Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen IFS in der Praxis und die qualitätsrelevanten Systeme der Brauerei Wieselburg Josef Martin Wasner Leiter Produktion und Qualitätssicherung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen IFS in der Praxis und die qualitätsrelevanten Systeme der Brauerei Wieselburg Josef Martin Wasner Leiter Produktion und Qualitätssicherung."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen IFS in der Praxis und die qualitätsrelevanten Systeme der Brauerei Wieselburg Josef Martin Wasner Leiter Produktion und Qualitätssicherung

2 2 Qualität  „Erfülle ich die Erwartungen meiner Kunden ?“

3 3 Die Qualitätsnorm DIN EN ISO 9000 geht einen Schritt weiter und beschreibt Qualität als: „Vermögen einer Gesamtheit inhärenter (lat. innewohnend) Merkmale eines Produkts, eines Systems oder eines Prozesses zur Erfüllung von Forderungen von Kunden und anderen interessierten Parteien.“ Qualität ist die Gesamtheit von Eigenschaften und Merkmalen eines Produktes oder einer Dienstleistung, die sich auf deren Eignung zur Erfüllung festgelegter oder vorausgesetzter Erfordernisse bezieht. Qualität  ist definiert :

4 4 IFS International Food Standard

5 von Vertretern des europäischen Lebensmitteleinzelhandels definiert und dient der Überprüfung und Zertifizierung von Systemen zum Sicherstellen der Lebensmittelsicherheit und der Qualität bei der Produktion von Lebensmitteln Der IFS baut auf die bekannte Qualitätsmanagementnorm ISO 9001:2000 auf, beinhaltet allerdings zusätzlich die Grundsätze der „Guten Herstellungspraxis“ Reinigung, Desinfektion, Schädlingsbekämpfung, Wartung, Instandhaltung, Schulung und HACCP

6 6 Produktions - prozess Roh- stoffe Zwischen Produkte Fertig- Produkt Legal Compliance HACCP ISO 9001 und Betriebs- kontrolle LAB STAR Bench- marks International Food Standard

7 7 Legal Compliance / Lebensmittel relevant Lebensmittelgesetz Alkoholangaben VO Gentechnik VO Lebensmittelhygiene VO Trinkwasser VO EU-Richtlinie - Rückverfolgbarkeit Codex Alimentarius Austriacus Lebensm. Kennzeichnungs VO Allergen VO Fertigpackungs VO

8 8 HACCP  Hazard Analyses of Critical Control Points Das HACCP-Konzept fordert :  alle im Verantwortungsbereich eines Unternehmens vorhandenen Risiken für die Verträglichkeit der Lebensmittel zu analysieren,  die für die Überwachung der Lebensmittel kritischen Punkte zu ermitteln,  Eingreifgrenzen für die kritischen Lenkungspunkte festzulegen,  Verfahren zur fortlaufenden Überwachung der Lebensmittelsicherheit einzuführen,  Korrekturmaßnahmen für den Fall von Abweichungen festzulegen,  zu überprüfen, ob das System zur Sicherstellung der Lebensmittel- sicherheit geeignet ist,  alle Maßnahmen zu dokumentieren.

9 9 ISO 9001 Die acht Grundsätze des Qualitätsmanagements: 1) Kundenorientierung 2) Verantwortlichkeit der Führung 3) Einbeziehung der beteiligten Personen 4) Prozessorientierter Ansatz 5) Systemorientierter Managementansatz 6) Kontinuierliche Verbesserung 7) Sachbezogener Entscheidungsfindungsansatz 8) Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen

10 10 ISO Schwerpunkt ist der kontinuierliche Verbesserungsprozess als Mittel zur Erreichung der jeweils definierten Zielsetzung in Bezug auf die Umweltleistung Der kontinuierliche Verbesserungsprozess beruht auf der Methode Planen-Ausführen-Kontrollieren-Optimieren Hierzu soll ein Unternehmen eine betriebliche Umweltpolitik, Umweltziele und ein Umweltprogramm festlegen sowie ein entsprechendes Managementsystem aufbauen, das bei der Zielerreichung hilft.

11 11 Betriebs- Kontrolle Chemisch Technische Analyse Biologische Betriebs- kontrolle Sensorische Qualitäts- kontrolle Prozesskontrolle

12 12 Prozesskontrolle Betriebs- Kontrolle Chemisch Technische Analyse Biologische Betriebs- kontrolle Sensorische Qualitäts- kontrolle

13 13 Benchmarks  ~ 150 Brauereien weltweit  Brewery Comparison System  Produktionsprozess KPI´s  KPI´s aus FTR - First Time Right Parameter  Heineken Manufacturing Star

14 14 Quality Organisation & People Development Customer Satisfaction Social Responsibility Productivity and cost leadership MANUFACTORING STAR

15 15 Vision der Brauunion Österreich "Wir schaffen mit bester Dienstleistung und führenden Marken begeisterte Kunden!"

16 16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen IFS in der Praxis und die qualitätsrelevanten Systeme der Brauerei Wieselburg Josef Martin Wasner Leiter Produktion und Qualitätssicherung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen