Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

beschreibt eine ganzheitlich- humanistische, entwicklungs- und kindgemäße Art der Bewegungserziehung Motopädagogik: Psychomotorische Erziehung Mototherapie:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "beschreibt eine ganzheitlich- humanistische, entwicklungs- und kindgemäße Art der Bewegungserziehung Motopädagogik: Psychomotorische Erziehung Mototherapie:"—  Präsentation transkript:

1

2 beschreibt eine ganzheitlich- humanistische, entwicklungs- und kindgemäße Art der Bewegungserziehung Motopädagogik: Psychomotorische Erziehung Mototherapie: Psychomotorische Therapie

3  Ich-Kompetenz: sich selbst und seinen Körper erfahren, erleben und kennenlernen  Sach-Kompetenz: sich aktiv mit Sachen auseinandersetzen und sie gebrauchen können  Sozial-Kompetenz: auf andere Personen eingehen können, unter Berücksichtigung eigener Bedürfnisse

4  Körpererfahrungen / Selbsterfahrungen  Sinne, Wahrnehmung, Ausdruck  Material-Erfahrungen  Räume und Dinge, Eigenschaften von Objekten, Explorieren  Sozial-Erfahrungen  Kommunikation über Bewegung, Regeln machen, Miteinander-Gegeneinander  Nicht mehr übungsorientiert, sondern erlebnisorientiert  Typisch: Rollbretter, Pedalos, Schwungtuch, Physiobälle

5 Gründervater der Psychomotorik in Deutschland: E.J. Kiphard 1955: Beginn praktischer Arbeiten in Klinik für Kinderpsychiatrie 1960: „Bewegung heilt. Psychomotorische Übungsbehandlung bei entwicklungsrückständigen Kindern“. 1976: Aktionskreis Psychomotorik 1977: Staatlich geprüfte Motopäden 1983: Diplom-Motologen (Marburg)

6

7 Zusammenhang zwischen Wahrnehmung, Psyche und Motorik Motorik als Medium, um Psyche zu beeinflussen Motorische Fähigkeiten sind Grundlage von Handlungsfähigkeit

8  Menschenbild ist entscheidend für Therapie  Merkmale:  Autonomie und soziale Interdependenz  Selbstverwirklichung Antriebskraft des Menschen  Ziel- und Sinnorientierung  Ganzheit (emotional-kognitiv-sozial-motorisch)

9  Ziel: Schutzfaktoren ausbauen  Soziales Umfeld stärken  Persönlichkeitsmerkmale des Kindes Aktiver Umgang mit Problemen Selbstvertrauen Selbstwertgefühl Widerstandskraft

10  Wahrnehmung und Bewegung W & B sind die Grundlagen der menschlichen Handlungsfähigkeit Schilling: Bewegungsentwicklung ist die Anpassung des Organismus an die Bedingungen der Umwelt! Ausreichendes Maß an differenzierten Bewegungsreizen notwendig für Entwicklung Verhaltensauffälligkeiten durch Kompensation mangelnder Bewegungskompetenzen erklärt

11  Entwicklungsförderung  „kindzentrierte Mototherapie“  Volkamer & Zimmer, 1986  Bewegung und Spiel als Medien für Zugang und Therapie  Ziel: Veränderung der Selbstwahrnehmung, Steigerung Selbstwertgefühl, Aufbau positives Selbstkonzept, nicht: Verbesserung der Motorik


Herunterladen ppt "beschreibt eine ganzheitlich- humanistische, entwicklungs- und kindgemäße Art der Bewegungserziehung Motopädagogik: Psychomotorische Erziehung Mototherapie:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen