Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Chancen für Partnerschaftsprojekte im Rahmen von Klimaschutz und Emissionshandel Marian Leimbach Department of Global Change & Social Systems.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Chancen für Partnerschaftsprojekte im Rahmen von Klimaschutz und Emissionshandel Marian Leimbach Department of Global Change & Social Systems."—  Präsentation transkript:

1 Chancen für Partnerschaftsprojekte im Rahmen von Klimaschutz und Emissionshandel Marian Leimbach Department of Global Change & Social Systems

2 (I) Das Klimaproblem (II) Emissionshandel (III) Projektbasierte Instrumente

3 Kipppunkte im Erdsystem

4 CO 2 -Emissionsreduktionspfad

5

6 Internationaler Emissionshandel Kauf und Verkauf von Emissionsrechten Ökonomische und ökologische Effizienz Anreiz zur Technologieentwicklung Lenkung von Kapitalströmen Welche Regionen nehmen teil? Wie erfolgt die Anfangsverteilung von Emissionsrechten? Welche Sektoren, welche THG werden erfasst?

7 Kooperative Welt Übergang von Grandfathering zur Pro-Kopf-Verteilung bis 2050 Contraction & Convergence Beteiligung der Entwicklungsländer ab 2010 Banking: no Borrowing: yes Emissionshandelsregime der Modellanalyse

8 Internationaler Emissionshandel (Modellanalyse)

9 Berechnung von Klimaschutzkosten Bruttosozialprodukt (Einkommen) Referenzszenario Politikszenario

10 Klimaschutzkosten

11 Einkommensgewinne durch Emissionshandel

12 Europäisches Emissionshandelssystem (EU ETS – 1. Handelsperiode ) Emissionsminderungsziele für Wirtschaftssektoren und jede einzelnen Anlage kostenlose Zuteilung von Emissionszertifikaten Sanktionen: 40 für jede nicht zertifizierte t CO Anlagen oder 600 MtC (2,2 Gt CO 2 ) erfasst, d.h. etwa 60% der Verursacher Umsätze am Emissionshandelsmarkt von bis zu 15 Mio. tägl. Preis: etwa /t CO 2 In Dt. sind Emissionszertifikate an 1849 Anlagen zugeteilt Zertifikatsmenge in Brandenburg: 158 Mio tCO2 2. NAP in Vorbereitung, stärkere Minderungen notwendig um Ziel (21% Minderung ) in Dt. zu ereichen

13 CO 2 -Zertifikatspreisentwicklung (Quelle:

14 Joint Implementation (JI) and Clean Development Mechanism (CDM) Projektbasierte Instrumente Unternehmen in Annex-I-Land finanziert Projekt in Nicht-Annex-I und erhält dafür Carbon Credits Stimuliert Auslandsdirektinvestitionen Technologietransfer Aufbau von langfristigen Partnerschaften

15 Verbindung zwischen JI/CDM und Emissionshandel JI/CDM Credits sind als Äquivalent zu Emissionsrechten anerkannt und können im EU EHS genutzt werden, um Minderungsverpflichtungen zu erfüllen (gilt für JI in der 2. Handelsperiode ab 2008) Veringerung des Zertifikatspreises Erhöhung der Liquidität auf dem Emissionshandelsmarkt

16 JI-Projektanteile Quelle: Point Carbon

17 Emissionsziele im Kyoto-Protokoll Stand 2005: EU15: -1.2% Ukraine:-55.7%

18 Das Problem der heißen Luft in den Transformationsländern Emissionen Emissions- pfad ohne Klimapolitik Heiße Luft Emissionen sinken wegen Wirtschaftskrise Kyoto-Ziel Was passiert in der 2. Verpflichtungs- periode?

19 Welche Projektarten sind kostengünstig? Methanreduktion bei Gasproduktion, -transport und Abfallwirtschaft Erneuerbare Energie in günstigen Lagen Brennstoffsubstitution (Kohle/Öl Gas) Effizienzsteigerung bei der industriellen Energienutzung Reduktion von Fluorgasen in der Industrie (z.B. Aluminiumproduktion) Atomkraftanlagen ausgeschlossen

20 Projekttypen Quelle: Point Carbon

21 Ansprechpartner Industrie- und Handelskammer (IHK) Landesumweltministerium (Hr. Seidler, Tel.nr ) und Landesumweltamt Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) beim Umweltbundesamt Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)


Herunterladen ppt "Chancen für Partnerschaftsprojekte im Rahmen von Klimaschutz und Emissionshandel Marian Leimbach Department of Global Change & Social Systems."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen