsstrategien Controlling Thesen Lieferantenmanagement innerhalb der Siemens AG

7 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Bausteine des Lieferantenmanagements Lieferanten ausphasen Lieferanten- management Lieferanten- auswahl Lieferanten- bewertung/ beurteilung Lieferanten- entwicklung Lieferantenauswahl Empfehlungen eines weitmöglichst Siemens- einheitlichen Auswahlprozesses Lieferantenbewertung - Siemenseinheitliche Bewertungskriterien und Lieferantenklassifizierung - Siemensweite Veröffentlichung der Bewertungsergebnisse in EIS - Geschäftsspezifische Definition der Subkriterien und der Kriteriengewichtung Lieferantenentwicklung Geschäftsspezifische Definition und Umsetzung von Lieferantenentwicklungsmaßnahmen auf Basis der Bewertung Kostensenkung mit Lieferanteneinbindung Plattform für kostensenkende Maßnahmen von Lieferanten Kosten senken - Leistung steigern

8 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Lieferantenauswahl - Sourcing Committee Qualifikation/Auswahl Basisvertrag Sourcing Entscheidung Detailbewertung Kalkulation Einkauf/ APE Qualität Entwicklung/ Konstruktion Fertigungs- planung Logistik Projektleiter/ Produkt- manager Alle Entscheidungen müssen im Konsens getroffen werden Der Projektleiter koordiniert den gesamten Auswahlprozess und das Sourcing Committee Sourcing Entscheidung Definition des Anforderungsprofils Beschaffungsmarktanalyse Vorauswahl Detailbewertung Auswahl/Basisvertrag/Qualifikation Sourcing Entscheidung Target price Festlegung Sourcing Entscheidung Sourcing Entscheidung Definition des Anforderungsprofils Sourcing Entscheidung Definition des Anforderungsprofils

9 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Systematik der Lieferantenbewertung Siemens AG Bausteine des Lieferantenmanagement Ableitung von Lieferantenentwicklungsstrategien Controlling Thesen Lieferantenmanagement innerhalb der Siemens AG

10 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Gestaltungsmerkmale der Lieferantenbewertung Einheitlicher Bewertungsmaßstab anhand fest definierter Kriterien Ergebnisse der Lieferantenbewertung sind Basis zur Vereinbarung konkreter Verbesserungsziele zwischen einer Siemens - Geschäftseinheit und ihren Lieferanten Siemensweite Kommunikation der Bewertungsergebnisse

11 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Grundsätze der Lieferantenbewertung Bewertungen erfolgen siemensweit basierend auf ein intranetgestütztes Lieferantenbewertungstool. Turnus mindestens 1 x jährlich Durchgeführte Bewertungen sollen 80% des EVO der bewertenden Geschäftseinheit abdecken Bewertet wird die Leistung des Lieferanten gleichgewichtig in den Funktionen: Einkauf / Qualität / Logistik / Technologie Bewertung erfolgt* in crossfunktionalen Teams aus den Funktionen * dezentral durch Direkteingabe in das System Bewertungsergebnis führt zur Eingruppierung des Lieferanten in 4 einheitlich definierte Leistungsklassen Erstellen von Analysen und Ableiten von Strategien

12 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Administrationsmodul Lieferantenbewertung - Module Portfolio 2: Strategische Bedeutung des Lieferanten vs. Gesamtbewertungspunktzahl DesourcedRestrictedAngenommenPreferred < Bewertungsergebnisse Gesamtpunkte Strategische Bedeutung Prozeßsteuerungsmodul Analysemodul Bewertungssmodul Lieferanten- bewertungs- system SES

13 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Vorbereitungsphase Lieferanten - bewertung crossfunktional Analyse der Bewertungs- ergebnisse Einheitliches Umsetzungscontrolling Lieferantenbewertung - Prozessschritte Workshops und Zielvereinbarung mit Lieferanten Umsetzung Ableitung von Strategie und Maßnahmen Teilprozess 1: Durchführung der Bewertung Teilprozess 2: Strategiefindung

14 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Lieferantenbewertung - Vorbereitungsphase Identifizierung des EVO je zu bewertenden Lieferanten Festlegung der zu bewertenden Lieferanten (crossfunktional) Festlegung der Strategischen Bedeutung der zu bewertenden Lieferanten für die Geschäftseinheit (crossfunktional) Abfrage und Festlegung der Bewerter in den Funktionen Zuordnung der zu bewertenden Lieferanten zu Materialfelder (ESN) Bewertungsprozess festlegen (Terminabstimmung, Bewertungszeitraum festlegen) Interner Kick - off in der bewertenden Geschäftseinheit, ggf. Schulung Lieferanten - bewertung crossfunktional Analyse der Bewertungs- ergebnisse Vorbereitungs- phase

15 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Vorbereitung im SES-Tool: Einstellen der Bewerter je Funktion (mit Adresse) Festlegung einer eindeutigen Kombination von * bewertender Geschäftseinheit * Lieferanten + Materialfeld Einstellen der Daten: EVO und Strategische Bedeutung je Lieferanten Bewertungszeitraum festlegen Abschlussdatum festlegen Bewertungsanstoß: Aus dem SES-System heraus per Mail direkt an Bewerter Kennung, Passwort, Link zum SES-Tool Lieferanten - bewertung crossfunktional Analyse der Bewertungs- ergebnisse Vorbereitungs- phase Lieferantenbewertung - Vorbereitungsphase

16 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Lieferantenbewertung - crossfunktionale Bewertung Lieferantenbewertung mit SES-Tool (Kriterienset) in den Fachabteilungen vor Ort durchführen Zusammenfassung und Plausibilisierung der crossfunktional durchgeführten Bewertung Stärken-Schwächen-Analyse Klassifizierung der Lieferanten in 4 fest definierten Leistungsklassen Vorbereitungs- phase Lieferanten - bewertung crossfunktional Analyse der Bewertungs- ergebnisse

17 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Technik QualitätEinkaufLogistik Crossfunktionales Berwertungteam führt Bewertung durch definiert Maß- nahmen zur Lieferanten- entwicklung Projekttreiber: Koordinator der Materialgruppe Funktionale Bewertung und Ableitung von Maßnahmen zur Lieferantenentwicklung für den jeweils betreuten Lieferanten Material- gruppen Kombinationen Bewerter Material- gruppen Kombination 1 Bewerter Material- gruppen Kombination 2 Bewerter Lieferantenbewertung - Crossfunktional

18 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Konzernweit sind 16 Bewertungskriterien festgeschrieben Einkauf (Preise/Kosten) QualitätLogistikTechnologie Kategorien (Ebene 1) Subkriterien sind geschäftsspezifisch zu definieren und crossfunktional zu bewerten Sub- kriterien (Ebene 3) Kriterien (Ebene 2) Gesamtkosten- betrachtung/Preise Erfüllung strat. Anforderungen Kooperation, Service & Support Qualitäts- leistung Logistik- leistung Gegenwärtige Technologie- position Qualitäts- system Qualitäts- vereinbarungen Kooperation, Service & Support Logistikstrategie und -systeme Umwelt- aspekte Kooperation, Service & Support Erfüllung spez. Anforderungen Innovations- und Technologie- Roadmap Kooperation, Service & Support Initiative zur Kostensenkung

19 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Subkriterien werden geschäftsspezifisch definiert Kategorien (Ebene 1) Kriterien (Ebene 2) 2. Qualität 2.1 Qualitätsleistung 2.1.1Wareneingangsprüfung 2.1.2Ausfälle bei der Verarbeitung 2.1.3Zuverlässigkeit im Feld 2.1.4Informationsverhalten bei Qualitätsproblemen 2.1.5Fehleranalyse 2.1.6Beseitigung von erkannten Fehlern Subkriterien der 3. Ebene 2.2 Qualitätssystem 2.3 Qualitätsverein- barungen 2.4 Kooperation, Service,Support

20 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Beispiel einer Detaillierung zu Subkriterien der 3. Ebene Kategorien (Ebene 1) Kriterien (Ebene 2) 2. Qualität 2.1 Qualitätsleistung 2.1.1Wareneingangsprüfung Anzahl der akzeptierten Lose/Teile im Verhältnis zu den insgesamt gelieferten Losen/Teilen. Ausgezeichnet (QKZ )= 10 Punkte Zufriedenstellend (QKZ )= 7 Punkte durchschnittlich (QKZ )= 5 Punkte unter Durchschnitt (QKZ )= 2 Punkte ungenügend (unter QKZ 85)= 0 Punkte Subkriterien der 3. Ebene 2.2 Qualitätssystem 2.3 Qualitätsverein- barungen 2.4 Kooperation, Service,Support

21 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Einstieg für Bewerter nach Bewertungsanstoß Es erscheint Ihre persönliche Liste der offenen Bewertungen. In dieser befinden sich alle von Ihnen noch zu bewertenden Lieferanten in den entsprechende Kategorien. Wählen Sie den Lieferanten den Sie bewerten möchten, indem Sie auf das blaue Feld in der Lieferanten - Spalte klicken. So gelangen Sie direkt in das noch auszufüllende Bewertungsformular. Es erscheint Ihre persönliche Liste der offenen Bewertungen. In dieser befinden sich alle von Ihnen noch zu bewertenden Lieferanten in den entsprechende Kategorien. Wählen Sie den Lieferanten den Sie bewerten möchten, indem Sie auf das blaue Feld in der Lieferanten - Spalte klicken. So gelangen Sie direkt in das noch auszufüllende Bewertungsformular.

22 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Praktische Durchführung der Lieferantenbewertung N/A (nicht anwendbar)

23 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Punkte Punkte Punkte < 50 Punkte P REFERRED A CCEPTED R ESTRICTED D ESOURCED Lieferantenklassen Einkauf (Preise/Kosten) Technologie Bewertung QualitätLogistik Auf Basis der Bewertung wird der Lieferant klassifiziert

24 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Lieferantenbewertung - Analyse der Bewertungsergebnisse Vorbereitungs- phase Lieferanten - bewertung crossfunktional Analyse der Bewertungs- ergebnisse Toolgestützte Analyse der Bewertungsergebnisse (Analyse-Modul) Standardauswertungen unterstützen die Strategiefindung Oberster Grundsatz: Keine Lieferantenbewertung ohne Konsequenz! Kommunikation: Die siemensweite Freigabe der Bewertung im Siemens - Einkaufsinformationssystem (EIS) darf erst nach der Kommunikation des Bewertungsergebnisses an den Lieferanten erfolgen!

25 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Siemens AG Bausteine des Lieferantenmanagement Ableitung von Lieferantenentwicklungsstrategien Controlling Thesen Systematik der Lieferantenbewertung Lieferantenmanagement innerhalb der Siemens AG

26 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Lieferantenentwicklung - Strategieableitung Workshops und Zielvereinbarung mit Lieferanten Umsetzung Ableitung von Strategie und Maßnahmen Teilprozess 2: Strategiefindung Wesentliche Entscheidungsgrössen für die Strategiefindung Das Bewertungsergebnis des Lieferanten Das Einkaufsvolumen des Lieferanten Die Substituierbarkeit, d.h. die Abhängigkeit vom Lieferanten Das Risiko der Lieferbeziehung

27 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag SES - Analysemodul Einkaufsvolumen (%) je Bewertungsklasse

28 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag SES - Analysemodul Quervergleich mehrerer Lieferantenprofile Lieferant : DurchschnittLieferant 1Lieferant 2 ESN: Beschreibung: ABC Grauguss bearbeitet Erstellungsdatum: Einkaufsvolumen (EUR): Einkauf 2. Qualität 3. Logistik 4. Technologie 1.1. Gesamtkosten und Preise 1.2. Initiative zur Kostensenkung 1.3. Erfüllung strategischer Anforde Kooperation, Service & Support 2.1. Qualitätsleistung 2.2. Qualitätssystem 2.3. Qualitätsvereinbarung 2.4. Kooperation, Service & Support 3.1. Logistikleistung 3.2. Logistikstrategie und -systeme 3.3. Umweltaspekte 3.4. Kooperation, Service & Support 4.1. Gegenwärtige Technologieposit Erfüllung spezifischer Anforder Innovation- und Technologie-R Kooperation, Service & Support D...Res.Acc.Pref.Des.R...Acc.Pr...D...Res.Acc.Pr...

29 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag SES - Analysemodul Strategische Bedeutung - Portfolio Desourced RestrictedAcceptedPreferred Lieferant EUR Lieferant EUR Lieferant EUR Lieferant EUR Lieferant EUR Lieferant EUR Lieferant EUR Lieferant EUR Lieferant EUR Lieferant EUR Lieferant EUR

30 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Lieferanten- bewertung Informationsstrategie Zielver- einbarung geplant ? Zielver- einbarung geplant ? Nein Ja Entscheidung über Art der Lieferantenent wicklung Eigenoptimierung des Lieferanten auf Basis von Zielvorgaben und Entwicklungsplan Aktive Entwicklung des Lieferanten - gemeinsame Verbesserungsprojekte - Beratung / Training des Lieferanten Ausphasen des Lieferanten Die zielgerichtete Eigenoptimierung der Lieferanten ist die dominante Strategie Workshops und Zielvereinbarung mit Lieferanten

31 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Lieferantenstrategie - Umsetzung Workshops und Zielvereinbarung mit Lieferanten Umsetzung Ableitung von Strategie und Maßnahmen Ziel ist, ein möglichst hohes Einkaufsvolumen in die Lieferanten- klassen „Preferred“ bzw. „Accepted“ zu führen und dort zu sourcen Je nach Entscheidung über die Art der Lieferantenentwicklung (Eigenoptimierung, Aktive Entwicklung, Ausphasen) werden auf Basis der Bewertung Massnahmen zur Umsetzung der Strategie mit dem Lieferanten vereinbart, dokumentiert und anhand von Meilensteinen controlled Maßnahmen mit hinterlegten Potentialen werden bis zur ergebnis- wirksamen Realisierung verfolgt

32 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Siemens AG Bausteine des Lieferantenmanagement Controlling Thesen Systematik der Lieferantenbewertung Ableitung von Lieferantenentwicklungsstrategien Lieferantenmanagement innerhalb der Siemens AG

33 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Lieferantenentwicklung - Controlling Zielsetzung:Zur Realisierung der Lieferantenentwicklung ist ein durchgängiges Controlling erforderlich Steuerungs- grössen:Zielvereinbarung (Meilenstein - Controlling) Lieferantenentwicklung - Projektplan (Meilenstein - Controlling) Massnahmenerfassung in Controllingtools Balanced Scorecard (Kennzahlen, Zielvereinbarungen) Ergebnisse:Controlling der sachlichen Umsetzung und der finanziellen Wirkung der Einzelmaßnahmen

34 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Siemens AG Systematik der Lieferantenbewertung Ableitung von Lieferantenentwicklungsstrategien Controlling Thesen Bausteine des Lieferantenmanagement Lieferantenmanagement innerhalb der Siemens AG

35 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag In der Siemens AG ist der Prozess der Lieferantenbewertung weltweit einheitlich geregelt und erfolgt über ein intranetbasierendes Lieferantenbewertungstool Sämtliche Bewertungen sind auf der Ebene von 16 fest definierten, übergeordneten Kriterien direkt miteinander vergleichbar Der Prozess der Lieferantenbewertung hat die Gesamtkosten einer Lieferantenbeziehung im Focus. Die Bewertung erfolgt funktionsüber- greifend in den Kategorien Einkauf, Qualität, Logistik und Technologie Die Eingruppierung der Lieferanten in 4 klar definierte Leistungsklassen zeigt bereits unmittelbar nach Abschluss der Bewertung die strategische Zielrichtung auf Thesen zur Lieferantenbewertung

36 Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag Standardisierte, toolgestützte Analysen der Bewertungsergebnisse verkürzen den Prozess der Strategiefindung erheblich Keine Lieferantenbewertung ohne Konsequenz! Erfolgreiches Lieferantenmanagement setzt ein effizientes Controlling der Umsetzung definierter Massnahmen voraus Die Lieferantenbewertung setzt einen Prozess intensiver Kommunikation mit den Lieferanten in Gang und führt zu einer deutlichen Reduzierung von Störungen in der Beschaffungskette Thesen zur Lieferantenbewertung


Herunterladen ppt "Standard Drives A&D SD A&D SD GP Rainer Haag 10.04.02 1 Autor: Rainer Haag Lieferantenbewertung und Controlling 8. Deutsches IIR Einkaufsleiterforum 08.04."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen