Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NLS-Veranstaltung vom 4. Mai 2005 Stand NLS Wichtige Eckdaten NLS (Zielsetzungen, Funktionsstufen, Zuordnung) Welche Aufgaben stehen an? Stellenbeschreibungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NLS-Veranstaltung vom 4. Mai 2005 Stand NLS Wichtige Eckdaten NLS (Zielsetzungen, Funktionsstufen, Zuordnung) Welche Aufgaben stehen an? Stellenbeschreibungen."—  Präsentation transkript:

1 NLS-Veranstaltung vom 4. Mai 2005 Stand NLS Wichtige Eckdaten NLS (Zielsetzungen, Funktionsstufen, Zuordnung) Welche Aufgaben stehen an? Stellenbeschreibungen Zuordnung in richtige Kette Hilfsmittel / Support Fahrplan für die Zuordnung / Überführung Fragen

2 Stand NLS ETH-Rat v Absicht bekräftigt teilrevidierte PVO per einzuführen.  Überführung vom bisherigen System ins Neue Lohnsystem per 1. Januar Leistungsbezogene Steuerung der individuellen Löhne spätestens ab  Workshop „Anpassung der Personalgespräche an die Bedürfnisse des NLS“ (voraussichtlich Herbst/Winter 05).

3 Zielsetzungen Das neue Lohnsystem soll im Rahmen einer zukunfts- orientierten Personalpolitik im ETH-Bereich die Personalführung bzgl. Beurteilung und Entwicklung stärken und unterstützen funktions-, erfahrungs- und leistungsbezogen sein Automatismen wegfallen lassen Quervergleiche im ETH Bereich ermöglichen dem Grundsatz "gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit“ entsprechen

4 Dimensionierung der Lohnbänder (Stand 04/2005) der 15 Funktionsstufen Höchst Tiefst Steigerungspotential über Erfahrungsjahre

5 Zuordnung Die Zuordnung der individuellen Stellen auf die jeweils zutreffende Funktionsstufe erfolgt aufgrund der Verantwortlichkeiten und Anforderungen. Bestehen Differenzen bezüglich der Zuordnung der Stelle auf eine Funktionsstufe, die nicht innerhalb der Institution bereinigt werden können, kann die Mitarbeiterin bzw. der Mitarbeiter an die paritätische Überprüfungskommission des ETH-Rates gelangen. Gegen die „endgültige“ Zuordnung kann ein Rekurs eingereicht werden.

6 Stand der Überführung Erste Zuordnung durch PD mit Projektmitglied „Funktionsbewertungen“ (Mario Snozzi) im Zeitrahmen Herbst 04 – Jan 05 als Basis z.H. Projektteam für die Kostenberechnung Abstimmung & Koordination von Schlüsselfunktionen im ETH-Bereich durch Personalverantwortliche

7 Welche Aufgaben stehen an? Zuordnung der einzelnen Stellen Als Basis für die Zuordnung dient die jeweilige Stellenbeschreibung.  Erstellen von Stellenbeschreibungen (mit Zuweisung der Funktionskette) durch die Abteilungen.  Evaluieren der einzelnen Stellenzuordnung durch den PD.  Validieren der einzelnen Zuordnungen Abteilungsleitung und PD Entscheid über die individuelle Zuordnung durch die Direktion. Schriftliche Information an Mitarbeitende

8 Stellenbeschreibung I Die Stellenbeschreibung umfasst die funktions- und arbeitsspezifischen Hauptaufgaben und die stellenspezifischen Anforderungen. Wir beurteilen/beschreiben die Stelle/Funktion und nicht die Person. Es zählt die effektive Aufgabe/Funktion und nicht das Potenzial. Allfällig personenspezifische Aufgaben werden gesondert ausgewiesen. Stellenbezogen / konkret / 1 bis 3 Jahre Gültigkeit

9 Stellenbeschreibung II  Wenn ich diese Funktion/Stelle „neu“ besetze, mit welchen Hauptaufgaben und Anforderungen schreibe ich die Stelle in der Ausschreibung/im Inserat aus? Wichtig: Die Stellenbeschreibung ist die Basis für die Zuordnung ins Lohnband, resp. zur Funktionsstufe. Die einzelne Zuordnung ist „rekursfähig“.

10 Zuordnung in die richtige Kette Jede Stelle, resp. Stellenbeschreibung wird einer Funktionskette zugeordnet. Die Zuordnung der individuellen Funktionsstufe erfolgt in einer zweiten Phase.

11 Zuordnung zu Funktionsstufen Die Zuordnung erfolgt anhand eines Stellenbeschriebs Für die Erstellung des Stellenbeschriebs ist es hilfreich, zuerst die „richtige“ Kette (Funktionsstufen mit ähnlichem Aufgabeninhalt) zu finden. Anforderungen im Bereich Ausbildung, Weiterbildung sind auf Grund eines für die Stelle typischen Werdegangs beschrieben und müssen nicht mit dem Werdegang des Stelleninhabers übereinstimmen. (So verfassen, wie man es in einem Stelleninserat für die Neubesetzung der Stelle machen würde.)

12 Wissenschaft Post-Doc wiss. und höhere wiss. Mitarbeiter Forschung und Beratung Studium mit Doktorat Fachbereichs-/ Abteilungsleitung + Management Ausbildung Senior Scientist Forschungs-Crack

13 Support Administration Mitarbeitende z.B. Int. Postdienst, Empfang Büromaterialverwal- tung Angelernt Fachspezialist I + Weiterbildung + Erfahrung Sachbearbeitung ausführende Tätigkeit 2 bis 4 jährige Berufsausbildung Fachspezialist II selbständige Entscheide Weiterbildung Erfahrung

14 Support Technik Mitarbeitende z.B. Hausdienst, Reinigung, Wäscherei Angelernt Fachspezialist I + Weiterbildung + Erfahrung Sachbearbeitung ausführende Tätigkeit 2 bis 4 jährige Berufsausbildung Fachspezialist II selbständige Entscheide Weiterbildung Erfahrung

15 Support IT IT-Support first Level z.B. HW: Austaus Komponenten, SW: Standardinst. Berufslehre System Spezialist Verwaltung zentraler Serversysteme, Programmierung, DB- Manager Hochschulausbildung IT-Support II Level z.B. HW. Evaluation HW, Fehlersuche SW. Softwaresupport, Anwenderschulung/ Beratung

16 Support Leitung Leitung Gruppe mehrere Mitarbeiter mit ausführen- der Tätigkeit Leitung Fachbereiche / Abteilungen oder mehrere Fachspezialisten II und I Fachausbildung Hochschule + Management Leitung Sachbereich oder mehrere Fachspezialisten I Fachausbildung Personalführung

17 Management Hierarchiestufe / Direktion 2. Hierarchiestufe und Stabsstellen-Leitung

18 Hilfsmittel / Support und Unterstützung Rahmen-Stellenbeschreibungen für ausgewählte Funktionen, wie  wiss. Assistenz; PostDoc; wiss. MitarbeiterIn; leitende wiss. Mitarbeitende/Senior Scientist; Senior Scientist  Technische Mitarbeitende  AdministratorInnen Beratung, Unterstützung und Begleitung bei der Erstellung der Stellenbeschreibungen durch den PD (Pamela Graves, Thomas Rüegg) Zuordnungshilfe in die richtige Kette Alle vorgestellten Informationen, Hilfsmittel und Vorlagen sind auf dem Intranet Personalabteilung\Neues Lohnsystem\Stellenbeschreibungen abrufbar

19 Vorlage Stellenbeschreibung

20 Rahmen-Stellenbeschreibungen wissensch. AssistentIn I

21 Rahmen-Stellenbeschreibungen wissensch. AssistentIn II

22 Rahmen-Stellenbeschreibungen Postdoc/wissensch. MitarbeiterIn I

23 Rahmen-Stellenbeschreibungen Postdoc/wissensch. MitarbeiterIn II

24 Rahmen-Stellenbeschreibungen wissensch. MitarbeiterIn I

25 Rahmen-Stellenbeschreibungen wissensch. MitarbeiterIn II

26 Rahmen-Stellenbeschreibungen leitende(r) wissensch. MitarbeiterIn/Senior Scientist I

27 Rahmen-Stellenbeschreibungen leitende(r) wissensch. MitarbeiterIn/Senior Scientist II

28 Rahmen-Stellenbeschreibungen Senior Scientist I

29 Rahmen-Stellenbeschreibungen Senior Scientist II

30 Rahmen-Stellenbeschreibungen LaborantIn (nach Lehrabschluss)

31 Rahmen-Stellenbeschreibungen Technische(r) AssistentIn

32 Rahmen-Stellenbeschreibungen Technische(r) MitarbeiterIn I

33 Rahmen-Stellenbeschreibungen Technische(r) MitarbeiterIn II

34 Rahmen-Stellenbeschreibungen Höhere(r) Technische(r) MitarbeiterIn I

35 Rahmen-Stellenbeschreibungen Höhere(r) Technische(r) MitarbeiterIn II

36 Rahmen-Stellenbeschreibungen Abteilungs-Administratorin I

37 Rahmen-Stellenbeschreibungen Abteilungs-Administratorin II

38 Fahrplan für die Zuordnung / Überführung Stellenbeschreibungen der einzelnen Funktionen inkl. Zuordnung der jeweiligen Kette bis (Abteilungen) Evaluieren und Klassifizieren der einzelnen Stellenzuordnung bis (PD) Validieren der einzelnen Zuordnungen laufend bis Abteilungsleitung und PD Verabschiedung der individuellen Zuordnungen durch die Direktion Schriftliche Information der Mitarbeitenden über ihre individuelle Zuordnung (Oktober/November 2005)

39 Fragen Vertiefte Informationen zum NLS sind auf der Intranet Seite der Personalabteilung zu finden. Fragen?


Herunterladen ppt "NLS-Veranstaltung vom 4. Mai 2005 Stand NLS Wichtige Eckdaten NLS (Zielsetzungen, Funktionsstufen, Zuordnung) Welche Aufgaben stehen an? Stellenbeschreibungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen