Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

H - A - M - L - E - T Handlungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern beim Einsatz neuer Medien im Unterricht der Fächer Deutsch, Mathematik und Informatik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "H - A - M - L - E - T Handlungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern beim Einsatz neuer Medien im Unterricht der Fächer Deutsch, Mathematik und Informatik."—  Präsentation transkript:

1 H - A - M - L - E - T Handlungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern beim Einsatz neuer Medien im Unterricht der Fächer Deutsch, Mathematik und Informatik Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

2 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Neue Medien – Warum? Hoffnung auf Verbesserung der Lernwirksamkeit Unterstützung der individuellen konstruktiven Tätigkeit der Schülerinnen und Schüler aber: Keine effektive Potenzialausschöpfung neuer Medien, da Integration der neuen Medien in traditionelle Handlungsmuster Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

3 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Ziele Beschreibung und Typisierung von Handlungsmustern beim Einsatz neuer Medien Hypothesengenerierung zum Zusammenhang zwischen Handlungsmustern und Fachzugehörigkeit und Medien-Expertise Beitrag zur Entwicklung einer komplexen Theorie zum Lehrerhandeln im Medienzusammenhang Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

4 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Vorgehen im Forschungsvorhaben Theoretische Verortung Datenerhebung Erstellung des Kategoriensystems Datenauswertung Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

5 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Handlungsmuster Ehlich & Rehbein (1979): Formen von standardisierten Handlungsmöglich- keiten, die im konkreten Handeln aktualisiert und realisiert werden. kleinschrittig erfahrungsbedingtes fragend-entwickelnd Erarbeiten Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung c²= a² + b²

6 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Handlungsmuster in H-A-M-L-E-T Scripts subjektive Theorien Orientierung an Lehrtypen aus SEMIK- Modellversuch instruktional : Frontalunterricht, Anleiten, Steuern, Präsentieren, Erklären konstruktivistisch : selbstbestimmtes entdeckendes Lernen, Methodenreflexion, Selbstevaluation Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

7 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Scripts - Element der Handlungsmuster Schank & Abelson (1977): mentale Repräsentation einer Handlungsabfolge, die auf eine spezifische Situation ausgerichtet und mit einem bestimmten Ziel versehen ist Beispiel: Restaurantscript Betreten Platzieren Speisenwahl Bestellung Essen Bezahlen Gehen Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

8 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Scripts - Element der Handlungsmuster Aebli (1980, 1983): Scripts weisen Baumstruktur mit Haupt- und Nebenlinien auf und stellen Abfolge vollständiger Szenen dar mit Strukturelementen Objekt, Ort, Akteur, Tätigkeit und Ergebnis Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

9 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Scripts - Element der Handlungsmuster Objekt: Tisch, Speisekarten, Geld Ort: Restaurant Akteur: Gast, Kellner, Koch Tätigkeit: bestellen, essen, bezahlen Ergebnis: Gast hat keinen Hunger mehr, besitzt weniger Geld Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

10 H - A - M - L - E - T Strukturelement - Tätigkeit Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Sichtstrukturen Tätigkeit Prinzipien der Unterrichts- gestaltung Interaktion

11 H - A - M - L - E - T Strukturelement - Tätigkeit Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Sichtstrukturen Unterrichts- phasen Sozial- formen Medien Tätigkeit Prinzipien der Unterrichts- gestaltung Interaktion

12 H - A - M - L - E - T Strukturelement - Tätigkeit Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Sozialformen Partnerarbeit Klassenverband Gruppenarbeit Freiarbeit Einzelarbeit

13 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Subjektive Theorien – Element der Handlungsmuster Groeben et al. (1988): komplexe Aggregate von Kognitionen der Selbst- und Weltsicht mit Funktion der Erklärung, Prognose und Technologie Wenn Schüler zu wenig Aufmerksamkeit haben, fangen sie an, Lehrer zu provozieren. Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

14 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Subjektive Theorien – Operationalisierung In Anlehnung an Bromme (1997): Fachliches Wissen Fachspezifisch-pädagogisches Wissen Pädagogisch-didaktisches Wissen Curriculares Wissen Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

15 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Subjektive Theorien – Interviewleitfaden Personenbezogene Fragen Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Bitte schildern Sie Ihren beruflichen Werdegang unter besonderer Berücksichtigung Ihrer Erfahrung mit neuen Medien!

16 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Subjektive Theorien – Operationalisierung Personenbezogene Fragen Fragen zum videographierten Unterricht Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Bitte geben Sie Ihren Eindruck von der Unterrichtsstunde wieder, die videographiert wurde. War es eine typische Unterrichtsstunde in Bezug auf die Schüler und in Bezug auf das Lehrerhandeln? Würden Sie es wiederholen, so wie sie es gemacht haben?

17 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Subjektive Theorien – Operationalisierung Personenbezogene Fragen Fragen zum videographierten Unterricht, Fragen zum erziehungswissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Selbstverständnis Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

18 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Subjektive Theorien – Operationalisierung Personenbezogene Fragen Fragen zum videographierten Unterricht, Fragen zum erziehungswissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Selbstverständnis Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Welche Rollen übernehmen Sie als Lehrer? Unabhängig von der Stunde?

19 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Subjektive Theorien – Operationalisierung Personenbezogene Fragen Fragen zum videographierten Unterricht, Fragen zum erziehungswissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Selbstverständnis Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Welche Bedeutung hat das Unterrichtsfach für die Allgemeinbildung der Schüler?

20 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Subjektive Theorien – Operationalisierung Personenbezogene Fragen Fragen zum videographierten Unterricht, Fragen zum erziehungswissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Selbstverständnis Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Welche Leitidee verbinden Sie mit Ihrem Unterrichtsfach?

21 H - A - M - L - E - T Subjektive Theorien – Kategoriensystem Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Grundhaltungen EW FW FD Bildungsziele Probleme/ Anforderungen

22 H - A - M - L - E - T Subjektive Theorien – Kategoriensystem Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Grundhaltungen EW FW FD Elfenbeinturm Gleichber. Schlüsselwiss. Bildungsziele Probleme/ Anforderungen

23 H - A - M - L - E - T Subjektive Theorien – Kategoriensystem Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Grundhaltungen EW FW FD Elfenbeinturm Gleichber. Schlüsselwiss. Bildungsziele Probleme/ Anforderungen Begründung Schülerrolle Lehrerrolle

24 H - A - M - L - E - T Subjektive Theorien – Kategoriensystem Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung EW Lehrerrolle (starke Steuerung/Moderation/ Erzieher/Mischform Schülerrolle (Info-Aufn./ indiv. Konstruktion/Misch- form Begründung (nicht so anstrengend/sonst kein Lernen Welche Rollen übernehmen Sie als Lehrer? Unabhängig von der Stunde?

25 H - A - M - L - E - T Subjektive Theorien – Kategoriensystem In sehr unterschiedlichen Rollen, je nach Fach, je nach Klassen.(…) In dieser Rolle würde ich mich auf Dauer gerne, immer mehr sehen. Da sage ich: Schüler macht. Ich gebe euch natürlich einen Arbeitsauftrag und laß euch nicht alleine, wenn Fragen sind und, und. Dadurch habe nicht nur ich mehr Ruhe, sondern auch die Schüler, die erhalten auf Dauer eine höhere Selbstständigkeit und die lernen auch wirklich effektiver. Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

26 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Zusammenhang Subjektiver Theorien und Scripts überwiegende Annahme: stabile parallel bestehende kognitive Elemente, welche in Wechselwirkung mit der jeweiligen Situation das aktuelle Handeln bedingen Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

27 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Subjektive Theorien Scripts Handeln in der Situation Fachzu- gehörigkeit Medien- Expertise

28 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Fachzugehörigkeit Berufliche Sozialisation Unterschiedliche fachkulturelle Akzeptanz und Implementierung neuer Medien (Jones, 1999) Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

29 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Medien-Expertise Bromme (1997): Grad der Differenzierung und Breite des Repertoires von Scripts in Abhängigkeit des Lehrer-Expertisestatus Operationalisierung: Dauer des Einsatzes neuer Medien im Unterricht und besuchte Fortbildungsveranstaltungen Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung

30 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Stichprobenplan für das Forschungsvorhaben Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung DeutschMathematikInformatikΣ Medien- Experte je 1 Std., 6 Pbd., neue Medien je 1 Std., 6 Pbd., mit neuen Medien je 1 Std., 6 Pbd. neue Medien 24 Std. 18 Pbd. je 1 Std., 6 Pbd., ohne neue Medien Medien- Novize - je 1 Std., 6 Pbd neue Medien - 6 Std. 6 Pbd. Σ 6 Std. 6 Pbd. 18 Std. 12 Pbd. 6 Std. 6 Pbd. 30 Std. 24 Pbd

31 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Stichprobenplan für das Forschungsvorhaben Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung DeutschMathematikInformatikΣ Medien- Experte je 1 Std., 6 Pbd., neue Medien je 1 Std., 6 Pbd., mit neuen Medien je 1 Std., 6 Pbd. neue Medien 24 Std. 18 Pbd. je 1 Std., 6 Pbd., ohne neue Medien Medien- Novize - je 1 Std., 6 Pbd neue Medien - 6 Std. 6 Pbd. Σ 6 Std. 6 Pbd. 18 Std. 12 Pbd. 6 Std. 6 Pbd. 30 Std. 24 Pbd

32 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Stichprobenplan für das Forschungsvorhaben Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung DeutschMathematikInformatikΣ Medien- Experte je 1 Std., 6 Pbd., neue Medien je 1 Std., 6 Pbd., mit neuen Medien je 1 Std., 6 Pbd., ohne neue Medien je 1 Std., 6 Pbd. neue Medien 24 Std. 18 Pbd. Medien- Novize - je 1 Std., 6 Pbd neue Medien - 6 Std. 6 Pbd. Σ 6 Std. 6 Pbd. 18 Std. 12 Pbd. 6 Std. 6 Pbd. 30 Std. 24 Pbd

33 H - A - M - L - E - T Einleitung Theorie und Methode Stichprobe Ausblick Prof. S. Blömeke, D. Eichler & C. Müller, Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Systematische Didaktik und Unterrichtsforschung Theorie zum Lehrerhandeln beim Einsatz neuer Medien Planung, Evaluation und Etablierung von Interventionen und Trainingsprogrammen Differenzierte Herangehensweise an Scripts und subjektive Theorien


Herunterladen ppt "H - A - M - L - E - T Handlungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern beim Einsatz neuer Medien im Unterricht der Fächer Deutsch, Mathematik und Informatik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen