Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Umfrage zum Drogenkonsum der Jahrgangsstufe 11 am Gymnasium Uslar 2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Umfrage zum Drogenkonsum der Jahrgangsstufe 11 am Gymnasium Uslar 2004."—  Präsentation transkript:

1 Umfrage zum Drogenkonsum der Jahrgangsstufe 11 am Gymnasium Uslar 2004

2 1. Ordne die folgenden Substanzen von ungefährlich zu gefährlich (1-5). 1. Ordne die folgenden Substanzen von ungefährlich zu gefährlich (1-5). Alle Klassen, sowohl Mädchen als auch Jungen, haben sich insgesamt für die folgende Reihenfolge entschieden: Alle Klassen, sowohl Mädchen als auch Jungen, haben sich insgesamt für die folgende Reihenfolge entschieden: 1 Koffein 1 Koffein 2 Alkohol 2 Alkohol 3 Nikotin 3 Nikotin 4 Marihuana 4 Marihuana 5 Heroin 5 Heroin

3 2. Welche der angegebenen Drogen in Frage 1 hältst du für weiche, welche für harte Drogen? Die meisten hielten Koffein, Alkohol und Nikotin für weiche Drogen. Bei Marihuana stellte sich kein eindeutiges Ergebnis heraus 40% waren für weich, 60% für hart. Heroin wurde zu 100% für hart erklärt.

4 3. Rauchst du? 3. Rauchst du? 50% der Schüler rauchen (nicht). 50% der Schüler rauchen (nicht). 19% der Jungen und 14% der Mädchen rauchen regelmäßig. 19% der Jungen und 14% der Mädchen rauchen regelmäßig. 21% der Jungen und 13% der Mädchen bezeichnen sich als Gelegenheitsraucher. 21% der Jungen und 13% der Mädchen bezeichnen sich als Gelegenheitsraucher. Rauchen

5 3.1. Seit wann rauchst du? 3.1. Seit wann rauchst du? 3.2. Warum hast du angefangen zu rauchen? 3.2. Warum hast du angefangen zu rauchen? Im Durchschnitt liegt das Einstiegsalter bei 13 Jahren. Im Durchschnitt liegt das Einstiegsalter bei 13 Jahren. Die Beweggründe zum Drogenkonsum sind zu 85% Neugierde, 16% Gruppenzwang, Die Beweggründe zum Drogenkonsum sind zu 85% Neugierde, 16% Gruppenzwang, 12% Coolness und 3% Frust/Trauer/Probleme usw. 12% Coolness und 3% Frust/Trauer/Probleme usw. Allerdings fiel auf, dass angeblich nur die Jungen vom Gruppenzwang betroffen waren. Allerdings fiel auf, dass angeblich nur die Jungen vom Gruppenzwang betroffen waren.

6 Kiffen 4. Kiffst du? Circa ein Drittel der befragten Jungen und ein Fünftel der Mädchen kiffen Seit wann kiffst du? 4.2. Warum hast du angefangen zu kiffen? Genau wie beim Rauchen liegt das Einstiegsalter bei 13 Jahren. Bei 87% hervorgerufen durch Neugierde. 30% fingen aus Lust und Spaß mit dem Kiffen an, 18% aus Gruppenzwang und 13% aus Coolness.

7 Alkohol 5. Trinkst du Alkohol? Zwei Schüler behaupten, sie hätten noch nie Alkohol getrunken. 65% trinken gelegentlich und 27% regelmäßig. 5,5% wollen es nur ein Mal ausprobiert haben Seit wann trinkst du? 5.2. Warum hast du angefangen zu trinken? Durchschnitt: 13 Jahre Neugierde: 53% Geschmack und Spaß: 34% Coolness: 14% Gruppenzwang: 13% Probleme/Frust/Trauer etc.: 10%

8 Härtere Drogen 6. Nimmst du deiner Meinung nach härtere Drogen? Alle bis auf eine Person sind der Meinung, dass sie es nicht tun. Jedoch ist es auffällig, dass insgesamt 24% Alkohol als eine harte Droge bezeichnen, es konsumieren und trotzdem behaupten, sie nähmen keine harten Drogen.

9 Diese Person X konsumiert seit seinem 14. Lebensjahr Ecstasy, Speed und LSD. Diese bekam/bekommt er von Freunden/Bekannten aus Uslar und Umgebung, Göttingen und Northeim. Die Gründe für seinen Einstieg waren Coolness, Gruppenzwang und Neugierde. Zwischenzeitlich dealte er sogar, sowie 19% der restlichen befragten Jungs.

10 7. Wissen deine Eltern, sofern du irgendwelche Drogen nimmst, von deinem Konsum? Die Hälfte der Befragten sprechen mit ihren Eltern offen über ihren Konsum, die andere Hälfte nicht. Dabei gehören Alkohol, Nikotin und Koffein zu den Drogen von denen die Befragten denken, dass ihre Eltern diese akzeptierten.

11 8. Wie viele Leute kennst du, die Drogen (ohne Alkohol, Koffein und Nikotin) nehmen? 70% der Jugendlichen kennen im Durchschnitt vier Personen, wobei die restlichen 30% sogar mehr als zehn kennen.

12 9. Sollte man ALLE Drogen legalisieren? 9. Sollte man ALLE Drogen legalisieren? Die Minderheit, 4%, beantwortete diese Frage mit Ja!. 84% sind dagegen und 12% sind für die Legalisierung von Marihuana. Die Minderheit, 4%, beantwortete diese Frage mit Ja!. 84% sind dagegen und 12% sind für die Legalisierung von Marihuana.

13 10. Gäbe es für dich einen Grund mit jeglichen Drogen abzuschließen? Geordnet nach Wichtigkeit: 1. Gesundheit (mit Abstand das Wichtigste) 2. Liebe/Partner 3. Geld 4. Freunde 5. Eltern 6. nein

14 11. Wie würdest du dein Leben ohne Drogen einschätzen? Geordnet nach Wichtigkeit: 1. kein nennenswerter Unterschied zum jetzigen Zustand 2. langweilig 3. unproblematischer 4. unerträglich (extreme Minderheit)

15 Fazit: Die erzielten Ergebnisse entsprechen unseren Erwartungen. So haben wir z. B. bestätigt bekommen, dass die Jugend von heute Alkohol als selbstverständlich ansieht. Obwohl sich alle der möglichen Konsequenzen des Drogenkonsums bewusst sind, scheinen die Jungen diesen weniger Beachtung zu schenken und Drogen in größerem Ausmaße zu konsumieren. Wir geben zu, dass gewisse Drogen wie z. B. Alkohol und Nikotin aus unserem Leben wahrscheinlich nicht mehr wegzudenken und in geringen Mengen akzeptabel sind. Allerdings weisen wir darauf hin, dass man auch damit nicht übertreiben sollte, da man andernfalls evtl. auf die schiefe Bahn geraten könnte und zu härteren Drogen griffe. Je mehr Menschen diesen Drogen verfallen, desto größer wird die Gefahr, dass in einigen Jahrzehnten womöglich auch Heroin und Ähnliches in gleichen Maßen akzeptiert werden wie Alkohol und Nikotin heutzutage. Wir wollen nicht, dass unsere Kinder in so einer Welt aufwachsen und fordern: bzw. …und die Moral von der Geschicht` Drogen sind scheiße, nehmt sie nicht!

16 Das war ein Beitrag von: Sinja, Olesja, Anna, Hannah


Herunterladen ppt "Umfrage zum Drogenkonsum der Jahrgangsstufe 11 am Gymnasium Uslar 2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen