Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Ergebnisse der Modellphase Bei 2/3 der TN hat sich nach ca. 6 Monaten die Einstellung zum Drogenkonsum verändert. Die Hälfte hat noch mind. 1 x illegale.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Ergebnisse der Modellphase Bei 2/3 der TN hat sich nach ca. 6 Monaten die Einstellung zum Drogenkonsum verändert. Die Hälfte hat noch mind. 1 x illegale."—  Präsentation transkript:

1 1 Ergebnisse der Modellphase Bei 2/3 der TN hat sich nach ca. 6 Monaten die Einstellung zum Drogenkonsum verändert. Die Hälfte hat noch mind. 1 x illegale Drogen konsumiert. –davon: 73% weniger, 6% mehr, 21 % unverändert. 4,9 % sind erneut mit Drogen strafrechtlich aufgefallen. 6,5% haben weiterführende Angebote in Anspruch genommen. 87,5 % der Befragten waren mit dem Kursangebot gut oder sehr gut zufrieden.

2 versandte Briefe der Polizei4263 In-Take-Gespräche gesamt 1906 davon vermittelt durch Polizei1861 Jungen/ Männerca. 90% mit 14 bis 18 Jährigen1194 mit 18 bis 21 Jährigen 591 Empfehlung zur Kursteilnahme1073 Kursteilnehmer/innen 565 alternative Maßnahmen 337 Hamburg: Bilanz

3 Hamburg: Auswertung Intake-Gespräche bei 92% der Fälle erster Kontakt zu einer Suchthilfe- Einrichtung 136 von 212 Intake-Gesprächen mit unter 14 Jährigen fanden zusammen mit Familienangehörigen statt. 32 % der Gesprächsteilnehmer/innen nahmen am Kursangebot teil. Ergebnisse der telefonischen Nachbefragung von 34 Kursteil-nehmer/innen (durchschnittliches Alter 16,4): Hauptgrund für Kursteilnahme: 69,4 % Angst vor Strafe, 55,6% Interesse am Angebot 25 reduzierten, 9 stellten ihren Drogenkonsum ein

4 FreD Hamburg: Kursangebot Ablauf des 4 stündigen Kurses (ein Termin) 1.Vorstellung: Teilnehmer/innen, Erwartungen/Fragen und Motivation; Beratungszentrum, Inhalte und Regeln des Angebotes 2.Film Kiffende Kids und Gespräch über neue nützliche Erkenntnisse 3.Erarbeitung der Vor- und Nachteile des Kiffens, Einschätzung des eigenen Konsummusters, Cannabis-Quiz zu gesundheitlichen und rechtlichen Aspekten Weniger Kiffen – was hilft?: Kiffertagebuch, weitere Hilfen 4.Abschlussrunde, Auswertungsbögen, Nachbefragung

5 5 Pilot- (blau) und assoziierte Partnerländer (gelb) Projektpartner bei FreD goes net

6 6 Die Aufgabenstellung bei FreD goes net Transfer des Interventionsansatzes - kulturspezifische Anpassung - gemeinsames europäisches Manual) Weiterentwicklung - Settings (Schule – Job) - Suchtmittel (Alkohol)

7 7 Weitere Informationen:


Herunterladen ppt "1 Ergebnisse der Modellphase Bei 2/3 der TN hat sich nach ca. 6 Monaten die Einstellung zum Drogenkonsum verändert. Die Hälfte hat noch mind. 1 x illegale."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen