Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Einkommens- und Beschäftigungseffekte Quelle: Bulwien & Partner, Prof. Rürup, Prof. Hujer, Prof. Baum; ADV-Positionspapier Fakten zum Luftverkehrsstandort.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Einkommens- und Beschäftigungseffekte Quelle: Bulwien & Partner, Prof. Rürup, Prof. Hujer, Prof. Baum; ADV-Positionspapier Fakten zum Luftverkehrsstandort."—  Präsentation transkript:

1 1 Einkommens- und Beschäftigungseffekte Quelle: Bulwien & Partner, Prof. Rürup, Prof. Hujer, Prof. Baum; ADV-Positionspapier Fakten zum Luftverkehrsstandort Deutschland 1 Mio. zusätzliche Fluggäste schaffen ca. 800 – neue direkte Arbeitsplätze beim Flughafenbetreiber, Luftfahrtunternehmen, Retailern, Dienstleistern und Behörden auf jeden am Flughafen Beschäftigten kommen weitere 1,77 Beschäftigte innerhalb Deutschlands auf jeden am Flughafen erwirtschafteten Bruttoeinkommen kommen zusätzliche 2,01 Bruttoeinkommen außerhalb des Flughafens

2 2 Luftfahrtstandort Metropolregion Hamburg Hamburg ist der drittgrößte Luftfahrtindustrie- Standort weltweit (nach Seattle u. Toulouse) In den drei großen Unternehmen Airbus, Lufthansa Technik und FHG sowie in den rund 300 Zulieferunternehmen sind mehr als Beschäftigte tätig ca. 1/3 der am Flughafen Beschäftigen lebt in Schleswig-Holstein Hamburg verfügt über Systemkompetenzen –des Flugzeugbaus, –der Flugzeuginstandhaltung, –des Flughafenbetriebs. hervorragende Ausbildungs- u. Studienmöglichkeiten am Luftfahrtstandort Hamburg Standort der Wissenschaft durch zahlreiche Lehr- und Forschungseinrichtungen

3 3 Wirtschaftsmotor Flughafen Beschäftigung auf dem Flughafengelände: –ca Menschen sind direkt auf dem Gelände angestellt –dies ist eine Stei- gerung von etwa 12 % gegenüber dem Jahr 2005 –etwa 1/3 aller Beschäftigten wohnt in Schleswig-Holstein (Status: 2006) Lufthansa Technik Werft Flughafen Hamburg GmbH Airlines Security Speditionen Gastronomie Behörden 900 andere –neben der direkten Beschäftigung gibt es weitere indirekte und induzierte Einkommens- und Beschäftigungseffekte in der Region aufgrund der Präsenz des Flughafens

4 4 Tourismus in der Metropolregion (am Bsp. Hamburg) der Flughafen trägt maßgeblich zur touris- tischen Entwicklung Hamburgs bei durch die LCC werden Wochenendtrips bezahlbar Entwicklung der Übernachtungszahlen in Hamburg Ø + 5,5 % p.a. Ø + 9,1 % p.a. Quelle: Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

5 5 Tourismus in der Metropolregion (am Bsp. Hamburg) Hamburgs Gäste aus dem Ausland (erstes Halbjahr 2007) Hamburg ist en vogue… steigende Popularität in der Schweiz ( %), Russland ( %), Golf Staaten (+ 17,4 %) und Österreich ( %) v.a. die LCC-Verbindungen sorgen für mehr Gäste aus den europäischen Ländern und steigende Übernach- tungszahlen Source: Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

6 6 Inhalt Veränderte Voraussetzungen im Luftverkehr Hamburg Airport als Beispiel Wirtschaftliche Bedeutung von Flughäfen A B C D Fazit

7 7 Fazit (I) 1. Nur ein profitabler Flughafen mit einer nachfragegerechten Infrastruktur kann ein Wirtschaftsmotor für seine Region sein. 2. Daher benötigen Flughäfen eine leistungsfähige Unternehmensstruktur, die imstande ist, Kundenwünsche zu antizipieren und den Herausforderungen des Marktes zu begegnen. 3. Flughäfen müssen ihre Kunden wie Kunden behandeln, egal ob Passagier oder Airline. 4. Flughäfen müssen sich bewusst sein, dass sie ein Bestandteil eines sich entwickelnden Marktes sind (von einem regulierten zu einem liberalisierten Markt). 5..Flughäfen und Fluggesellschaften sollten ihre Beziehungen zu einer Partnerschaft verstärken.

8 8 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "1 Einkommens- und Beschäftigungseffekte Quelle: Bulwien & Partner, Prof. Rürup, Prof. Hujer, Prof. Baum; ADV-Positionspapier Fakten zum Luftverkehrsstandort."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen