Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deep and Wide, Dr. G. Fritz © www.deepandwide.at Deep and Wide Perfect Management Dr. G. Fritz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deep and Wide, Dr. G. Fritz © www.deepandwide.at Deep and Wide Perfect Management Dr. G. Fritz."—  Präsentation transkript:

1 Deep and Wide, Dr. G. Fritz © Deep and Wide Perfect Management Dr. G. Fritz

2 Deep and Wide, Dr. G. Fritz © PeMa® Definition PeMa® Zieldefinition PeMa® Störungserfassung PeMa® Ursachenanalyse PeMa® Verbesserungsprozess des Management zu erfassende Störungsart(en) sind festzulegen W-Fragen: Wo, Welche, Warum, Wie viel, Was, Wann, Wer, Wie Definieren, wie viele und welche Störungen – basierend auf den Erkenntnissen der Störungserfassung – analysiert werden Festlegung wie Sofortmassnahmen einzuleiten sind Ziel ist x % weniger Störungen pro Störungsart und Zeiteinheit Ziel ist x % weniger Störungen pro Störungsart und Zeiteinheit aus bestimmten Basis-Risiko-Faktoren Anzahl der Störungen je Störungsart je Zeiteinheit lückenlos erfassen Stichwort, Datum, Uhrzeit, Kostenstelle Ursachenanalyse durchführen Ursachen-Analyse-Ergebnisse (UAE) Protokoll – Fakten und Vermutungen, in chronologischer Abfolge Trios - reale betriebliche Prozesse  Prozessmanagement Kräfte, Objekte, Ereignisse  Wissensmanagement Systeme - Schutz und Steuersystem  QSU Relevanz Menschliche Handlungen - AF, SRSB, RSB  Psychologie Ursachen* oder Faktoren - BRF (Hauptursache), RF (Ursache), F (Wurzeln) Basis-Risiko-Profil Einleitung und Umsetzung der Sofortmaßnahmen (z.B. Abwenden größeren Schadens, Unfall) Standards aktualisieren – verbessern Kumuliertes Berichtswesen für Führungskräfte und Unternehmensleitung Permanenter Verbesserungsprozess initiiert vom Top-Management Identifizieren der Ausprägungen der Ursachen* Pe Ma Maßnahmen sind periodisch und/oder anlassbezogen (z.B. Kundenforderung, geänderte Rahmenbedingungen etc.) ab- und einzuleiten Drastische Senkung der Anzahl an Störungen mit glätten des Basis Risiko Profils D W D Vergleich der Zielvorgabe mit dem erreichten Ziel Aktualisieren der Zielvorgabe – Neue Vorgabe für Reduktion der Anzahl an Störungen PeMa® Aktualisierung D D WD PeMa - Regelkreis WD

3 Deep and Wide, Dr. G. Fritz © PeMa Vorfallanalyse Treffen im VA-Raum Vorort Besichtigung WARUM-EBENE Schutz- und Steuersysteme identifizieren Pe Ma Interview WAS-EBENE (TRIO-Entwicklung) Aktiven Fehler identifizieren Treffen zur PeMa®-VA im PeMa®-VA-Raum Kausalkette Identifizieren Ursachenanalyse durchgeführt Ursachen-Analyse-Ergebnisse (UAE) PeMa Protokoll – Fakten und Vermutungen in chronologischer Abfolge PeMa Trios - Reale betriebliche Prozesse  Prozessmanagement Kräfte, Objekte, Ereignisse  Wissensmanagement Systeme - Schutz und Steuersystem  QSU Relevanz Menschliche Handlungen - AF, SRSB, RSB  Psychologie Kausalkette* - BRF (Hauptursache), RF (Ursache), F (Wurzeln) Basis-Risiko-Profil PeMa „Vorerhebung“ (Protokoll) Notizen


Herunterladen ppt "Deep and Wide, Dr. G. Fritz © www.deepandwide.at Deep and Wide Perfect Management Dr. G. Fritz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen