Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universitätsklinikum Essen, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Universitätsklinikum Essen, Innere Klinik und Poliklinik (Tumorforschung), MacroMed.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universitätsklinikum Essen, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Universitätsklinikum Essen, Innere Klinik und Poliklinik (Tumorforschung), MacroMed."—  Präsentation transkript:

1 Universitätsklinikum Essen, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Universitätsklinikum Essen, Innere Klinik und Poliklinik (Tumorforschung), MacroMed Inc. Sandy Utah, USA Fragestellung: Die Entwicklung anti-tumoraler Substanzen mit der Möglichkeit einer selektiven Behandlung solider Tumore und der damit verbundenen Reduktion systemischer Nebenwirkungen ist eine der wesentlichen Aufgaben der onkologischen Forschung. Die Vorteile der lokalen Tumortherapie können sein: Ideal für Patientinnen bei denen eine Strahlentherapie oder Operation nicht mehr möglich ist Patientinnen mit ausgeprägten Toxizitäten einer Chemotherapie Einsatz bei Chemotherapie resistenten Tumoren Kombination mit systemischer Chemotherapie Prä- und postoperative Behandlung von Tumoren Methodik: OncoGel stellt ein System dar, welches in der Lage ist, Paclitaxel langsam und kontinuierlich in das umgebende Gewebe freizusetzen. Zur Anwendung kommt hierbei das erste vollsynthetisch hergestellte Paclitaxel (Genexol ). Die Freisetzung des Zytostatikums erfolgt aus einer Trägersubstanz, dem ReGel. ReGel ist ein vollständig bioabbaubares thermosensitives Polymer (ABA-Blockcopolymer- Hydrogel), welches bei Temperaturen von 0-15°C eine flüssige und bei Körpertemperatur die Form eines semi- soliden Gels annimmt. OncoGel ermöglicht eine fast lineare Freisetzung von Paclitaxel über einen Zeitraum von mehr als 6 Wochen. Die unmittelbare Injektion von OncoGel direkt in den Tumor ermöglicht eine hohe Konzentration des Zytostatikums im Tumorgewebe selbst. Präklinische konnten Studien zeigen, dass OncoGel bei einer Vielzahl solider Tumore eine anti- tumorale Wirksamkeit besitzt (Mamma-, Zervix-, Ovarialkarzinom). Entwicklung neuer Therapieprinzipien zur lokalen Applikation von Zytostatika beim Mammakarzinom Vergleich der Effektivität der lokalen Gabe von OncoGel ® vs. systemischer Paclitaxel-Gabe: intratumorale Applikation in Nacktmäuse MDA231 Mamma-Tumor Xenografts Dosierung: 10, 30, 60 mg/kg verabreichtes Volumen: 50 % des Tumorvolumens (etwa 100µl) Systemische Paclitaxel-Gabe Entsprechend der MTD 100 mg/kg i.v. oder i.p. Schlussfolgerungen aus den präklinischen Untersuchungen: hohe Wirkstoff-Spiegel im Tumorgewebe für > 6 Wochen 90 % des Wirkstoffes im Tumor oder Fäces Minimale Wirkstoffkonzentrationen in anderen Geweben oder Organen Wirkstoff-Clearence aus dem Tumorgewebe stimmt mit dem in vitro Freisetzungs-Profil überein Biokompatibilität Verminderte Dosierung bei lokaler Therapie Ergebnisse: Bisher konnten sechs Patientinnen in vier Dosisstufen mit OncoGel behandelt werden. Bei allen Patientinnen erfolgte eine einfache und schmerzlose Injektion des Gels in den Tumor. Im Verlauf der Behandlung traten keine lokalen oder systemischen Nebenwirkungen auf. Nach einer Beobachtungszeit von 60 Tagen konnte eine stabile Krankheitssituation der behandelten cutanen Metastasen erzielt werden. Bei einer zwei Patientinnen erfolgte eine zweite bzw. dritte Injektion des Gels. Diskussion: Mit OncoGel steht ein neuer Therapieansatz zur Behandlung oberflächlicher solider Tumore zur Verfügung. Unsere ersten klinischen Daten bei Patientinnen mit Mammakarzinom zeigen, dass die Substanz sicher, gezielt und mit berechenbarer Dosierung in oberflächliche tastbare solide Tumore eingebracht werden kann. Weitere Daten sind jedoch notwendig, um den klinischen Stellenwert von OncoGel in der Onkologie zu definieren


Herunterladen ppt "Universitätsklinikum Essen, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Universitätsklinikum Essen, Innere Klinik und Poliklinik (Tumorforschung), MacroMed."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen