Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PATRICIA WUTTKE, MVZ MITTE LEIPZIG Mibs und Mabs oder neue onkologische Therapien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PATRICIA WUTTKE, MVZ MITTE LEIPZIG Mibs und Mabs oder neue onkologische Therapien."—  Präsentation transkript:

1 PATRICIA WUTTKE, MVZ MITTE LEIPZIG Mibs und Mabs oder neue onkologische Therapien

2 Onkologische Therapiemaßnahmen Operative Verfahren Zytostatika (Chemotherapie) Zielgerichtete Therapien (Targeted Therapies) Radioonkologie (Strahlentherapie)

3 Zielgerichtete Therapie (Targeted Therapy) … Targeted Therapies führen zu einer zielgerichteten Beeinflussung von Signalwegen in einer Tumorzelle, mit dem Ziel, das Tumorwachstum zu verhindern und den Tumor zu verkleinern. (www.wikipedia.de)

4 Unterschied zwischen Chemo/Strahlentherapie vs. Targeted Therapy Zytostatika/Strahlentherapie gerichtet gegen jede Zelle, die sich teilt Nebenwirkungen verstärkt Targeted Therapy gerichtet gegen Zellen, die das Target enthalten (idealerweise nur Tumorzellen) i.d.R. geringeres Nebenwirkungsprofil VS.

5 Gezielte Krebstherapie Mabs Monoklonale Antikörper Große Proteine Biologische Herstellung Wirken meist außerhalb der Krebszelle Intravenöse/subcutane Applikation Mibs Small molecules Kleine Moleküle Chemische Herstellung Wirken immer in der Krebszelle Orale Einnahme (Tabletten)

6 Wirkprinzipien der gezielten Krebstherapie Signaltransduktionshemmer (Unterdrückung von Wachstumssignalen) Antikörper Kinasehemmer

7 Wirkprinzipien der gezielten Krebstherapie Angiogenesehemmer (Nahrungszufuhr des Tumors unterbinden) Kontinuierliche VEGF- Expression

8 Wirkprinzipien der gezielten Krebstherapie Auslösung einer zellzerstörenden Immunantwort durch Antigenbindung auf der Zelloberfläche Müllentsorgung der Zelle blockieren, Eiweißmoleküle werden nicht entsorgt durch Blockierung von Enzymen, die Zelle erstickt, stirbt ab

9 Spezielle Nebenwirkungen der zielgerichteten Therapie

10

11

12

13 ...aber auch Bluthochdruck (Angiogensehemmer) Selten Perforationen im Magen-Darm-Bereich Fatigue (Müdigkeit) Nasenblutungen Entzündungen von Zahnfleich und Schleimhäuten EKG-Veränderungen Blutbildveränderungen

14 Einsatz der Antikörpertherapie am Beispiel des Herceptins

15 Neuer Therapieansatz für HER2-positive Patientinnen im metastasiertem Stadium Brustkrebszellen tragen verschiedene HER-Rezeptoren auf ihrer Oberfläche

16 Neuer Therapieansatz für HER2-positive Patientinnen im metastasiertem Stadium HER-Rezeptoren auf der Oberfläche einer Brustzelle HER2-Rezeptor paart (dimerisiert) mit einem anderen HER-Rezeptor (bevorzugt HER3) auf der Zelloberfläche und sendet dann Wachstums-signale in das Zellinnere.

17 Neuer Therapieansatz für HER2-positive Patientinnen im metastasiertem Stadium Der HER2-Dimerisierungs-Inhibitor (HDI) Pertuzumab bindet gezielt an HER2- Rezeptoren und verhindert somit die Paarung mit anderen HER-Rezeptoren. Die Signalweiterleitung ins Zellinnere wird blockiert. Der gemeinsame Einsatz des HER2- Dimerisierungs-Inhibitors Pertuzumab und Trastuzumab (Roche) verstärkt die Blockade von HER2 dadurch wird die Wirkung der Therapie gesteigert. Das Fortschreiten der Krebserkrankung kann deutlich verzögert werden. HER2- Dimerisierungs- Inhibitor Pertuzumab Trastuzumab

18 Neues Wirkprinzip: gegen HER2 gerichtetes Antikörper-Wirkstoff-Konjugat = vereint die HER2-Antikörpertherapie und Chemotherapie, fest mit einem Linker verbunden, in einem Medikament Antikörper Linker Zytostatikum

19 Wie wirkt das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat? Zytostatikum Der gegen HER2 gerichtete Antikörper blockiert die HER2-Rezeptoren und damit die Wachstumssignale. Zudem signalisiert er dem körpereigenen Immunsystem, die Tumorzelle zu zerstören. Das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat bindet gezielt an die mit zahlreichen HER2-Rezeptoren besetzten Tumorzellen. Das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat wird in die Tumorzelle aufgenommen

20 Wie wirkt das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat? Zytostatikum Das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat wird aufgelöst, das Chemotherapeutikum wird innerhalb der Tumorzelle freigesetzt und kann jetzt im Tumor seine Wirkung entfalten. Das Chemotherapeutikum verhindert das Wachstum der Tumorzelle, sie stirbt ab

21 Einsatz der zielgerichteten Therapie bei Knochenmetastasen

22

23

24 Einsatz der zielgerichteten Therapie bei Bauchwassersucht (Ascites)

25 Intraperitoneale Therapie mit dem Antikörper Removab®

26 Einsatz der zielgerichteten Therapie bei Darmkrebs

27 Zielgerichtete Therapie bei Darmkrebs Angiogenesehemmung: Avastin, Aflibercept Hemmung Zellwachstum: Erbitux, Vectibix small molecules: Regorafenib

28 Fallbeispiel: Zielgerichtete Therapie CT Therapie nach 4 Zyklen 5-FU, Irinotecan, Cetuximab

29 Fallbeispiel: Zielgerichtete Therapie CT Befund nach Operation

30 Einsatz der zielgerichteten Therapie bei Brustkrebs

31 Zielgerichtete Therapie bei Brustkrebs Hemmung Zellwachstum: Herceptin, Perjeta, Kadcyla Angiogensehemmung: Avastin small molecules: Tyverb, Afinitor Hormontherapie

32


Herunterladen ppt "PATRICIA WUTTKE, MVZ MITTE LEIPZIG Mibs und Mabs oder neue onkologische Therapien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen