Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 1 DI Dr. Klaus Reisinger Tel: 01/ 505 37 07/ 10 Fax: 01/ 505 37 07/ 27

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 1 DI Dr. Klaus Reisinger Tel: 01/ 505 37 07/ 10 Fax: 01/ 505 37 07/ 27"—  Präsentation transkript:

1 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 1 DI Dr. Klaus Reisinger Tel: 01/ / 10 Fax: 01/ / 27 Schwindgasse 10 A-1040 Wien Südosteuropa und der EU- Emissionshandel Anreize für Unternehmen durch JI und CDM Projekte

2 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 2 Gliederung: Vorstellung Klimaschutz/ Emissionshandelsrichtlinie Energieeffizienz in der Industrie Zusammenfassung

3 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 3 Vorstellung des Referenten, Klaus Reisinger Kariere: TU Wien, Verfahrenstechnik Dissertation: Kesseloptimierung, Verbrennungstechnik Seit 1997: ALLPLAN GmbH Seit 2003: Geschäftsführer etwa 80 Energie-Effizienz-Programme etwa 15 Klimaschutzprojekte Persönliches: Geburtsjahr Kinder Hobbies: Familie, Sport

4 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 4

5 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 5 Gliederung: Vorstellung Klimaschutz/ Emissionshandelsrichtlinie Energieeffizienz in der Industrie Zusammenfassung

6 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 6 Die EU entwickelte ein eigenes, internes Emissionshandelssystem. Die entsprechende (Richtlinie 2003/87/EG) wurde vom Europäischen Parlament am 2. Juli 2003 ausgegeben. Der Handel mit Emissionsrechten hat 2005 begonnen und gilt für die Mitgliedstaaten der erweiterten Europäischen Union. Der europäische Emissionshandel betrifft die Stromerzeugung in thermischen Kraftwerken ab 20 MW Leistung und folgende fünf Industriebranchen (unterschiedliche Schwellenwerte): - Eisen- und Stahlverhüttung, sowie Kokereien - Raffinerien und Cracker - Zement- und Kalkherstellung - Glas-, Keramik- und Ziegelindustrie - Papier- und Zelluloseproduktion Diese Industrien machen zusammen etwa 40 Prozent der europäischen CO 2 - Emissionen aus. Emissionshandelsrichtlinie der EU

7 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 7 Cap des Industriesektors ( ) Gesamtemission EU 25: 5,2 Mrd. Tonnen CO 2 p.a. (Prognose EEA für ) Ca Einzelanlagen von etwa 5000 Unternehmen emittieren davon 2,1 Mrd. Tonnen CO 2 p.a. 40 % 2,1 Mrd. Tonnen

8 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 8 Grundidee des Emissionshandels Investitionen für Emissionsreduktion dort, wo am günstigsten umsetzbar. Der Handel mit Emissionsrechten selbst ist noch nicht emissionsmindernd.

9 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 9 Nationale Umsetzung der Emissionshandels- richtlinie der EU

10 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 10 Mittels Nationalem Allokationsplan (NAP) zugewiesene Emissionsmenge = tatsächliche Emission = gegenüber NAP eingesparte Emissionen Verkauf der CO 2 - Einspar ung Industrie- anlage 2 Prinzip des Handels Industrie- anlage 1 Quelle: EXAA Grundidee des Emissionshandels: Investitionen für Emissionsreduktionen, wo sie am günstigsten umsetzbar sind. Der Handel mit Emissionsrechten selbst ist noch nicht emissionsmindernd.

11 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 11 Quelle: Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) im Umweltbundesamt Prinzip des Handels

12 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 12 Es gibt auch Emissionszertifikate außerhalb des EU- Emissionshandels Neben EU- ETS können auch andere Währungen gekauft werden Emissionszertifikate aus JI und CDM Projekten sind auch gültig Es gibt in Süd-Ost- Europa CDM Länder mit hohen Potentialen CDM: Mazedonien, Serbien, Albanien, … Bedingung: Projekte müssen additional sein Zertifikate aus CDM und JI Projekten haben unterschiedliche Preise Es gibt kaum Betriebe, welche aktiv in CDM oder JI- Projektentwicklung investieren

13 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 13 Gliederung: Vorstellung Klimaschutz/ Emissionshandelsrichtlinie Energieeffizienz in der Industrie Zusammenfassung

14 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 14 Prüfung Energieverbrauch eigene Messung Firmendaten bereitgestellte Messungen eigene Berechnungen Energieoptimierung in einem Betrieb

15 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 15 Einsparungspotential Kesselhaus Brennstoff Luft Heizmedium Abwärme Heißwasser Dampf Abgas + Unverbranntes

16 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 16 Erstellen einer Verbrennungsrechnung Berechnung von Kesselwirkungsgrad und Verlustströmen Vermeidung von Verlusten Absenkung der Rauchgastemperatur Optimierung der Entgasung, der Abschlämmung, … Einsparungspotential Kesselhaus

17 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 17 Abwärmenutzung (Rauchgas) bis 10% Kesselsteuerung ca. 10% Spreizungsoptimierung (Vorlauf/Rücklauf) <5% Optimierung Entgasung <3% Optimierung Abschlämmung <2% Isolierung Leitungen <5% Abwärmenutzung (Kessel) <2% Einsparungspotential Kesselhaus

18 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 18 Einsparungspotential Wärmerückgewinnung Hallenheizung/Lüftung Frischluft Vorwärmen bis 20% Luftmenge anpassen bis 20% Prozesswärme Substitution Primärwärme bis 30% Substitution Primärkälte bis 30% Wärme/Kältekopplung bis 5% Druckluft/Kälteerzeugung Installation Wärmerückgewinnung bis 60% Fernwärme-Kältelieferung

19 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 19 Einsparungspotential Druckluft Leerlauf vermeiden bis ca. 15% Leckagen schließen bis 20% Drehzahlgeregelter Kompressor ca. 10% Trocknung und Filterung nach Bedarf bis 5% Steuerungsoptimierung bis 2% Leitungs/Netzoptimierung bis 12% Druckanpassung bis 10%

20 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 20 Einsparpotential Pumpen und Ventilatoren Pumpen und Ventilatoren Drehzahlregeln bis 20% Zeitunkritische Aggregate einbinden bis 10% Anpassung überdimensionierter Aggregate 5% Einsatz Hocheffizienzmotoren 2-5% Wartung von Lagern usw. 1-5%

21 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 21 Ziel / Ergebnis

22 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 22 Einsparpotenzial Ökonomische Bewertung Spez.CO 2 Vermeidungskosten Vorgeschlagene Interne Maßnahmen Unternehmen Prioritäten Interne Maßnahmen Datenbank Potenzieller JI-Projekte Vorgeschlagene Externe Maßnahmen Mix optimaler Maßnahmen Transaktionskosten Reduktionsverpflichtungen Einzusparendes t-CO 2 Äquivalent Energie-Effizienz-Programm Flexible Mechanismen JI CDMET

23 ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 23 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! DI Dr. Klaus Reisinger Tel: 01/ / 10 Fax: 01/ / 27 ALLPLAN GmbH Schwindgasse 10 A-1040 Wien


Herunterladen ppt "ALLPLAN - Die Umweltmanager - Klaus Reisinger 1 DI Dr. Klaus Reisinger Tel: 01/ 505 37 07/ 10 Fax: 01/ 505 37 07/ 27"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen