Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stress und Hyperprolaktinämie Dr. Robert Schmidhofer Clinical Pearls – Hormonelle Regulation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stress und Hyperprolaktinämie Dr. Robert Schmidhofer Clinical Pearls – Hormonelle Regulation."—  Präsentation transkript:

1 Stress und Hyperprolaktinämie Dr. Robert Schmidhofer Clinical Pearls – Hormonelle Regulation

2 Stressregulation Homöostase Homöostase Hormonelle Regelkreise Hormonelle Regelkreise Dysregulation Dysregulation Eu-Funktion Eu-Funktion Dysfunktion Dysfunktion Hormonmangel Hormonmangel Burnout-Syndrom Burnout-Syndrom

3 Stressregulation Hypothalamus TRHCRFGRH Hypophyse Hypophyse TSHACTHFSH Betaendorphin SchilddrüseNebenniereGonaden T3, T4CortisolE, P, T AdrenalinNoradrenalin

4 Stress und Hyperprolaktinämie Fallbeispiel Hypothyreose w, 38a, berufliche und familiäre Stresssituation Part. ´98, Adip., Lumbalgie, Lidödeme Konzentrationsstörung, Müdigkeit, Depression, Myalgie AK-Test: w: Sartorius, Teres Minor TL: Thyr, NLNN, Glabella Lab: r/w Blutbild, DiffBB, CRP im Normbereich Prolaktin, TSH, DHEA Prolaktin, TSH, DHEA Th: DHEA, 5HTP, Jodine/Tyrosine, K/Mg, Zn, Se Wala Gland.Sup., Gland.Thyr. sc B 23, LG 13

5 Stress und Hyperprolaktinämie Fallbeispiel Progesteronmangel w, 23a, Studentin Zyklusstörungen, von ´96 bis ´03 Kontrazeptiva PMS, Nächtliches Schwitzen, Akne, ICV AK-Test: w: Piriformis, PMS, TFL TL: Gonaden, Leber, Glabella Lab: Eisenmangelanämie, CRP im Normbereich, Prolaktin, Progesteron Prolaktin, Progesteron Th:Progesterongel, Lymphdiaral, Zn, Fe, P5P Wala Ovar sc. KG2

6 Stress und Hyperprolaktinämie Fallbeispiel Burn-Out-Syndrom m, 48a, beruflicher Stress, Konz./Schlafstörung, Dorsalgie, SAS, Achillodynie, Leistenschmerz AK-Test: w: Sartorius, rectus fem. TL: NLNN, Gonaden, Hypophyse Lab: r/w Blutbild, DiffBB im Normbereich, CRP, Prolaktin, Testosteron, DHEA Prolaktin, Testosteron, DHEA Th: DHEA, Melatonin, K/Mg, P5P, AO, Zn Infiltration ISG, lumbosacral, Wala Gland.Supraren./Hypophyse sc. NLNN

7 Prolaktin - Aufgaben Steuerung der Laktation Steuerung der Laktation Immunogene Wirkung Immunogene Wirkung Flüssigkeitsregulation Flüssigkeitsregulation Zuckerhaushalt Zuckerhaushalt Reproduktion Reproduktion

8 Prolaktin – biologische Wirkungen Gonaden LH Rezeptoren LH Rezeptoren Corpusluteum, Leydigzellen Corpusluteum, Leydigzellen Pregnenolon, E2 bei LH, FSH Pregnenolon, E2 bei LH, FSH Steroidgenese Steroidgenese

9 Prolaktin – biologische Wirkungen Brustdrüse SynergismusCortisol SynergismusCortisolInsulinThyroxin Antagonismus Progesteron Antagonismus Progesteron

10 Prolaktin – extragenitale Sekretion Immunsystem Modulierender Effekt Lymphozyten Modulierender Effekt Lymphozyten Stimulierender Effekt Thymus Stimulierender Effekt ThymusGehirn Steuerung CRF Steuerung CRF Schlaf-/Wachzyklus Schlaf-/Wachzyklus Dopaminsynthese DopaminsyntheseHaut Schweiß Schweiß Tränenflüssigkeit Tränenflüssigkeit Haarwachstum Haarwachstum

11 Prolaktinsekretion endokrine Faktoren TRHÖstradiolOxytocin Angiotensin II InsulinThyroxinProgesteronEndorphinDopaminSomatostatin

12 Hyperprolaktinämie Faktoren – extragenital Physische Aktivität Physische Aktivität Hypoglykämie Hypoglykämie Stress Stress

13 Hyperprolaktinämie - Fakten Konsekutive Dopamin Konsekutive Dopamin Sterilitätsursache Reduzierte Ovarialfunktion Reduzierte OvarialfunktionOsteoporose Mögliche Androgensynthese Mögliche AndrogensyntheseHyperandrogenämie

14 Prolaktin – hormonelle Interaktion TRH Prolaktinsekretion TRH Prolaktinsekretion T 3 Prolaktinsynthese T 3 Prolaktinsynthese E 2 Dopaminwirkung E 2 Dopaminwirkung Hypophysensensitivität Hypophysensensitivität laktotrope Zellen laktotrope Zellen

15 Prolaktin - Schilddrüse Bei hypothyreoten Patientinnen mit Hyperprolaktinämie kann durch eine Schilddrüsenstimulation/Hormonersatz die Prolaktinsekretion normalisiert werden Bei hypothyreoten Patientinnen mit Hyperprolaktinämie kann durch eine Schilddrüsenstimulation/Hormonersatz die Prolaktinsekretion normalisiert werden

16 Grundsystem Organismus Organ StörfaktorenHomöostaseFunktionsstörungErkrankung

17 Therapie des Hormonsystems Eliminierung Toxine/Störfeld Eliminierung Toxine/Störfeld Milieuänderung/Organfunktion Milieuänderung/Organfunktion Organstimulierung Organstimulierung Nährstoffsubstitution Nährstoffsubstitution Hormonspezifische AK-Therapie Hormonspezifische AK-Therapie Reflextherapie/Chirotherapie Reflextherapie/Chirotherapie Ergänzende Maßnahmen Ergänzende Maßnahmen

18 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Robert Schmidhofer


Herunterladen ppt "Stress und Hyperprolaktinämie Dr. Robert Schmidhofer Clinical Pearls – Hormonelle Regulation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen