Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Suchthilfe GESCHÄFTSPLANPRÄSENTATION Modul 8. Themen Wie ist die Struktur der Suchthilfe? Was sind die Ziele der Suchthilfe? Wie sind die Zugangswege?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Suchthilfe GESCHÄFTSPLANPRÄSENTATION Modul 8. Themen Wie ist die Struktur der Suchthilfe? Was sind die Ziele der Suchthilfe? Wie sind die Zugangswege?"—  Präsentation transkript:

1 Suchthilfe GESCHÄFTSPLANPRÄSENTATION Modul 8

2 Themen Wie ist die Struktur der Suchthilfe? Was sind die Ziele der Suchthilfe? Wie sind die Zugangswege? Was muss man und was kann man bei einer Kooperation zwischen Altenhilfe und Suchthilfe berücksichtigen

3 Die Suchthilfe stellt sich als breitgefächertes und differenziertes System dar. Struktur der Suchthilfe

4 Suchthilfe im Überblick

5 Klienten orientiert Komm-Struktur Bandbreite der Behandlung reicht von absoluter Abstinenz bis zur Schadensbegrenzung Selbstverständnis der Suchthilfe

6 Abstinenz Kontrollierter Konsum Schadenbegrenzung – Harm reduction Ziele der Suchthilfe

7 Abstinenzorientierte Hilfen –Suchtberatung und –Therapie in Beratungsstelle und ggf. Fachklinik –Medikamentöse Hilfen (Antabus, Campral) –Abstinenzorientierte Verabredungen mit Konsumkontrollen (Alco-Test-Geräte)

8 Kontrollierter Konsum Verabredungen über definierte Konsummengen Einnahme nach Plan Dokumentation des jeweiligen Konsums Verabredete konsumfreie Zeiten Regelmäßige Überprüfung getroffener Vereinbarungen

9 Schadensminimierung Abklärung der Fähigkeit zur Eigenverantwortlichkeit bei hirnorganischen Einschränkungen ggf. Abstimmung mit gesetzlichem Betreuer und/oder Angehörigen Festlegung von Schwellen, die als Notfall zu definieren sind Vorausschauende Verabredung eines Krisenplanes

10 Beratungsstellen (Haus)Ärzte Selbsthilfegruppen Telefondienste Internet Zugangswege zur Suchthilfe

11 Was ist zusammen mit der Suchthilfe möglich? Allgemeines Kennen lernen Kontakt Informationsaustausch Gegenseitige Beratung Gemeinsame Ziele festlegen

12 Problemlage Kooperation Es gibt keine systematischen Schnittstellen Der gegenseitige Bekanntheitsgrad ist gering Beide Seiten haben unterschiedliche Zielperspektiven und z. T. unterschiedliche Berufsbilder Die quantitative Verteilung in der Region ist nicht angepasst

13 Anforderungen an die Suchthilfe… Gesprächsbereitschaft Qualifiziertes Personal Zeit Flexible Konzepte und spezielle Angebote (z.B. telefonische Beratung, konkrete und allgemeine Angebote in Einrichtungen…)

14 Kennenlernen ist notwendig, auch ohne konkreten Fall Suchthilfe kann präventiv arbeiten Gemeinsame Schnittstellen können gefunden werden, wie z.B. Hausärzte oder Apotheken Es muss eine klare Aufgabenverteilung geben Abschließende Hinweise


Herunterladen ppt "Suchthilfe GESCHÄFTSPLANPRÄSENTATION Modul 8. Themen Wie ist die Struktur der Suchthilfe? Was sind die Ziele der Suchthilfe? Wie sind die Zugangswege?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen