Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das forschend- entwickelnde Unterrichtsverfahren Sebastian Dams 26.05.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das forschend- entwickelnde Unterrichtsverfahren Sebastian Dams 26.05.2015."—  Präsentation transkript:

1 Das forschend- entwickelnde Unterrichtsverfahren Sebastian Dams

2 Das forschend-entwickelnde Unterrichtsverfahren Ausgangspunkt: Annahme eines nicht vorhandenen Problembewusstseins seitens der SuS „Einleitung“ erfolgt durch die Lehrkraft! Ziel: hohes Ausmaß an Schülerorientierung

3 Lernen aus Problemsituationen weckt Neugier und fördert die eigene Aktivität der SuS Vorgehen wird durch Vorwissen seitens der SuS beeinflusst Grobes Schema:Problemerkennung Problem erfassen Lösung anstreben

4 „forschend“ SuS gewinnen Erkenntnisse, indem… …sie selbstständig… …sie unter Einbezug theoretischen Vorwissens… …sie in experimentellen Phasen… …ein Problem lösen.

5 „entwickelnd“ der Lernprozess wird durch die Lehrkraft initiiert und strukturiert die SuS können weitgehend selbst aktiv sein (Handlungsorientierung)

6 Folgerung: Dieses Unterrichtsverfahren verlangt eine klare Gliederung: fünf „Denkstufen“

7 Die fünf Denkstufen 1.Problemgewinnung 2.Überlegungen zur Problemlösung 3.Durchführung eines Lösungsvorschlags 4.Abstraktion 5.Wissenssicherung

8 DenkstufenDenkphasenMittel Problemgewinnung ProblemgrundExperiment, Realobjekt, Erzählung Problemerfassungdurch den Lernenden selbst ProblemformulierungFixierung (verbal oder schriftlich) Überlegungen zur Problemlösung ProblemanalyseBereitstellung von Kenntnissen zur Problemlösung Vorschläge zur Problem-Vorschläge der SuS lösung Entscheidung für einen gemeinsame Findung eines LösungsvorschlagVorschlags

9 DenkstufenDenkphasenMittel Durchführung eines Lösungsvorschlags Planung des Lösungsvor-Gruppenarbeit schlags DurchführungSchülerexperimente Erörterung und Zusammen-Vorträge der Gruppen fassung der Ergebnisse Abstraktion Bildhaft (z.B. Skizze)Lehrervortrag Verbal (z.B. Wortgleichung)Schülerbeiträge Symbolhaft (z.B. FormulierungÜbungen einer RG)

10 DenkstufenDenkphasenMittel Wissenssicherung AnwendungsbeispieleTransfer (ähnliche Aufgaben) Wiederholungdurch SuS LernzielkontrolleAufgaben mit anderen Werten

11 1a1b1c2a 2b 2c 3a 3b 2b 2c 3a 3b3c Zweig mit deduktiven Elementen Zweig mit induktiven Elementen Bestätigungsexperiment weiterführendes Experiment 1.Problemgewinnung 2.Überlegungen zur Lösung 3.Durchführung

12 3c 4a4b 4c5a 5b 5a 5b 5c 4. Abstraktion 5. Wissenssicherung

13 Beispiel (vgl. bayreuth.de/v_fachdidaktik/MM_Forschend.htm) Die Reduktion Vorüberlegungen: fachl. Voraussetzungen auf Seiten der SuS: Oxidation als Reaktion mit Sauerstoff Wasserstoff als Element und seine Reaktion mit Sauerstoff (Knallgasreaktion) Lehrziel: Erkennen, dass die Affinität von H zu O benutzt werden kann, um O aus den Oxiden zu entfernen (Sauerstoffentzug als Reduktion)

14 Beispiel Vorüberlegungen: Methodenwahl: Wenig Vorwissen vorhanden: induktiver Zweig mit weiterführendem Experiment Lehrerexperiment mit Wasserstoff

15 Beispiel Denkstufe 1: das Problem Problemstellung: Kupfer kommt in der Natur leider nur als Oxid (CuO) vor, wie benötigen aber das Metall Kupfer. Wir suchen eine Methode, wie man den Sauerstoff entfernen kann. Denkstufe 2: a) Anbieten der Lösung oder b) Planung der Lösung Wissen: Reaktionen von Sauerstoff, die im Unterricht behandelt wurden Mg + O 2, H 2 + O 2, S + O 2

16 Beispiel a) Theoretisch Mg und H könnte O aus der Verbindung entfernen b) Mit Versuchsaufbau Überlegung: Welche Produkte sind zu erwarten? Kupferoxid + Wasserstoff -> Kupfer + Wasser

17 Beispiel Denkstufe 3: Durchführung Aufbau mit SuS-Beteiligung, aber als L-Experiment Ergebnis: Man erkennt rotes Kupfermetall und kann Wasser auffangen Denkstufe 4: Abstraktion Bildhaft:Versuchsskizze Verbal:Wortgleichung Symbolisch:CuO (s) + H 2 (g) Cu (s) + H 2 O (g)

18 Beispiel Denkstufe 5: Sicherung Hefteinträge Anwendungen Übungen

19 Experimente Experimente besitzen besondere Stellung im forschend- entwickelnden Unterrichtsverfahren genaue didaktische Funktionen: 1. können auf das noch nicht bekannte Problem aufmerksam machen (Phase 1a) 2. können zur Problemlösung beitragen (Phase 3b) 3. können zur Wissenssicherung eingesetzt werden (Phase 5)

20 Das forschend-entwickelnde Unterrichtsverfahren Vorteile: Exakte Gliederung + Planung sehr hohe Aktivierung der SuS große Bandbreite an Schüleraktivitäten (Selbstständigkeit, Schwierigkeitsgrad…)

21 Das forschend-entwickelnde Unterrichtsverfahren Nachteile: hoher Zeitaufwand (auch während des Durchlaufens der einzelnen Phasen) benötigt gute Ausstattung der Schulen

22 Quellen msina.de/Das_forschend-entwickelnde_Unterrichtsverfahren.doc daten.didaktikchemie.uni- bayreuth.de/v_fachdidaktik/MM_Forschend.htm Peter Pfeifer et. al.: Konkrete Fachdidaktik Chemie, Oldenbourg Schulbuchverlag GmbH, München 2002 Schmidkunz, Lindemann: Das forschend-entwickelnde Unterrichtsverfahren, Westarp Verlag Essen, 1992


Herunterladen ppt "Das forschend- entwickelnde Unterrichtsverfahren Sebastian Dams 26.05.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen