Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

zur Premiere!!!!!! Herzlich Willkommen préVerb präsentiert Supervision in Wirtschaftsunternehmen Referentin: Daniela Bergsch Copyright 1997 by préVerb.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "zur Premiere!!!!!! Herzlich Willkommen préVerb präsentiert Supervision in Wirtschaftsunternehmen Referentin: Daniela Bergsch Copyright 1997 by préVerb."—  Präsentation transkript:

1

2 zur Premiere!!!!!! Herzlich Willkommen

3 préVerb präsentiert Supervision in Wirtschaftsunternehmen Referentin: Daniela Bergsch Copyright 1997 by préVerb Consulting

4 Aufbau der Präsentation Entwicklungsgeschichte der Studie

5 Aufbau der Präsentation Entwicklungsgeschichte der Studie Erhebungsinstrumente

6 Aufbau der Präsentation Entwicklungsgeschichte der Studie Erhebungsinstrumente Erhebungsgrundlage

7 Aufbau der Präsentation Entwicklungsgeschichte der Studie Erhebungsinstrumente Erhebungsgrundlage Struktur der Personalentwicklung

8 Aufbau der Präsentation Entwicklungsgeschichte der Studie Erhebungsinstrumente Erhebungsgrundlage Struktur der Personalentwicklung Ausprägungen und Einsatzmöglichkeiten von Supervision

9 Persönlicher Bezug

10

11 Entwicklungsgeschichte der Studie Tätigkeit als Wirtschaftssupervisor

12 Entwicklungsgeschichte der Studie Tätigkeit als Wirtschaftssupervisor Artikel in Fachzeitschriften

13 Entwicklungsgeschichte der Studie Tätigkeit als Wirtschaftssupervisor Artikel in Fachzeitschriften Im Non-Profit Bereich akzeptiert

14

15 Entwicklungsgeschichte der Studie Tätigkeit als Wirtschaftssupervisor Artikel in Fachzeitschriften Im Non-Profit Bereich akzeptiert Struktur der Weiterbildung in deutschen Unternehmen

16 Erhebungsinstrumente Fragebogenan 588 zumeist deutsche Unternehmen

17 Erhebungsinstrumente Fragebogen standardisierte Einzel- interviews an 588 zumeist deutsche Unternehmen mit 18 Befragten

18 Erhebungs- grundlage

19 Rücklauf 588 angeschrieben145 zurück

20 Rücklauf 588 angeschrieben ergibt einen Rücklauf von 32 % 145 zurück

21 Die vergleichsweise hohe Rücklaufquote läßt auf ein hohes Interesse am Thema schließen

22 Beteiligte Branchen

23 Die Dienstleister haben sich von unserer Studie am stärksten ansprechen lassen

24 Betriebsgröße

25 Beschäftigungsdauer im Unternehmen

26 Der überwiegende Teil der Befragten verfügt über ausreichend Erfahrung, um die Gegebenheiten realistisch beurteilen zu können

27 Ausbildung der Befragten

28 Hierarchische Stellung der Befragten

29 Struktur der Weiterbildung

30 Verteilung der Weiterbildungsthemen Mehrfachnennungen möglich

31 These: Die Bedeutsamkeit der Themen Team und Kundenorientierung wird weiter zunehmen

32 Verteilung der Weiterbildungsmethoden Mehrfachnennungen möglich

33 Ausprägungen und Einsatzmöglich- keiten von Supervision

34 Einsatz von Supervision bezogen auf die Grundgesamtheit (588)

35 Einsatz von Supervision bezogen auf die Erhebungseinheit (145)

36 Die Kultur im Unternehmen muß für Supervision offen sein

37 Die Mitarbeiter müssen über die Motive des Einsatzes von Supervision informiert sein

38 Supervision wird nur dann wirksam, wenn es wirklich ein Angebot und keine Pflichtübung ist

39 Einsatzbereiche von Supervision Mehrfachnennungen möglich

40 Supervision ist das ideale Instrument, um Veränderungsprozesse zu begleiten

41 Im Grundsatz betrifft das Thema Supervision ein Unternehmen von der untersten Ebene bis oben hin

42 Ablehnungsgründe für Supervision Mehrfachnennungen möglich

43 Wird Supervision abgelehnt, dann hauptsächlich aus einem Informationsdefizit heraus

44 Unter welchen Umständen wird Supervision in Unternehmen eingesetzt?

45 Je multipler der Methodeneinsatz, desto häufiger wird Supervision eingesetzt

46 Weiterbildungsmethoden und Supervisionseinsatz Mehrfachnennungen möglich

47 Supervision korreliert in hohem Maße mit den Methoden Training, Moderation und Workshop

48 Weiterbildungsmethoden und Supervisionseinsatz Mehrfachnennungen möglich

49 Weiterbildungsmethoden und Supervisionseinsatz Mehrfachnennungen möglich

50 Weiterbildungsthemen und Supervisionseinsatz Mehrfachnennungen möglich

51 Supervision ist ein wichtiges Instrument, um Mitarbeiter bei technischen Umstellungen zu begleiten!

52 Supervisionseinsatz und Betriebsgröße Einsatz von Supervision in %

53 Gründe gegen Supervision verteilt auf die Betriebshierarchie Von innen nach außen: - Sachbearbeiter - Geschäftsführer - Abteilungsleiter

54 Gründe gegen Supervision verteilt auf die Betriebshierarchie - Geschäftsführer

55 Gründe gegen Supervision verteilt auf die Betriebshierarchie - Abteilungsleiter

56 Gründe gegen Supervision verteilt auf die Betriebshierarchie - Sachbearbeiter

57 Gründe gegen Supervision verteilt auf die Betriebshierarchie - Geschäftsführer

58 Gründe gegen Supervision verteilt auf die Betriebshierarchie Von innen nach außen: - Sachbearbeiter - Geschäftsführer - Abteilungsleiter

59 Ablehnungsgründe für Supervision Mehrfachnennungen möglich

60 Supervisionseinsatz bei ausgewählten Ausbildungsgruppen 33

61 Alles das, was nicht probiert wurde, kann nur äußerst schwer angemessen (ein)geschätzt werden!

62 Ich kenne Supervision aus meiner eigenen Weiterbildung

63 Resümee Supervision wird tatsächlich von mehr und mehr Unternehmen praktisch durchgeführt

64 Resümee Supervision wird tatsächlich von mehr und mehr Unternehmen praktisch durchgeführt Die größte Barriere für die Verbreitung von Supervision stellen diesbezügliche Informationsdefizite dar

65 Resümee Supervision wird tatsächlich von mehr und mehr Unternehmen praktisch durchgeführt Die größte Barriere für die Verbreitung von Supervision stellen diesbezügliche Informationsdefizite dar Vorwiegende Einsatzbereiche sind die Führungskräfte- und Teamentwicklung

66 Resümee Supervision wird tatsächlich von mehr und mehr Unternehmen praktisch durchgeführt Die größte Barriere für die Verbreitung von Supervision stellen diesbezügliche Informationsdefizite dar Vorwiegende Einsatzbereiche sind die Führungskräfte- und Teamentwicklung Die Möglichkeit des Einsatzes wird beeinflußt von:

67 Resümee Supervision wird tatsächlich von mehr und mehr Unternehmen praktisch durchgeführt Die größte Barriere für die Verbreitung von Supervision stellen diesbezügliche Informationsdefizite dar Vorwiegende Einsatzbereiche sind die Führungskräfte- und Teamentwicklung Die Möglichkeit des Einsatzes wird beeinflußt von: - der Betriebsgröße

68 Resümee Supervision wird tatsächlich von mehr und mehr Unternehmen praktisch durchgeführt Die größte Barriere für die Verbreitung von Supervision stellen diesbezügliche Informationsdefizite dar Vorwiegende Einsatzbereiche sind die Führungskräfte- und Teamentwicklung Die Möglichkeit des Einsatzes wird beeinflußt von: - der Betriebsgröße - der Unternehmenskultur

69 Resümee Supervision wird tatsächlich von mehr und mehr Unternehmen praktisch durchgeführt Die größte Barriere für die Verbreitung von Supervision stellen diesbezügliche Informationsdefizite dar Vorwiegende Einsatzbereiche sind die Führungskräfte- und Teamentwicklung Die Möglichkeit des Einsatzes wird beeinflußt von: - der Betriebsgröße - der Unternehmenskultur - dem Weiterbildungskonzept

70 Resümee Supervision wird tatsächlich von mehr und mehr Unternehmen praktisch durchgeführt Die größte Barriere für die Verbreitung von Supervision stellen diesbezügliche Informationsdefizite dar Vorwiegende Einsatzbereiche sind die Führungskräfte- und Teamentwicklung Die Möglichkeit des Einsatzes wird beeinflußt von: - der Betriebsgröße - der Unternehmenskultur - dem Weiterbildungskonzept - der Bereitschaft, sich mit einer prozeßorientierten Methode auseinanderzusetzen

71 Diese Präsentation wurde realisiert mit freundlicher Unterstützung von ® oKae management support Köln

72


Herunterladen ppt "zur Premiere!!!!!! Herzlich Willkommen préVerb präsentiert Supervision in Wirtschaftsunternehmen Referentin: Daniela Bergsch Copyright 1997 by préVerb."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen