Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ausbildungsschwerpunkt am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Bad Mergentheim STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (GWHS)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ausbildungsschwerpunkt am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Bad Mergentheim STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (GWHS)"—  Präsentation transkript:

1 Ausbildungsschwerpunkt am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Bad Mergentheim STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (GWHS) Bad Mergentheim Umgang mit Heterogenität Jedes Kind im Blick Lernvoraussetzungen erfassen Lernchancen bieten

2 Umgang mit Heterogenität Zielsetzung: Sensibilisierung für individuelle Lernprozesse der Schüler Entwicklung der Fähigkeit, Lern- und Entwicklungspotentiale von Schülern zu erfassen und adäquate Lernangebote zu schaffen

3 Umgang mit Heterogenität Grundlagen des Ausbildungskonzepts: Pädagogik Schuleingangsstufe (SEG) Fachdidaktik LernwerkstattÖffnungsphase Schulpraxis Vernetzung verschiedener Ausbildungsbereiche

4 Umgang mit Heterogenität Qualitätsleitziel Pädagogik: Grundverständnis und Grundkenntnisse im Bereich Diagnose und Förderung Ansätze pädagogischer Diagnostik Mögliche diagnostische Zugänge Grundlagenkenntnisse über Lernstörungen Erstellung eines Förderplanes Realistische Einschätzung der Aufgaben eines GHWS- Lehrers Grundverständnis und Grundkenntnisse im Bereich Diagnose und Förderung Ansätze pädagogischer Diagnostik Mögliche diagnostische Zugänge Grundlagenkenntnisse über Lernstörungen Erstellung eines Förderplanes Realistische Einschätzung der Aufgaben eines GHWS- Lehrers

5 Umgang mit Heterogenität Qualitätsleitziel Schuleingangsstufe (SEG): Kenntnisse über lern- und entwicklungspsychologische Grundlagen für die Schuleingangsdiagnostik Deutsch Kenntnis des Stufenmodells des Schriftspracherwerbs Differenzierung des Lernangebots Mathematik Modell der mathematischen Kompetenzentwicklung Differenzierung des Lernangebots Schuleingangsdiagnostik Bedeutung der Schuleingangsdiagnostik Kenntnis des Diagnoseverfahrens DES Kenntnisse über lern- und entwicklungspsychologische Grundlagen für die Schuleingangsdiagnostik Deutsch Kenntnis des Stufenmodells des Schriftspracherwerbs Differenzierung des Lernangebots Mathematik Modell der mathematischen Kompetenzentwicklung Differenzierung des Lernangebots Schuleingangsdiagnostik Bedeutung der Schuleingangsdiagnostik Kenntnis des Diagnoseverfahrens DES

6 Umgang mit Heterogenität Qualitätsleitziel Fachdidaktik Kenntnisse über Stufen des Kompetenzerwerbs - einschließlich fachspezifischer Diagnoseverfahren und Fördermaterialien Lernausgangslagen als Basis für die Planung und Durchführung von Unterricht Modelle der Kompetenzentwicklung Fachspezifische Diagnoseverfahren Fachspezifische Fördermaterialien Kenntnisse über Stufen des Kompetenzerwerbs - einschließlich fachspezifischer Diagnoseverfahren und Fördermaterialien Lernausgangslagen als Basis für die Planung und Durchführung von Unterricht Modelle der Kompetenzentwicklung Fachspezifische Diagnoseverfahren Fachspezifische Fördermaterialien

7 Umgang mit Heterogenität Qualitätsleitziel Öffnungsphase und Lernwerkstatt: Bedarfsorientierte Kenntnisse zu spezifischen Auffälligkeiten und Lernproblemen Theoretische Hintergründe und praktische Handlungs- möglichkeiten bei den Dispositionen: ADHS, Hochbegabung, Schulangst/ Schulversagen Bedarfsorientierte Kenntnisse zu spezifischen Auffälligkeiten und Lernproblemen Theoretische Hintergründe und praktische Handlungs- möglichkeiten bei den Dispositionen: ADHS, Hochbegabung, Schulangst/ Schulversagen

8 Umgang mit Heterogenität Grundlagen des Ausbildungskonzeptes Möglichst enge Verzahnung von Theorie und Praxis

9 Umgang mit Heterogenität Praxis- und Erfahrungsfeld 1.Optimale Passung zwischen Lernausgangslage und Lernangebot 1.Optimale Passung zwischen Lernausgangslage und Lernangebot Die LA planen eine Unterrichtsstunde in einer ersten Klasse. - genaue Ermittlung der Lernausgangslage der Schüler auf der Basis der Kompetenzmodelle - darauf abgestimmte Lernangebote

10 Umgang mit Heterogenität Praxis- und Erfahrungsfeld 2. Umsetzung eines Diagnose- und Förderauftrages LA ermitteln die individuelle Lernausgangslage eines Schülers. LA erstellen einen Förderplan. LA setzen geeignete Fördermaßnahmen um.

11 Umgang mit Heterogenität Praxis- und Erfahrungsfeld 3. Durchführung einer Schuleingangsdiagnostik / Lernstandsdiagnostik in einer Hauptschul-/Werkrealschulklasse 3. Durchführung einer Schuleingangsdiagnostik / Lernstandsdiagnostik in einer Hauptschul-/Werkrealschulklasse LA mit Grundschulschwerpunkt führen in Grundschulförderklassen bzw. Kindergärten eine Schuleingangsdiagnostik durch. LA mit Hauptschulschwerpunkt wenden Testverfahren an und führen Rückmeldegespräche mit dem jeweiligen Schüler.

12 Umgang mit Heterogenität Praxis- und Erfahrungsfeld 4. Analyse der Lernvoraussetzungen der Schüler einer Klasse im jeweiligen Fach zu Beginn des Schuljahres 4. Analyse der Lernvoraussetzungen der Schüler einer Klasse im jeweiligen Fach zu Beginn des Schuljahres Analyse der Lernvoraussetzungen der Schüler im jeweiligen zu Beginn des Schuljahres Unterstützung durch Handlungsanleitungen, konkrete Materialien und unterrichtsorganisatorische Hinweise durch die einzelnen Fachdidaktik

13 Umgang mit Heterogenität Organisationsschema SEMINAR SCHULPRAXIS Unterrichtsversuch SEG Pädagogik Grundverständnis & Grundkenntnisse Fachdidaktik Lernausgangslage/ Fachspezifisches Diagnose / Fördermaterial SEG Kompetenzstufenmodelle Schuleingangsdiagnose Öffnungsphase spezif. Lernstörungen Lernwerkstatt bedarfsorient. Vertiefung Pädagogik/Fachdidaktik indidviduelle Beratung und Unterstützung Pädagogik Reflexion des Förderprozesses Erstellung von Lernausgangslagen selbstständigen Unterricht in allen Fächern Diagnose- und Förderauftrag (Förderkind) Schuleingangs- diagnostik


Herunterladen ppt "Ausbildungsschwerpunkt am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Bad Mergentheim STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (GWHS)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen