Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beratung zu Auslandsaufenthalten Die Beratung zu Auslandsaufenthalten für Studierende & Wissenschaftler/- innen im Akademischen Auslandsamt der Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beratung zu Auslandsaufenthalten Die Beratung zu Auslandsaufenthalten für Studierende & Wissenschaftler/- innen im Akademischen Auslandsamt der Universität."—  Präsentation transkript:

1

2 Beratung zu Auslandsaufenthalten Die Beratung zu Auslandsaufenthalten für Studierende & Wissenschaftler/- innen im Akademischen Auslandsamt der Universität Dortmund Silke Olmscheid GIBet – Münster 3. September 2004 Workshop ID: 14

3 Beratung zu Auslandsaufenthalten Das Akademische Auslandsamt ist innerhalb der Universität zuständig für Angelegenheiten, die sich aus der Internationalität von Forschung und Lehre ergeben:  Studium und Aufenthalt ausländischer Studierender in Dortmund (Zulassung, Betreuung & Beratung)  Studium deutscher Studierender & Wissenschaftler/-innen im Ausland (Beratung zu Fördermöglichkeiten)  Internationale Hochschulbeziehungen

4 Beratung zu Auslandsaufenthalten Warum ein Auslandsaufenthalt? Fachlich:  Erweiterung der Fachkenntnisse  Vertiefung der Fremdsprachenkenntnisse  Vertiefung der Kenntnisse in den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur Persönlich:  Auseinandersetzung mit fremden Werten und Einstellungen  Festigung des persönlichen Auftretens  Erhöhung der Flexibilität  Zusätzliche Qualifikation für den Beruf

5 Beratung zu Auslandsaufenthalten Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Studienaufenthalt im Ausland?  vorzugsweise im Anschluss an eine feste Zäsur im Studiengang (Zwischenprüfung, Vordiplom, Bachelor) oder nach dem ersten Studienabschluss  Auslandsaufenthalt nach der Zwischenprüfung oder dem Vordiplom  Auslandsaufenthalt nach dem ersten Studienabschluss (Graduiertenebene) Dauer des Studienaufenthaltes im Ausland  ein bis zwei Semester (3-12 Monate)

6 Beratung zu Auslandsaufenthalten etwa 1 ½ Jahre vor dem geplanten Auslandsaufenthalt über:  Hochschulsystem im Gastland  Lehrangebot an der Gasthochschule  Mögliche Zulassungsvoraussetzungen  Bewerbungstermine  Sprachprüfung (TOEFL, etc.)  Anerkennung bisheriger Studienleistungen  Anrechnung der im Ausland erbrachten Studienleistungen (zum Beispiel durch ECTS) Wann sollten sich Studierende Informationen beschaffen?  Stipendienmöglichkeiten (Organisationen, Stiftungen, Programme der eigenen Universität)

7 Beratung zu Auslandsaufenthalten Welche Möglichkeiten gibt es für Studierende?  Jahresstipendien - DAAD (nicht für Westeuropa) - Fulbright für die USA (Termin beim AAA!)  Semesterstipendien (vom DAAD nicht für Westeuropa)  Kurzfristige Studienaufenthalte für die Anfertigung von Abschlussarbeiten (z.B. DAAD oder Martin-Schmeißer- Stiftung der Universität Dortmund )  Sprachkurs- und Sommersprachkursstipendien (z.B. DAAD)  Austauschprogramme, Hochschulpartnerschaften & Fachbereichkooperationen der Universität  SOKRATES /ERASMUS (EU-Programm)  Praktika (IAESTE, AIESEC, PAD, Carlo-Schmid-Programm)  Programme der Stiftungen

8 Beratung zu Auslandsaufenthalten Welche Finanzierungen / Stipendien gibt es? Studienaufenthalte Selbst organisiert?  Jahresstipendien Deutscher Akademischer Austauschdienst - DAAD (nicht für Westeuropa) Fulbright für die USA (Termin beim AAA!) Auslands-BAföG eigene Finanzierung  Semesterstipendien DAAD (nicht für Westeuropa) Auslands-BAföG eigene Finanzierung

9 Beratung zu Auslandsaufenthalten Austauschprogramme der Universität Dortmund  Universitäts- und Fachbereichspartnerschaften  Partnerschaften/Kooperationen mit außereuropäischen Hochschulen (Stipendium: Studiengebührenerlass oder - reduzierung)  USA-Programm  ISEP (International Student Exchange Program)  Australien: University of Newcastle  Hochschulkooperationen im Rahmen des SOKRATES/ERASMUS- EU-Mobilitätsprogramms

10 Beratung zu Auslandsaufenthalten Austauschprogramme der Universität Dortmund USA-Programm (bilateraler Austausch & ISEP USA) Bewerbungsfrist: ISEP Kosten (inkl. Unterkunft und Verpflegung): etwa EUR Bilateraler Austausch Kosten (inkl. Unterkunft & Verpflegung): $ / $ Partneruniversitäten Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf /englischsprachigen Essay

11 Beratung zu Auslandsaufenthalten Austauschprogramme der Universität Dortmund ISEP Multilateral Bewerbungsfristen: & University of Newcastle, Australien Bewerbungsfrist: & ISEP Kosten (inkl. Unterkunft & Verpflegung): etwa EUR Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf /englischsprachigen Essay Semesterzeiten: Semester 1 (02-06) & Semester 2 (07-11) Studiengebührenreduzierung: EUR statt EUR Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf /englischsprachigen Essay

12 Beratung zu Auslandsaufenthalten Austauschprogramme der Universität Dortmund SOKRATES/ERASMUS Leistungen  Studiengebührenerlass  monatlicher Zuschuss von etwa 70 bis 120 EURO  fachliche Betreuung in den Fachbereichen/Fakultäten  Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen Bewerbungstermine werden jeweils in den FBs festgelegt!!! Teilnehmende Länder  25 Mitgliedstaaten der EU  Island ; Liechtenstein; Norwegen  Rumänien; Bulgarien; Türkei

13 Beratung zu Auslandsaufenthalten Welche Möglichkeiten gibt es für Wissenschaftler/-innen?  SOKRATES/ERASMUS- Dozentenmobilität  SOKRATES/ERASMUS Vorbereitende Besuche  Kurz- und Langzeitdozenturen des DAAD  Finanzierung von Konferenzen etc. durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)  und andere

14 Beratung zu Auslandsaufenthalten Wie wird informiert? Studierende:  Sprechstunden  Homepage des Akademischen Auslandsamtes  Informationsveranstaltungen  in den Fachbereichen  eigene Veranstaltung (etwa 3 Wochen nach Semesterbeginn)  Informationsmaterial (Flyer, Broschüren, et cetera)  AAA Info (Aktuelle Ausschreibungen – gedruckt & im World Wide Web)

15 Beratung zu Auslandsaufenthalten Schüler & Schülerinnen:  Informationsveranstaltungen  durch das Arbeitsamt  die Stadt Dortmund  Homepage des Akademischen Auslandsamtes Wissenschaftler & Wissenschaftlerinnen:  Informationsveranstaltungen im Rahmen von SOKRATES/ERASMUS  einmal im Jahr  verteiler (ERASMUS-Koordinatoren)  Homepage des Akademischen Auslandsamtes  AAA Info (aktuelle Ausschreibungen)

16 Beratung zu Auslandsaufenthalten Ansprechpartnerin: Telefon: Fax: Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag:09:30-11:30 Mittwochs zusätzlich:14:00-15:30 Silke Olmscheid Universität Dortmund Akademisches Auslandsamt Emil-Figge-Str. 72 (R. 204) Dortmund

17 Beratung zu Auslandsaufenthalten Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Beratung zu Auslandsaufenthalten Die Beratung zu Auslandsaufenthalten für Studierende & Wissenschaftler/- innen im Akademischen Auslandsamt der Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen