Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jade-Weser-Port Nutzt der Tiefwasserhafen der Region? Thomas Mönkemeier Beuth Hochschule für Technik Berlin, 2009-07-17.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jade-Weser-Port Nutzt der Tiefwasserhafen der Region? Thomas Mönkemeier Beuth Hochschule für Technik Berlin, 2009-07-17."—  Präsentation transkript:

1 Jade-Weser-Port Nutzt der Tiefwasserhafen der Region? Thomas Mönkemeier Beuth Hochschule für Technik Berlin,

2 Fahrplan 1.Planung 2.Arbeitsplatz- Prognose 3.Tourismus 4.Ökologie

3 Planung Teil 1 Bild:

4 Lage Karte: eea.europa.eu

5 Motivation Öffnung Osteuropas, neue EU-Staaten Verdopplung Containerumschlag 10 Jahre Tendenz: Schiffe mit mehr Tiefgang Hamburg/Bremerhaven: Tide-Probleme Wettbewerbsfähigkeit Deutschland Ausländische Konkurrenz an Nordrange

6 Feederverkehr Karte: Jade-Weser-Port Realisierungsgesellschaft 2005 Transshipment an Nordrange, ca. 70% in WHV

7 Merkmale Östlichster Tiefwasserhafen an Nordrange Aufspülung von 360 ha 7,5 m über NN Kaje von 1725 m (4 Großcontainerschiffe) Jade Fahrwasser 18,5 m unter SKN Revierfahrt nur 23 Seemeilen Simulation Mega-Carrier erfolgreich

8 Mega-Carrier Länge bis 430 m Breite bis 58 m Tiefgang bis 16 m Kapazität ca TEU (20-Fuß-Container Box)

9 Investitionen Infrastruktur: –Ufereinfassungen, Kaianlagen, Gelände- aufspülung, Verlegung Jade Fahrwasser, Anschluss Bahn/LKW Suprastruktur: –IT, Containerbrücken, Förderfahrzeuge, Immobilien, Flächenbefestigung

10 Regionale Infrastruktur Positiv: –BAB 29 direkt zum Industrie-/Hafengebiet –A28 durch Wesertunnel erreichbar –Küstenautobahn A22 in Planung Negativ: –Schienenverkehr problematisch –Kein Großflughafen –Keine Binnenschifffahrt

11 Küstenautobahn A22 Karte:

12 Jade-Weser-Region Nordseeküste mit Inseln bis Unterweser Strukturschwache Küstenregion Ländlich geprägt, kaum Jährige 155 Einw./km², weiter rückgängig Ballungszentrum: Wilhelmshaven Arbeitslosigkeit dort: –Mai 2009: 12,7 % –Bundesdurchschnitt: 8,1%

13 Arbeitsplatzprognose Teil 2 FristigkeitTreffsicherheit Informationsgehalt Das Trilemma der Prognose

14 Beschäftigungsprognosen Grundlage: Umschlag von 1,8 Mio TEU Direkter Arbeitsplatzeffekt: neu Langzeitarbeitslose in FaCo-Maßnahmen Indirekte Effekte: –Vorleistungen Containertransport –Lager, Logistik, IT-Dienstleistungen –Annahme: Faktor 3,2

15 Entwicklungschancen Beispiel: Verarbeitendes Gewerbe –Verbesserte Rohstoff-Bezugsmöglichkeit Grundstoffchemie/Mineralölverabeitung –1100 Beschäftigte –Ausweitung Chlorproduktion –Ansiedlung nachgelagerter Produktion –Standortsicherung, ca. 750 neue Arbeitsplätze

16 Weitere Arbeitsplätze Aufholbedarf für Großhandel –WHV keine Hansestadt, keine Metropole –900 neue Arbeitsplätze vermutet Steigerung gleichgewichtigen Einkommens –Geld wird in Region ausgegeben –Faktor 1,2 anwendbar Hotel/Gastronomie

17 Tourismus Teil 3 Bild:

18 Geniusstrand Öffentlicher Sandstrand vor WHV Sand einer Untiefe der Außenjade Bis Besucher/Tag, seit April 2008 zu Alternativen: Banter See, neues Sportforum Für Tourismus weniger relevant

19 Campingplatz 700 Stellplätze Ende 2004 geschlossen Gelände wurde zurückgebaut Keine Alternative geplant Karte: maps.google.com

20 Attraktion Vermarktung Jade-Weser-Port –Aktuell: Infobox –Aussichtsplattform –Besichtigungen, Ausflugsfahrten Imageeffekt Region Neue Urlauberpotentiale

21 Ökologie Teil 4 Bild: de.wikipedia.org

22 Eingriffe in Natur Überbauung von Wasserflächen Strömungsverhalten Verlust Geniusstrand Nähe Nationalpark Nds. Wattenmeer Erhöhung Verkehrsaufkommen

23 Maritime Auswirkungen Sedimentsumlagerungen: –Vertiefungsbaggereien für Terminalzufahrt Später Unterhaltungsbaggereien –Weichboden als Lebensraum zerstört Reduzierung Tidehub 0,5 cm –Anstieg mittleres Niedrigwasser Havariegefahr!

24 Terrestrische Auswirkungen Verlust von 30 ha Biotopflächen –Ausbau Schienen- und Straßennetz Visuelle Beeinträchtigungen Lärmbelastung –Terminalbetrieb, Containerkräne –Täglich 12 Vollzüge (50-75 Waggons) Unterschiedliche Bewertungen (WWF)

25 Zusammenfassung Jade-Weser-Region strukturschwach, hohe (Langzeit-)Arbeitslosigkeit Gute Fahrwassertiefe, hohe Ausbaufähigkeit, Infrastruktur brauchbar Konsequenzen für Mensch und Tier Umweltauflagen für Ökonomie/Ökologie Aber: Einzige Chance für die Region!

26 Quellen BAAK, GÜNTHER; BRÜNINGS, CARSTEN & MANFRED ZACHIAL (1999): Machbarkeitsstudie für einen Container- und Mehrzweckhafen in Wilhelmshaven. – Online in Internet: [Stand ] FUSS, ANJA & STEFAN HADELER (2005): Regionalwirtschaftliche Bedeutung des Jade-Weser-Ports. – Studienarbeit an der Carl-von- Ossietzky Universität Oldenburg. JUNG, HANS-ULRICH; POHL, MARTHA & KAI WEBER (2001): Wirtschaftliche Entwicklungsperspektiven des Jade-Weser-Raums unter besonderer Berücksichtigung des Jade-Weser-Ports. – Online in Internet: [Stand ] KAMIN, BERNDT (2005): Jobmaschine Hafen: Wenn ein Container nach Hamburg kommt. – Online in Internet: article&sid=1991 [Stand ] article&sid=1991 KERNER, M.; JACOBI, A. & S. ROLINSKI (2003): Die Umweltauswirkungen des JadeWeserPort. – Online in Internet: wwf/pdf_neu/WWF_Studie_Tiefwasserhafen.pdf [Stand ]http://www.wwf.de/fileadmin/fm- wwf/pdf_neu/WWF_Studie_Tiefwasserhafen.pdf


Herunterladen ppt "Jade-Weser-Port Nutzt der Tiefwasserhafen der Region? Thomas Mönkemeier Beuth Hochschule für Technik Berlin, 2009-07-17."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen