Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Methoden Trägt die Methode zur Förderung von Fach/Sachkompetenz bei? Sozialkompetenz bei? Methodenkompetenz bei? Moralkompetenz bei? Marcus Kohnen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Methoden Trägt die Methode zur Förderung von Fach/Sachkompetenz bei? Sozialkompetenz bei? Methodenkompetenz bei? Moralkompetenz bei? Marcus Kohnen."—  Präsentation transkript:

1 Methoden Trägt die Methode zur Förderung von Fach/Sachkompetenz bei? Sozialkompetenz bei? Methodenkompetenz bei? Moralkompetenz bei? Marcus Kohnen

2 Methoden-Beispiele Jigsaw (Gruppenpuzzle) Das Gruppenpuzzle ist eine Methode des kooperativen Lernens.. a) Basisgruppen (Erarbeitung von Informationen) b) Expertengruppen (Austausch von Informationen) c) Erneut Basisgruppen (Vergleich der Informationen) Marcus Kohnen

3 Methoden-Beispiele Strukturlegeplan Der Strukturlegeplan eignet sich zur Aufarbeitung eines vorgestellten Modells/Systems. Dazu wird die Gesamtgruppe in mehrere kleine Gruppen unterteilt. Die Vortragenden verteilen selbst angefertigte Key-words zum vorgestellten Thema an die Gruppen. Dabei erhält jede Gruppe die gleichen Begriffe. Aufgabe der Gruppen ist es, mit Hilfe der Begriffe das Modell/System in seinen Zusammenhängen selbst zu erarbeiten oder ein eigenes aber sachlich richtiges System/Struktur zu kreieren. Dazu werden die Begriffe auf Pappe/Papier geklebt, um das Ergebnis der Gruppenarbeit zum Ende dem gesamten Gruppe vorstellen zu können Marcus Kohnen

4 Literatur/Links zu Methoden (lfS) : Informationen beschaffen - aufbereiten - präsentieren Methodenlernen in den Naturwissenschaften 1. Auflage 2001, 55 Seiten Bestellnummer ,- Peterßen, Wilhelm H. Kleines Methoden-Lexikon. - 2., aktualisierte Aufl Zeitschriften: Unterricht Chemie, Biologien Physik etc. Marcus Kohnen

5 Planung einer Unterrichtseinheit (UE) Formaler Aufbau der schriftlichen Ausarbeitung der UE -Einheitliches Erscheinungsbild! Planung einer Unterrichtsstunde Marcus Kohnen

6 Unterrichtseinheit –Thema der UE –Beschreibung des notwendigen Vorwissens der Schüler Planung der 1. Unterrichtsstunde –Thema der Stunde –Sachanalyse –Kernanliegen –Didaktisch-methodischer Kommentar (max.1 DIN A4 Seite) –Verlaufsplan (Phase, Teilziele und Lernschritte, Methoden, Medien,) –Tafelbilder, Arbeitsblätter (mit Musterlösung), Folien –Versuchsprotokolle Planung der 2. Unterrichtsstunde,3. …(entsprechend) Literaturverzeichnis Umfang: 6 Unterrichtsstunden (2 Pers.) Marcus Kohnen

7 Themenformulierung mehr als nur der Gegenstand! Eine Themenformulierung gibt den Gegenstand hinsichtlich der didaktischen Absichten/Perspektive wieder. 1.Gegenstand: Oxidation von Metallen Dichtebestimmung 2.Methode Stationenlernen Demonstrationsexperiment 3.Medium Reaktion Magnesium mit Sauerstoff Verschieden Stoffe (Metall, Holz, …) 4.Schüleraktivität Marcus Kohnen

8 Erarbeitung des Aufbaus von handelsüblichen (Zink-Kohle-)Batterien anhand der Untersuchung von aufgeschnittenen Zink-Kohle-Batterien der Firma Varta und erste Versuche zur Beschreibung der Funktionen der einzelnen Bestandteile im Hinblick auf den stromliefernden Prozess in Anlehnung an das galvanische Element. Beispiel:

9 Kernanliegen Anstatt der Angabe von Lernzielen, soll im Kernanliegen der Schwerpunkt der Stunde hinsichtlich des Lernprozesses der Schülerinnen und Schüler formuliert werden. Bsp.: Die Schülerinnen und Schüler sollen aufgeschnittene (Zink-Kohle-)Batterien untersuchen, um eine Längsschnittzeichnung anfertigen zu können. Darüber hinaus sollen sie erste Vermutungen über die Funktion der von ihnen gefundenen Bestandteile im Hinblick auf den stromliefernden Prozess und den Einsatz der Batterie anstellen, diese notieren und erläutern können. Marcus Kohnen

10 Sachanalyse Fachliche Darstellung des Inhalts! Marcus Kohnen

11 Didaktisch-methodischer Kommentar Grundlegende Elemente/Entscheidungen der Stunde, immer von einer durchschnittlich heterogenen Klasse ausgehend: Wie läßt sich der Inhalt der Stunde legitimieren (bezüglich der Richtlinien/Schüler) Welchen Erkenntnisweg sollen die Lernenden einschlagen und warum? Was wurde wie didaktisch reduziert? Welche Funktion hat das Experiment/Modell etc.? Marcus Kohnen

12 Verlaufsplan Eine Unterrichtsstunde kann in verschiedene Phasen unterteilt werden: Einstieg, Arbeitsphase, Transfer, …… Der Verlausplan zeigt den Ablauf und Zusammenhang der wichtigsten Elemente der Stunde Elemente: Inhalt/Lehrerverhalten, Schülerverhalten (erwartetes), Methode/Medien/Sozialform, Bemerkungen Marcus Kohnen

13 PhaseInhalt/Lehrerver- halten Erwartetes Schülerver- halten Methode/ Medien/Sozial -form Bemerkungen Einstieg Arbeits- phase Sicherung Marcus Kohnen

14 –Tafelbilder, Arbeitsblätter (mit Musterlösung), Folien –Versuchsprotokolle Materialien/Anhang Marcus Kohnen


Herunterladen ppt "Methoden Trägt die Methode zur Förderung von Fach/Sachkompetenz bei? Sozialkompetenz bei? Methodenkompetenz bei? Moralkompetenz bei? Marcus Kohnen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen